Bitte warten...


Grundlagen: So funtioniert Börse

Marktteilnehmer: Händler, Investoren und Unternehmen
Unternehmen geht an die Börse

Akteure auf dem Marktplatz sind Investoren (in unserem Großmarkt-Vergleich die Endverbraucher, Emittenten (die Erzeuger) und die Händler.

Zur Gruppe der Händler gehören die Spezialisten auf dem Börsenparkett, die ähnlich wie Standbetreiber im Großmarkt die Kauf- und Verkaufsaufträge zusammenführen und damit die Preise machen.

Im Xetra-Handel übernehmen Designated Sponsors und Market Makers diese Aufgabe. Außerdem gibt es Händler der Banken, die – ähnlich einem fliegenden Gemüseverkäufer – Aufträge von Kunden an die Skontroführer weiterreichen oder in das elektronische Handelssystem einstellen

Investoren
 

Der Zutritt zum Parkett und damit der Zugang zum direkten Handel ist Privatinvestoren ohne Händlerzulassung nicht möglich. Aufs Parkett dürfen ausschließlich die zugelassenen Börsenmitglieder, die im Auftrag ihrer Kunden Wertpapiere kaufen und verkaufen.

Es gibt Privatanleger und institutionelle Investoren. Beide Gruppen sind gleichermaßen heterogen.

Unternehmen
 

Ebenso wie Investoren sind Unternehmen nicht auf dem Parkett zu finden. Dort werden „nur“ die Aktien der Unternehmen gehandelt. Trotzdem ist für viele Emittenten die Notierungsaufnahme an der Frankfurter Wertpapierbörse ein unvergesslicher Höhepunkt der der Unternehmensgeschichte. Die Börsenatmosphäre bei der ersten Preisfeststellung im maklergestützen Parketthandel ist einzigartig. Dieses Erlebnis kann man bei einem Börsengang auf der elektronischen Handelsplattform Xetra im Internet live mitverfolgen.

Ein Börsengang eröffnet Kapital suchenden Unternehmen viele Chancen. Börsennotierte Unternehmen wachsen in der Regel nicht nur schneller, sie reagieren auch stabiler auf konjunkturelle Schwankungen. Generell ist ein Börsengang sinnvoll, wenn es darum geht, Unternehmen auf eine breitere Eigenkapitalbasis zu stellen.

Anders als Fremdkapital steht Eigenkapital für unbegrenzte Zeit zur Verfügung und erhöht die Flexibilität eines Unternehmens. Langfristig kann es für strategische Vorhaben eingesetzt werden, zum Beispiel um

  • das Unternehmen im internationalen Wettbewerb zu positionieren,
  • Wachstumsstrategien konsequent zu verfolgen,
  • die Bekanntheit im Markt und bei Investoren zu steigern,
  • die Attraktivität als Arbeitgeber zu fördern.
Die Unternehmensnachfolge lässt sich ebenfalls über einen Börsengang regeln: Die Umwandlung in eine Aktiengesellschaft und ein anschließender Börsengang machen den Unternehmenswert transparent und erleichtern die Trennung von Eigentum und Management. Mit einem Börsengang an der Frankfurter Wertpapierbörse (FWB) halten sich Unternehmen alle diese Chancen offen.

Ob ein Börsengang erfolgreich ist, hängt nicht nur von dem Unternehmen selbst ab, sondern von dem Marktumfeld. Wie ist die Bewertung am Aktienmarkt derzeit, sprich: wo stehen die Kurse? Welche Branchen werden gerade besonders beachtet? Auch am Aktienmarkt gibt es gewisse Moden. Spricht heute noch alle Welt von Solarenergie, könnte morgen schon Nano-Technologie der Liebling der Saison sein. Wie hoch ist die Liquidität bei den Investoren? Die IPO-Branche nennt dies geöffnetes ‚Zeitfenster’ für einen Börsengang.
Corporate Governance - Wohlverhalten von börsennotierten Unternehmen
 

Investitionen erfordern Vertrauen – in Geschäftsmodelle, Produkte, Märkte und vor allem in das Management eines Unternehmens. Die großen weltweiten Betrugsfälle in der jüngeren Finanzmarktgeschichte haben viele Privatinvestoren misstrauisch gemacht und das Interesse an Aktienanlagen beschädigt. Dies war ein Grund für die Forderung nach klaren Benimmregeln für Unternehmen. Die zunehmend internationale Ausrichtung der Konzerne und ihrer Investoren bietet einen weiteren. Globalisierung erfordert einheitliche Regelungen, damit sich Unternehmen und ihre Märkte besser vergleichen lassen.
Der Begriff Corporate Governance, der sich mit Unternehmensführung übersetzen lässt, bezeichnet einen Ordnungsrahmen für die Leitung und Überwachung von Unternehmen. Es geht vor allem um die rechtliche und um die tatsächliche Verteilung der Aufgaben zwischen Aufsichtsrat, Vorstand und Eigentümern sowie um die Entlohnung und Anreizsysteme dieser Gremien.

