Bitte warten...

DAX-Indikation Intraday 25.08.2016

Gewinner / Verlierer26.08.2016 08:36:35

Name Zum Vortag Letzter Stand
Volkswagen Vz
0,71 %
121,20
adidas N
0,45 %
151,92
E.ON N
0,39 %
8,24
Name Zum Vortag Letzter Stand
Merck
-1,66 %
95,14
Vonovia N
-1,06 %
35,51
Deutsche Boerse
-0,92 %
76,42
Auslandsaktien: Korrektur für US-Aktien kein Automatismus

Nach den jüngsten Rekorden von S&P 500 und Dow Jones Industrial warnt so mancher Analyst vor Absturzgefahren. Die guten Geschäfte von US-Konzernen wie Cisco Systems, Applied Materials und Johnson & Johnson sowie eine weitere Vertagung der Zinsanhebung könnten dagegenhalten. Mehr


Marktindikationen26.08.2016 08:34:59

Name Zum Vortag Letzter Stand
DAX 30
-0,88% 10.529,59
EURO STOXX 50
-0,69% 2.987,69
Dow Jones 30 Industrial
-0,18% 18.448,41
NASDAQ 100
-0,17% 4.775,43
Nikkei 225
-1,18% 16.360,71
Euro-BUND-Future
0,10% 167,70
Dollar
0,17% 1,1303
Goldpreis
0,18% 1.324,08
VDAX-NEW
2,79% 19,79

Meist betrachtete Aktien26.08.2016 08:35:49

Name Zum Vortag Letzter Stand
Volkswagen vz
0,73%
121,23
Commerzbank
0,08%
6,06
Deutsche Bank
0,26%
12,49
Daimler
-0,02%
61,23
Siemens
0,19%
107,00
Deutsche Telekom
-0,17%
15,02
BMW
-0,08%
76,35
Deutsche Lufthansa
-0,07%
10,43
K+S
0,49%
18,12
Allianz
-0,27%
129,33
BASF
0,03%
72,30
EON
0,39%
8,24
Bayer
-0,30%
95,88

Aktuelle Kolumnen

Hüfners Wochenkommentar: "Führungsschwäche bei der Federal Reserve"

Hüfner sieht in den US-amerikanischen Verkündingungen von Zinsanhebungen viel Lärm um nichts, der die Finanzmärkte und ganze Volkswirtschaften belastet. Mehr

INSIDE (Anzeige)

Keine Daten vorhanden

Anzeige

Datum Event
26.08.2016 SWE; Shipping goods 2nd quarter
26.08.2016 SWE; Turnover in the service sector 2nd quarter
26.08.2016 SWE; Real estate prices and registrations of title 2nd quarter
26.08.2016 08:00: DE; GfK Konsumklima Studie September
26.08.2016 14:30: US; GDP Q2 Preliminary
26.08.2016 14:30: US; Corporate Profits 2nd quarter 2016
26.08.2016 14:30: US; International Trade in Goods Jun

Börse Frankfurt

Willkommen auf der digitalen Ausgabe der Börse Frankfurt. Verfolgen Sie hier die Börse: Über die Navigation oben und am Seitenfuß erhalten Sie Zugriff auf Aktienkurse von Frankfurt und Xetra, Stände von Indizes wie DAX, MDAX und TecDAX, Preise von Rohstoffen und Devisenstände, zudem aktuelle Nachrichten wie Marktberichte, dpa-News, Pressemeldungen und Live Charts - auch intraday.

Außerdem bieten wir eine große Auswahl an Services für Anleger an: Mit Watchlist und Portfolio behalten Sie Ihre wichtigsten Aktien im Blick. Begriffe erklärt Ihnen das Börsenlexikon, Börsenwissen vermittelt im Bereich Wissen mit den Unterpunkten "Über die Börse", Handeln, Anlageformen, Börse für Einsteiger. Relevante Informationen bieten auch unser kostenloser Newsletter und die Publikationen, im Einzelnen das ETF-Handbuch, das Fonds-Handbuch sowie das ETF-Magazin.

Das richtige Wertpapier finden Sie mit den Such-Tools wie die Aktiensuche, Fondssuche, ETF-Suche, spezielle Zertifikatesuchen oder die Anleihesuche, weitere verfügbare Online-Tools sind unter anderem ein Renditerechner, Apps fürs iPhone und Android, die Live DAX-Kamera auf das Handelsparkett und das offene Xetra-Orderbuch.

Die Frankfurter Wertpapierbörse ist die größte der sieben Wertpapierbörsen in Deutschland. Die Deutsche Börse AG ist (zusammen mit der Börse Frankfurt Zertifikate AG) die Trägerin der Öffentlich-rechtlichen FWB. In dieser Eigenschaft stellt sie das Funktionieren des Börsenhandels sicher.

Die Handelszeiten sind börsentäglich 9:00 bis 17:30 Uhr (Xetra) und 8:00 bis 20:00 Uhr (Parketthandel). Für eine Besichtigung der Frankfurter Börse kontaktieren Sie bitte das Besucherzentrum. Zum Handeln an der Börse Frankfurt benötigen Sie ein Depot bei Ihrer Bank oder Ihrem Online-Broker.

Handelbar sind Über 1 Million Wertpapiere: Aktien, Anleihen, ETFs, ETCs, ETNs, Fonds sowie Optionsscheine und Zertifikate. An der Börse werden Angebot und Nachfrage nach Wertpapieren zusammengeführt und durch Preisfeststellung und Ausführungen zu diesen Preisen ausgeglichen, im Parketthandel vermittelt durch Spezialisten (Market Maker). Ziele des Börsenhandels sind eine gesteigerte Markttransparenz, höhere Liquidität, die Verringerung der Transaktionskosten sowie Sicherheit vor Manipulationen.