Bitte warten...
Börse Frankfurt

Aktien New York: Erholt vom jüngsten Rückschlag - Übernahmepläne beflügeln

05.02.2013 20:14

Anzeige

    NEW YORK (dpa-AFX) - Die US-Börsen haben am Dienstag einen großen Teil ihres
Rücksetzers zum Wochenbeginn wett gemacht. Der Dow Jones Industrial Average
 eroberte nach einem positiven Impuls von der Konjunkturseite zeitweise
die 14.000-Punkte-Marke zurück und bleibt in Reichweite seines Hochs seit
Oktober 2007. Zuletzt stand der US-Leitindex 0,83 Prozent höher bei 13.994,96
Punkten. Der marktbreite S&P-500-Index  stieg um 1,08 Prozent auf
1.511,87 Punkte. An der Nasdaq Börse legte der Composite-Index  um
1,23 Prozent auf 3.169,79 Punkte zu. Der Auswahlindex Nasdaq 100 
gewann 1,39 Prozent auf 2.753,56 Punkte.

    Im Fokus stünden vor allem mehrere große Übernahmepläne, sagten Börsianer.
Diese sorgten für Fantasie und begünstigten nach der Korrektur zum Wochenstart
eine postwendende Erholung der Aktienmärkte. Auch die Quartalsbilanzen unter
anderem von Kellogg und Nyse Euronext   wurden meist positiv
aufgenommen. Auch ein etwas besser als erwarteter ISM-Index Dienste stützte.
Analyst Ulrich Wortberg von der Helaba sagte: "Der ISM-Serviceindex liegt trotz
des leichten Rückgangs weiterhin klar im Expansionsbereich. Damit bleibt das
Szenario einer Erholung der US-Wirtschaft im ersten Quartal des neuen Jahres
intakt."

    Dell-Aktien  verteuerten sich um 1,17 Prozent auf 13,43 US-Dollar.
Die Tage an der Börse sind für den weltweit drittgrößten Computerbauer
vermutlich gezählt. Ein Konsortium um Firmengründer, Großaktionär und
Konzernchef Michael Dell hat eine insgesamt 24,4 Milliarden US-Dollar schwere
Übernahme ausgehandelt. Das Papier soll dann von der Börse verschwinden. Praxair
 will sich indes die kalifornische NuCO2 für 1,1 Milliarden Dollar
einverleiben. Die Anteile an dem Linde-Konkurrenten  legten um 0,69
Prozent zu.

    Nach Zahlen kletterten Kellogg-Papiere  mit 1,20 Prozent ins Plus auf
58,80 Dollar. Der Verlust des Müslikonzerns hatte sich im vierten Quartal
verringert. Zudem bekräftigte Kellogg seine Jahresprognosen für 2013. Nach
Börsenschluss wird zudem der Unterhaltungskonzern Walt Disney 
 über sein erstes Geschäftsquartal berichten. Der vor der Übernahme
durch die Rohstoffbörse IntercontinentalExchange (ICE)  stehende
Börsenbetreiber Nyse Euronext  legte indes um 0,75 Prozent zu. Er hatte
im vierten Quartal weiter mit einem schrumpfenden Geschäft gekämpft - der
Überschuss waron 110 Millionen auf 28 Millionen Dollar gesunken./fat/he


Anzeige