Bitte warten...

15.04.2019 18:35:39
A A | Drucken

Aktien Osteuropa Schluss: Leichte Verluste zu Wochenbeginn


MOSKAU/BUDAPEST/PRAG/WARSCHAU (dpa-AFX) - Osteuropas wichtigste Aktienmärkte haben am Montag leicht nachgegeben. Das europäische Börsenumfeld präsentierte sich zum Wochenauftakt ebenfalls verhalten.

Der Warschauer Wig-30 verlor 0,21 Prozent auf 711,87 Punkte. Der breiter gefasste Wig fiel um 0,26 Prozent auf 60 812,06 Zähler.

In Warschau begann die neue Handelswoche so wie die vergangene geendet hatte: mit leichten Kursverlusten. Der polnische Aktienmarkt musste damit den dritten Handelstag in Folge Abschläge hinnehmen. Die veröffentlichten Verbraucherpreisdaten der Statistikbehörde zeigten für März eine Inflationsrate von 1,7 Prozent.

Schwach zeigten sich zum Wochenstart Aktien von Einzelhandelsunternehmen. So rutschten die Papiere des Supermarktbetreibers Dino Polska als größter Verlierer im Wig-30 um mehr als 5 Prozent ab. Auch die Anteilscheine der Schuhkette CCC und die Papiere des Modeeinzelhändlers LPP gehörten zu den schwächeren Werten im Index.

Zu den Gewinnern zählten hingegen Aktien von Software-Unternehmen. So legten die Anteilscheine von Asseco Poland an der Spitze des Wig-30 um 2,59 Prozent zu und die Papiere des Spieleherstellers CD Projekt gewannen 1,92 Prozent.

Der ungarische Leitindex Bux legte nach seiner jüngsten Gewinnserie eine Verschnaufpause ein und fiel um 0,29 Prozent auf 42 815,92 Zähler. Bei den Einzelwerten zeigten sich vor allem die Papiere des Öl- und Gaskonzerns Mol mit einem Minus von 0,96 Prozent schwach. Für die Aktien des Pharmaunternehmens Gedeon Richter ging es um 0,45 Prozent nach unten.

Der tschechische Leitindex PX fiel nach drei Handelstagen in Folge mit Kursgewinnen um 0,13 Prozent auf 1103,02 Punkte. Die veröffentlichten Wachstumsdaten fielen unterdessen robust aus. Das tschechische Bruttoinlandsprodukt hatte im vierten Quartal 2018 um 2,6 Prozent zugelegt. Getrieben worden war das Wachstum vor allem von der Binnennachfrage.

Bei den Einzelwerten setzten sich die Aktien des Mobilfunkers O2 C.R. mit einem Plus von 0,61 Prozent an die Indexspitze. Belastet wurde der PX vor allem vom deutlichen Minus, das die CEZ-Papiere einfuhren. Die im Leitindex mit über 19 Prozent gewichteten Anteilscheine des Stromkonzerns verloren 1,28 Prozent.

In Moskau gab der russische Leitindex RTSI um 0,51 Prozent auf 1246,99 Punkte nach./dkm/APA/la/he

Anmeldung notwendig

Benutzername oder E-Mail:
Passwort:

Um diese Funktionalität nutzen zu können, müssen Sie sich anmelden.
Falls Sie noch kein Benutzerkonto bei boerse-frankfurt.de besitzen, können Sie sich hier kostenlos registrieren.

Eintrag hinzufügen

Indizes in diesem Artikel

PX 1.069,40
-0,79%
BUX 42.810,11
-0,45%
RTS 1.262,28
-0,26%
pagehit

Die nachfolgenden Hinweise und Informationen wurden von der VOLTABOX AG (die  “Emittentin”) für die Zwecke der Veröffentlichung des Wertpapierprospekts der Emittentin erstellt. Die Deutsche Börse AG übernimmt keine Verantwortung für den Inhalt der von der Emittentin zur Verfügung gestellten Hinweise und Informationen.