 

Grundlagen: So funktioniert die Börse

Die nachfolgenden Hinweise und Informationen wurden von der VOLTABOX AG (die  “Emittentin”) für die Zwecke der Veröffentlichung des Wertpapierprospekts der Emittentin erstellt. Die Deutsche Börse AG übernimmt keine Verantwortung für den Inhalt der von der Emittentin zur Verfügung gestellten Hinweise und Informationen.

 

Wichtiger Hinweis



Die auf den nachfolgenden Internetseiten enthaltenen Informationen sind ausschließlich für Personen bestimmt, die ihren Wohnsitz und gewöhnlichen Aufenthalt in der Bundesrepublik Deutschland („Deutschland“) oder im Großherzogtum Luxemburg („Luxemburg“) haben. Die nachfolgenden Informationen stellen weder ein Angebot zum Verkauf noch eine Aufforderung zur Abgabe eines Angebots zum Kauf oder zur Zeichnung von Wertpapieren dar. Ein öffentliches Angebot von Wertpapieren der Emittentin außerhalb Deutschlands und Luxemburgs findet nicht statt und ist auch nicht geplant. Das Angebot in Deutschland und Luxemburg erfolgt ausschließlich auf der Grundlage des von der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) gebilligten und auf der Website der Emittentin veröffentlichten Wertpapierprospekts (einschließlich etwaiger Nachträge dazu). Eine Anlageentscheidung hinsichtlich der öffentlich angebotenen Wertpapiere der Emittentin sollte nur auf Grundlage des Wertpapierprospekts erfolgen. Der Wertpapierprospekt ist bei der Emittentin (Artegastraße 1, 33129 Delbrück, Deutschland; Tel.: +49 (0)5250 9930-900; Fax: +49 (0)5250 9762-102) und auf der Website der Emittentin (www.voltabox.ag) kostenfrei erhältlich.

Die auf den nachfolgenden Internetseiten enthaltenen Informationen stellen kein Angebot zum Verkauf oder eine Aufforderung zur Abgabe eines Angebots zum Kauf für Wertpapiere in den Vereinigten Staaten von Amerika („Vereinigte Staaten“), Kanada, Australien oder Japan dar. Die Aktien der Emittentin sowie die Wertpapiere, die Gegenstand des Angebots sind, sind und werden nicht gemäß dem U.S. Securities Act von 1933 in der derzeit gültigen Fassung (der „Securities Act“) oder bei der Wertpapieraufsichtsbehörde eines US-Bundesstaates oder einer anderen Rechtsordnung der Vereinigten Staaten registriert und dürfen in den Vereinigten Staaten nur aufgrund einer Ausnahmeregelung von der Registrierungspflicht gemäß dem Securities Act oder anwendbarer Wertpapierrechte von US-Bundesstaaten oder in einer Transaktion verkauft oder zum Kauf angeboten oder geliefert werden, die diesen Bestimmungen nicht unterfällt. Die Emittentin beabsichtigt nicht, das Angebot oder einen Teil davon in den USA zu registrieren oder ein öffentliches Angebot von Wertpapieren in den USA, Kanada, Australien oder Japan durchzuführen.

Die auf den nachfolgenden Internetseiten enthaltenen Informationen sind nicht zur Weitergabe an Personen in bzw. innerhalb der USA, Kanada, Australien oder Japan oder anderen Ländern vorgesehen, in denen kein öffentliches Angebot stattfindet. Jede Verletzung dieser Beschränkung kann einen Verstoß gegen wertpapierrechtliche Bestimmungen dieser Länder begründen. Das Kopieren, Weiterleiten oder sonstige Übermitteln der auf den nachfolgenden Internetseiten enthaltenen Informationen ist nicht gestattet.

Durch Drücken des „Ich stimme zu“-Buttons versichern Sie, dass Sie (i) diesen Hinweis und die darin enthaltenen Beschränkungen vollständig gelesen und akzeptiert haben, (ii) sich Ihr Wohnsitz und gewöhnlicher Aufenthalt in Deutschland oder Luxemburg befindet, und (iii) dass Sie die auf diesen Internetseiten enthaltenen Informationen nicht an Personen übermitteln oder weiterleiten, deren Wohnsitz und gewöhnlicher Aufenthalt sich nicht in Deutschland oder Luxemburg befindet.


Wir bedauern, dass wir Ihnen aufgrund gesetzlicher Beschränkungen keinen Zugang zu den nachfolgenden Internetseiten gewähren können.