Bitte warten...

10.08.2018 18:25:24
A A | Drucken

AKTIE IM FOKUS 2: K+S brechen nach Warnung vor zu hohen Erwartungen ein


(Neu: Schlusskurs)

FRANKFURT (dpa-AFX) - Der Dünger- und Salzkonzern K+S hat Investoren und Analysten am Freitag mit einer Warnung vor zu hohen Erwartungen geschockt. Viele hatten angesichts starker Geschäftszahlen der Konkurrenten vorsichtigere Zwischentöne des hessischen Konzerns offenbar überhört. Der Aktienkurs rauschte im frühen Handel bis auf 19,80 Euro nach unten. Das war der tiefste Stand seit Dezember. Am Ende betrug das Minus dann immer noch 7,2 Prozent auf 21,00 Euro. Sie waren damit das Schlusslicht im MDax.

Dem Unternehmen machen Anlaufschwierigkeiten im neuen Werk in Kanada und Arbeitskräftemangel hierzulande zu schaffen. Der Gewinn vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (Ebitda) dürfte 2018 laut K+S zwar deutlich steigen, allerdings nicht so stark wie von Analysten im Durchschnitt erwartet. Die Hessen gehen für 2018 von einem operativen Ergebnis (Ebitda) von 660 bis 740 Millionen aus nach 577 Millionen Euro im vergangenen Jahr. Die durchschnittliche Schätzung von Analysten liege indes bei zu hohen 797 Millionen Euro, hieß es.

"Eine Gewinnwarnung trotz eines starken Kalidünger-Marktumfeldes", erklärte Analyst Michael Schäfer von der Commerzbank. Der Experte strich seine Schätzungen zusammen. Offenbar seien die Stückkosten wegen Schwierigkeiten beim Hochfahren der Produktion in Kanada sowie im Zusammenhang mit hitzebedingten Produktionsproblemen in Deutschland gestiegen. Schäfer kassierte seine Kaufempfehlung für die Aktien, da die Gründe für das starke Auf und Ab bei den Kosten nur schwer bestimmbar seien.

Investoren sollten sich nun fragen, ob das Glas für sie halb voll oder halb leer ist, rät Analyst Christian Faitz vom Investmenthaus Kepler Cheuvreux. Dem Kostenproblem und Fachkräftemangel in Deutschland stünden eine gute Kali-Nachfrage und die Produktionsverbesserungen in Kanada gegenüber. Der Experte selbst sieht das Glas als halb voll an. Er senkte zwar sein Kursziel etwas auf 26 Euro, rät aber weiter zum Kauf der Papiere.

Anders als K+S profitieren Konkurrenten wie Nutrien und Mosaic bereits deutlicher von der Erholung des Kalimarktes. Gute Quartalszahlen der Wettbewerber hatten zuletzt den K+S-Aktien Rückenwind beschert und sie von Mitte Juli bis Anfang August um mehr als 12 Prozent bis auf knapp 23 Euro steigen lassen.

Vorausgegangen war allerdings ein Kursrutsch um rund ein Fünftel seit dem Zwischenhoch bei fast 26 Euro Mitte Mai. Damals hatten die Anleger zumindest kurzfristig noch über einen holprigen Jahresstart hinweggesehen und auf Besserung gesetzt./mis/mne/jha/tih/he

Anmeldung notwendig

Benutzername oder E-Mail:
Passwort:

Um diese Funktionalität nutzen zu können, müssen Sie sich anmelden.
Falls Sie noch kein Benutzerkonto bei boerse-frankfurt.de besitzen, können Sie sich hier kostenlos registrieren.

Eintrag hinzufügen

Aktien in diesem Artikel

K+S AG 19,99 -4,26% K+S AG
pagehit

Die nachfolgenden Hinweise und Informationen wurden von der VOLTABOX AG (die  “Emittentin”) für die Zwecke der Veröffentlichung des Wertpapierprospekts der Emittentin erstellt. Die Deutsche Börse AG übernimmt keine Verantwortung für den Inhalt der von der Emittentin zur Verfügung gestellten Hinweise und Informationen.

