Bitte warten...
Börse Frankfurt

RWE-Chef: Energiekonzern hat viel zu hohe Schulden

17.02.2013 12:42

Anzeige

    ESSEN (dpa-AFX) - RWE-Chef  Peter Terium hält die Verschuldung des
Energieriesen von rund 35 Milliarden Euro für deutlich zu hoch. Dies seien neun
bis elf Milliarden Euro zu viel, sagte Terium der "Wirtschaftswoche". Auf die
Frage, ob die Deutsche Post , die vor dem Börsengang niedrigere
Gehälter für neue Mitarbeiter eingeführt habe, ein Vorbild für RWE sei, sagte
der Manager: "Wir stehen für den Dialog mit den Sozialpartnern. Gemeinsam mit
ihnen lassen wir keine Denkverbote zu, wie wir unsere Wettbewerbsfähigkeit
wieder herstellen können."

    "Ein Unternehmen wie wir kann sich den dreifachen Betrag seines Gewinns vor
Steuern, Zinsen und Abschreibungen an Verschuldung leisten", erklärte Terium.
"Wir kommen bei diesem Ergebniswert auf 8,5 bis 9 Milliarden Euro, das reicht
also nur für eine Verschuldung von 24 bis 27 Milliarden Euro."

    Die gesamte Branche leidet unter dem niedrigen Stromgroßhandelspreis, der
die Gewinne der lukrativen Erzeugungssparte drückt. RWE hatte angekündigt, wegen
der schlechten Geschäftslage weltweit gut 10 000 der zuletzt rund 70 000 Stellen
abbauen./yyzz/DP/zb


Anzeige