Bitte warten...


Anlageformen

Zertifikate und Aktienanleihen
Merkmale von Zertifikaten
Zertifikate haben viele Namen. Sie werden auch als Partizipationsscheine bezeichnet – schließlich verbrieft ein Zertifikat die Teilnahme an der Kursentwicklung bestimmter Wertpapiere oder Wertpapierkonstrukte, Devisen oder Rohstoffe. Inhaber eines Zertifikats sind zum Beispiel direkt an der Kursentwicklung eines Index (Index-Zertifikat) oder eines speziell zusammengestellten Aktienkorbs (Basket-Zertifikat) beteiligt.
 

Zunächst waren Zertifikate institutionellen Investoren vorbehalten, die den Wunsch hatten, an der Entwicklung ganzer Börsenindizes teilzuhaben – ohne aufwändige Umschichtungen und hohe Transaktionskosten. Seit Mitte der 90er Jahre können auch Privatanleger die Wertentwicklung von DAX und Co. mit Index-Zertifikaten bequem in ihr eigenes Depot übertragen.

Heute sind Zertifikate umsatzstarke Kapitalmarktprodukte und das Angebot der Emittenten – zumeist Banken und Sparkassen – erstreckt sich schon längst nicht mehr auf Index-Zertifikate allein. Beinahe täglich werden neue Papiere aufgelegt. Zu den bekanntesten zählen Basket-, Discount- und Garantie-Zertifikate. Auch gehebelte Produkte wie Knock-out-Scheine werden als Zertifikate bezeichnet.

Der Anleger ist Gläubiger
 

Auch wenn Zertifikate sich zumeist auf Aktien oder Aktienindizes beziehen, sind sie rein rechtlich gesehen Anleihen und verbriefen keinerlei Eigentums- und Aktionärsrechte an den entsprechenden Unternehmen. Anleger erhalten ein Schuldrecht gegenüber dem Emittenten, dem sie vorübergehend ihr Geld überlassen.

Zwar ist das Risiko gering, dass Emittenten insolvent werden. Seit allerdings 2008 der US-amerikanische Emittent Lehman Brothers ausgefallen ist, sind sich Anleger bewusst sein, dass finanzielle Probleme des Emittenten die Rückzahlung gefährden können.

Die wichtigsten Vorteile
 
  • Beim Kauf oder Verkauf fallen i. d. R. keine oder nur geringe Ausgabeaufschläge und Managementgebühren an.
  • Selbst komplexe Depotstrukturen lassen sich mit kleinen Beträgen kostengünstig nachvollziehen.
  • Zertifikate sind börsentäglich fortlaufend handelbar. Die Emittenten stellen permanent verbindliche Kauf- und Verkaufsquotes.
  • Anleger wissen jederzeit, in welche Werte sie investiert sind.
  • Mit einigen Zertifikaten können Anleger auch von seitwärts tendierenden Märkten oder von fallenden Kursen profitieren.
Laufzeit: Am besten unbegrenzt
 

Zertifikate haben üblicherweise eine feste, zumeist mehrjährige Laufzeit. Inzwischen gibt es allerdings eine Reihe von Zertifikaten, die – ähnlich einer „ewigen Anleihe“ – keinen festen Rückzahlungstermin haben. Der Vorteil: Langfristig orientierte Anleger ersparen sich Aufwand und Kosten für den Erwerb von Folgezertifikaten.

Bezugsverhältnis
 

Ein einziges Zertifikat, etwa ein Index-Zertifikat auf den DAX, wäre natürlich sehr teuer, würde es den vollen Index im Verhältnis 1 Indexpunkt zu 1 Euro abbilden. Daher wählt der Emittent häufig kleinere Bezugsverhältnisse etwa von 1:10 oder 1:100.

Ein Beispiel: Ein Index-Zertifikat bildet den DAX im Verhältnis 1:100 nach. Notiert der DAX bei 3.500 Punkten, hat das Papier einen Wert von 35 Euro. Anleger können also schon mit geringen Beträgen an der Kursentwicklung des gesamten Index teilhaben und hat jederzeit Transparenz über den Wert seiner Anlage.

Der Spread entscheidet
 

Der Emittent eines Zertifikats stellt in der Regel permanent Kauf- und Verkaufs-Quotes, die so genannten Geld- und Briefkurse. Dadurch lassen sich die Anteile jederzeit zum aktuellen Marktpreis kaufen und verkaufen. Die Spanne zwischen Geld- und Briefkurs (Spread) ist ein wichtiger Kostenfaktor für den Anleger.