 

Wichtiger Hinweis



Die auf den nachfolgenden Internetseiten enthaltenen Informationen sind ausschließlich für Personen bestimmt, die ihren Wohnsitz und gewöhnlichen Aufenthalt in der Bundesrepublik Deutschland („Deutschland“) oder im Großherzogtum Luxemburg („Luxemburg“) haben. Die nachfolgenden Informationen stellen weder ein Angebot zum Verkauf noch eine Aufforderung zur Abgabe eines Angebots zum Kauf oder zur Zeichnung von Wertpapieren dar. Ein öffentliches Angebot von Wertpapieren der Emittentin außerhalb Deutschlands und Luxemburgs findet nicht statt und ist auch nicht geplant. Das Angebot in Deutschland und Luxemburg erfolgt ausschließlich auf der Grundlage des von der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) gebilligten und auf der Website der Emittentin veröffentlichten Wertpapierprospekts (einschließlich etwaiger Nachträge dazu). Eine Anlageentscheidung hinsichtlich der öffentlich angebotenen Wertpapiere der Emittentin sollte nur auf Grundlage des Wertpapierprospekts erfolgen. Der Wertpapierprospekt ist bei der Emittentin (Artegastraße 1, 33129 Delbrück, Deutschland; Tel.: +49 (0)5250 9930-900; Fax: +49 (0)5250 9762-102) und auf der Website der Emittentin (www.voltabox.ag) kostenfrei erhältlich.

Die auf den nachfolgenden Internetseiten enthaltenen Informationen stellen kein Angebot zum Verkauf oder eine Aufforderung zur Abgabe eines Angebots zum Kauf für Wertpapiere in den Vereinigten Staaten von Amerika („Vereinigte Staaten“), Kanada, Australien oder Japan dar. Die Aktien der Emittentin sowie die Wertpapiere, die Gegenstand des Angebots sind, sind und werden nicht gemäß dem U.S. Securities Act von 1933 in der derzeit gültigen Fassung (der „Securities Act“) oder bei der Wertpapieraufsichtsbehörde eines US-Bundesstaates oder einer anderen Rechtsordnung der Vereinigten Staaten registriert und dürfen in den Vereinigten Staaten nur aufgrund einer Ausnahmeregelung von der Registrierungspflicht gemäß dem Securities Act oder anwendbarer Wertpapierrechte von US-Bundesstaaten oder in einer Transaktion verkauft oder zum Kauf angeboten oder geliefert werden, die diesen Bestimmungen nicht unterfällt. Die Emittentin beabsichtigt nicht, das Angebot oder einen Teil davon in den USA zu registrieren oder ein öffentliches Angebot von Wertpapieren in den USA, Kanada, Australien oder Japan durchzuführen.

Die auf den nachfolgenden Internetseiten enthaltenen Informationen sind nicht zur Weitergabe an Personen in bzw. innerhalb der USA, Kanada, Australien oder Japan oder anderen Ländern vorgesehen, in denen kein öffentliches Angebot stattfindet. Jede Verletzung dieser Beschränkung kann einen Verstoß gegen wertpapierrechtliche Bestimmungen dieser Länder begründen. Das Kopieren, Weiterleiten oder sonstige Übermitteln der auf den nachfolgenden Internetseiten enthaltenen Informationen ist nicht gestattet.

Durch Drücken des „Ich stimme zu“-Buttons versichern Sie, dass Sie (i) diesen Hinweis und die darin enthaltenen Beschränkungen vollständig gelesen und akzeptiert haben, (ii) sich Ihr Wohnsitz und gewöhnlicher Aufenthalt in Deutschland oder Luxemburg befindet, und (iii) dass Sie die auf diesen Internetseiten enthaltenen Informationen nicht an Personen übermitteln oder weiterleiten, deren Wohnsitz und gewöhnlicher Aufenthalt sich nicht in Deutschland oder Luxemburg befindet.


Wir bedauern, dass wir Ihnen aufgrund gesetzlicher Beschränkungen keinen Zugang zu den nachfolgenden Internetseiten gewähren können.