 

Wichtiger Hinweis



Die auf den nachfolgenden Internetseiten enthaltenen Informationen sind ausschließlich für Personen bestimmt, die ihren Wohnsitz und gewöhnlichen Aufenthalt in der Bundesrepublik Deutschland („Deutschland“) oder im Großherzogtum Luxemburg („Luxemburg“) haben. Die nachfolgenden Informationen stellen weder ein Angebot zum Verkauf noch eine Aufforderung zur Abgabe eines Angebots zum Kauf oder zur Zeichnung von Wertpapieren dar. Ein öffentliches Angebot von Wertpapieren der Emittentin außerhalb Deutschlands und Luxemburgs findet nicht statt und ist auch nicht geplant. Das Angebot in Deutschland und Luxemburg erfolgt ausschließlich auf der Grundlage des von der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) gebilligten und auf der Website der Emittentin veröffentlichten Wertpapierprospekts (einschließlich etwaiger Nachträge dazu). Eine Anlageentscheidung hinsichtlich der öffentlich angebotenen Wertpapiere der Emittentin sollte nur auf Grundlage des Wertpapierprospekts erfolgen. Der Wertpapierprospekt ist bei der Emittentin (Artegastraße 1, 33129 Delbrück, Deutschland; Tel.: +49 (0)5250 9930-900; Fax: +49 (0)5250 9762-102) und auf der Website der Emittentin (www.voltabox.ag) kostenfrei erhältlich.

Die auf den nachfolgenden Internetseiten enthaltenen Informationen stellen kein Angebot zum Verkauf oder eine Aufforderung zur Abgabe eines Angebots zum Kauf für Wertpapiere in den Vereinigten Staaten von Amerika („Vereinigte Staaten“), Kanada, Australien oder Japan dar. Die Aktien der Emittentin sowie die Wertpapiere, die Gegenstand des Angebots sind, sind und werden nicht gemäß dem U.S. Securities Act von 1933 in der derzeit gültigen Fassung (der „Securities Act“) oder bei der Wertpapieraufsichtsbehörde eines US-Bundesstaates oder einer anderen Rechtsordnung der Vereinigten Staaten registriert und dürfen in den Vereinigten Staaten nur aufgrund einer Ausnahmeregelung von der Registrierungspflicht gemäß dem Securities Act oder anwendbarer Wertpapierrechte von US-Bundesstaaten oder in einer Transaktion verkauft oder zum Kauf angeboten oder geliefert werden, die diesen Bestimmungen nicht unterfällt. Die Emittentin beabsichtigt nicht, das Angebot oder einen Teil davon in den USA zu registrieren oder ein öffentliches Angebot von Wertpapieren in den USA, Kanada, Australien oder Japan durchzuführen.

Die auf den nachfolgenden Internetseiten enthaltenen Informationen sind nicht zur Weitergabe an Personen in bzw. innerhalb der USA, Kanada, Australien oder Japan oder anderen Ländern vorgesehen, in denen kein öffentliches Angebot stattfindet. Jede Verletzung dieser Beschränkung kann einen Verstoß gegen wertpapierrechtliche Bestimmungen dieser Länder begründen. Das Kopieren, Weiterleiten oder sonstige Übermitteln der auf den nachfolgenden Internetseiten enthaltenen Informationen ist nicht gestattet.

Durch Drücken des „Ich stimme zu“-Buttons versichern Sie, dass Sie (i) diesen Hinweis und die darin enthaltenen Beschränkungen vollständig gelesen und akzeptiert haben, (ii) sich Ihr Wohnsitz und gewöhnlicher Aufenthalt in Deutschland oder Luxemburg befindet, und (iii) dass Sie die auf diesen Internetseiten enthaltenen Informationen nicht an Personen übermitteln oder weiterleiten, deren Wohnsitz und gewöhnlicher Aufenthalt sich nicht in Deutschland oder Luxemburg befindet.


Wir bedauern, dass wir Ihnen aufgrund gesetzlicher Beschränkungen keinen Zugang zu den nachfolgenden Internetseiten gewähren können.