Ein Beispiel: Der DAX steht bei 3.375 Punkten, und eine Anlegerin möchte ein Index-Zertifikat mit dem Bezugsverhältnis 1:100 kaufen. Der Emittent wird das Zertifikat für etwa 33,75 Euro zum Kauf anbieten, das Rückkaufangebot liegt gleichzeitig bei 33,71 Euro. Der Spread beträgt also 4 Cent oder relativ ausgedrückt 0,12 Prozent des Kaufkurses. Stehen verschiedenen Zertifikate mit gleicher Ausstattung (Basiswert, Laufzeit, Bezugsverhältnis) zur Auswahl, ist die relative Handelsspanne zwischen An- und Verkaufskurs ein wesentliches Kriterium beim Kauf.

Die nachfolgenden Hinweise und Informationen wurden von der VOLTABOX AG (die  “Emittentin”) für die Zwecke der Veröffentlichung des Wertpapierprospekts der Emittentin erstellt. Die Deutsche Börse AG übernimmt keine Verantwortung für den Inhalt der von der Emittentin zur Verfügung gestellten Hinweise und Informationen.

 

Wichtiger Hinweis



Die auf den nachfolgenden Internetseiten enthaltenen Informationen sind ausschließlich für Personen bestimmt, die ihren Wohnsitz und gewöhnlichen Aufenthalt in der Bundesrepublik Deutschland („Deutschland“) oder im Großherzogtum Luxemburg („Luxemburg“) haben. Die nachfolgenden Informationen stellen weder ein Angebot zum Verkauf noch eine Aufforderung zur Abgabe eines Angebots zum Kauf oder zur Zeichnung von Wertpapieren dar. Ein öffentliches Angebot von Wertpapieren der Emittentin außerhalb Deutschlands und Luxemburgs findet nicht statt und ist auch nicht geplant. Das Angebot in Deutschland und Luxemburg erfolgt ausschließlich auf der Grundlage des von der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) gebilligten und auf der Website der Emittentin veröffentlichten Wertpapierprospekts (einschließlich etwaiger Nachträge dazu). Eine Anlageentscheidung hinsichtlich der öffentlich angebotenen Wertpapiere der Emittentin sollte nur auf Grundlage des Wertpapierprospekts erfolgen. Der Wertpapierprospekt ist bei der Emittentin (Artegastraße 1, 33129 Delbrück, Deutschland; Tel.: +49 (0)5250 9930-900; Fax: +49 (0)5250 9762-102) und auf der Website der Emittentin (www.voltabox.ag) kostenfrei erhältlich.

Die auf den nachfolgenden Internetseiten enthaltenen Informationen stellen kein Angebot zum Verkauf oder eine Aufforderung zur Abgabe eines Angebots zum Kauf für Wertpapiere in den Vereinigten Staaten von Amerika („Vereinigte Staaten“), Kanada, Australien oder Japan dar. Die Aktien der Emittentin sowie die Wertpapiere, die Gegenstand des Angebots sind, sind und werden nicht gemäß dem U.S. Securities Act von 1933 in der derzeit gültigen Fassung (der „Securities Act“) oder bei der Wertpapieraufsichtsbehörde eines US-Bundesstaates oder einer anderen Rechtsordnung der Vereinigten Staaten registriert und dürfen in den Vereinigten Staaten nur aufgrund einer Ausnahmeregelung von der Registrierungspflicht gemäß dem Securities Act oder anwendbarer Wertpapierrechte von US-Bundesstaaten oder in einer Transaktion verkauft oder zum Kauf angeboten oder geliefert werden, die diesen Bestimmungen nicht unterfällt. Die Emittentin beabsichtigt nicht, das Angebot oder einen Teil davon in den USA zu registrieren oder ein öffentliches Angebot von Wertpapieren in den USA, Kanada, Australien oder Japan durchzuführen.

Die auf den nachfolgenden Internetseiten enthaltenen Informationen sind nicht zur Weitergabe an Personen in bzw. innerhalb der USA, Kanada, Australien oder Japan oder anderen Ländern vorgesehen, in denen kein öffentliches Angebot stattfindet. Jede Verletzung dieser Beschränkung kann einen Verstoß gegen wertpapierrechtliche Bestimmungen dieser Länder begründen. Das Kopieren, Weiterleiten oder sonstige Übermitteln der auf den nachfolgenden Internetseiten enthaltenen Informationen ist nicht gestattet.

Durch Drücken des „Ich stimme zu“-Buttons versichern Sie, dass Sie (i) diesen Hinweis und die darin enthaltenen Beschränkungen vollständig gelesen und akzeptiert haben, (ii) sich Ihr Wohnsitz und gewöhnlicher Aufenthalt in Deutschland oder Luxemburg befindet, und (iii) dass Sie die auf diesen Internetseiten enthaltenen Informationen nicht an Personen übermitteln oder weiterleiten, deren Wohnsitz und gewöhnlicher Aufenthalt sich nicht in Deutschland oder Luxemburg befindet.


Wir bedauern, dass wir Ihnen aufgrund gesetzlicher Beschränkungen keinen Zugang zu den nachfolgenden Internetseiten gewähren können.