Bitte warten...
Börse Frankfurt

Bestens

Orderzusatz für einen unlimitierten Verkaufsauftrag.

Bei einer Bestens-Order erteilen Anleger den Auftrag, ein Wertpapier zum nächsten möglichen Preis zu verkaufen. Es wird deshalb keine Preisuntergrenze berücksichtigt. Bei einer unlimitierten Kauforder spricht man von „Billigst“. Setzen Anleger Preisgrenzen, so spricht man von einer Limit-Order.

Bei sehr umsatzschwachen Werten sind unlimitierte Aufträge für Anleger häufig von Nachteil. Preise können zum einen aufgrund der spärlichen Zahl der Aufträge auf beiden Seiten des Marktes stark schwanken. Zum anderen kann sich aufgrund der geringen Stückzahlen leicht ein Nachfrage- bzw. Angebotsüberhang bilden, der den Kurs rasch nach oben oder unten treibt.

Verwandte Begriffe

Billigst Limit Order

Anzeige