Bitte warten...


Los geht's: Depot eröffnen



An der Börse spekulieren - das mag für Manche etwas unbehaglich klingen. Kein Wunder bei den ganzen Mythen, die sich um die Geldanlage an der Börse ranken. Wir verschaffen Ihnen Klarheit, fassen für Sie alle Vorteile zusammen und geben wichtige Tipps für Ihre Depoteröffnung.

Jeder kann ein Wertpapier-Depot eröffnen

Jeder kann ein Depot eröffnen.  Die Börse ist kein exklusiver Schauplatz für einige wenige Wohlhabende. Die Eröffnung eines Wertpapierdepots erfordert kein Vermögen. Das Depot ähnelt einem regulären Bankkonto, mit dem Unterschied, dass es nicht für Geld, sondern für Wertpapiere genutzt wird - also für Aktien, Anleihen, oder Fonds. In dem Depot werden diese Wertpapiere dann eingebucht und wieder ausgebucht.

Skyline

Online- oder Filialbank? Sie haben die Wahl

Haben Sie sich für die Eröffnung eines Wertpapierdepots entschieden, folgt die Wahl der Bank, bei der Sie Ihr Depot eröffnen möchten. Hierbei können Sie zwischen einer reinen Online-Bank und einer Filial- beziehungsweise Beraterbank wählen.

Skyline

Anleger, die sich sicher im Umgang mit Wertpapieren fühlen und diese in Eigenverantwortung handeln wollen, sind mit einer Online-Bank gut beraten. Online-Banken können Depots und den Handel an der Börse häufig zu geringeren Gebühren anbieten, weil sie weniger Kosten haben. Sie werden oft auch als Discount-Broker bezeichnet. Dafür ist der Beratungsservice dann auch in der Regel nicht so umfangreich.

Eine Filialbank hingegen ist für Anleger geeignet, die auf eine gründliche und persönliche Beratung nicht verzichten wollen. Seit 2010 müssen Banken ein gesetzlich vorgeschriebenes Beratungsprotokoll ausstellen, das als Versicherung bei Falschberatung dienen soll. Wenn Kunden Wertpapiere online ordern, sind sie für sämtliche Handlungen selbst verantwortlich.

Je nachdem, für welche Art von Bank und welchen Weg der Auftragserteilung, z.B. Online oder per Telefon, Sie sich entscheiden, fallen die Preise unterschiedlich aus. Wir empfehlen daher, zu vergleichen. Hierzu gibt es zahlreiche Online-Vergleichsportale und Finanzfachzeitschriften, die Hilfestellung bieten. Vielleicht entscheiden Sie sich auch für die Depot-Konto-Eröffnung bei Ihrer Hausbank.

Skyline

Ein wichtiger Aspekt für Sie: Als Anleger bleiben Sie stets Eigentümer der Wertpapiere, Ihre Depotbank verwahrt diese nur. Dadurch sind die Wertpapiere im Falle einer Insolvenz geschützt und niemals Teil der Insolvenzmasse.

Die Depoteröffnung: So einfach wie das Einmaleins

Bei Ihrer Online-Bank können Sie entweder ganz bequem alle Angaben am Computer ausfüllen und den Antrag anschließend ausdrucken, oder Sie lassen sich die Papiere nach Hause schicken. Im nächsten Schritt bestätigen Sie nur noch Ihre Identität, zum Beispiel mit dem Post-Ident-Verfahren, oder mit einem Video-Identverfahren über Skype. Sobald Sie Ihre Zugangsdaten zum Online-Banking erhalten haben, können Sie loslegen und Ihre erste Order aufgeben. Sollten Sie sich für ein Depot bei einer Filialbank entscheiden, lassen Sie sich vor Ort beraten.