Bitte warten...

22.03.2019 07:35:31
A A | Drucken

DGAP-News: Hapag-Lloyd AG: Hapag-Lloyd 2018: Konzernergebnis deutlich verbessert, Dividendenvorschlag von 15 Cent pro Aktie


Hapag-Lloyd AG: Hapag-Lloyd 2018: Konzernergebnis deutlich verbessert, Dividendenvorschlag von 15 Cent pro Aktie

^

DGAP-News: Hapag-Lloyd AG / Schlagwort(e): Jahresergebnis/Jahresergebnis

Hapag-Lloyd AG: Hapag-Lloyd 2018: Konzernergebnis deutlich verbessert,

Dividendenvorschlag von 15 Cent pro Aktie

22.03.2019 / 07:27

Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

---------------------------------------------------------------------------

Hamburg, 22. März 2019

Hapag-Lloyd 2018: Konzernergebnis deutlich verbessert, Dividendenvorschlag

von

15 Cent pro Aktie

Hapag-Lloyd hat heute den Geschäftsbericht für das Jahr 2018 veröffentlicht.

Auf Basis der testierten Zahlen erhöhte sich das Konzernergebnis für das

Jahr 2018 auf 46 Millionen Euro und lag damit um 13 Millionen Euro über dem

Vorjahreswert (2017: 33 Millionen Euro). Das Ergebnis vor Zinsen, Steuern

und Abschreibungen auf immaterielle Vermögenswerte und Sachanlagen (EBITDA)

stieg auf 1.138 Millionen Euro an (2017: 1.055 Millionen Euro). Das Ergebnis

vor Zinsen und Steuern (EBIT) erhöhte sich auf 443 Millionen Euro (2017: 411

Millionen Euro). Sowohl das EBITDA als auch das EBIT liegen damit am oberen

Ende der prognostizierten Bandbreiten für das Geschäftsjahr 2018 (EBITDA:

900 bis 1.150 Millionen Euro; EBIT: 200 bis 450 Millionen Euro).

"Das Marktumfeld in 2018 war sicher nicht einfach: In der ersten

Jahreshälfte blieben die Frachtraten unter unseren Erwartungen und die

Bunkerpreise und Kosten erhöhten sich im Jahresverlauf. In der zweiten

Jahreshälfte wurden diese Effekte jedoch teilweise kompensiert, da wir von

einer höheren weltweiten Transportmenge, besseren Frachtraten und

Verbesserungen auf der Kostenseite profitieren konnten. In Summe sind wir

mit den Ergebnissen für das Jahr 2018 zufrieden," so Rolf Habben Jansen,

Vorstandsvorsitzender von Hapag-Lloyd.

Die Umsätze erhöhten sich im Geschäftsjahr 2018 um 15 % auf 11,5 Milliarden

Euro (2017: 10,0 Milliarden Euro), insbesondere durch den Zusammenschluss

mit UASC und die damit einhergehende um 21 % auf 11,9 Millionen TEU

gesteigerte Transportmenge (2017: 9,8 Millionen TEU). Die

Transportaufwendungen waren insbesondere getrieben durch das starke

Mengenwachstum sowie einen deutlich höheren durchschnittlichen

Bunkerverbrauchspreis von 421 USD/t (2017: 318 USD/t) und stiegen mit 18 %

auf 9,4 Milliarden Euro (2017: 8,0 Milliarden Euro) weniger stark an als die

Transportmenge. Die durchschnittliche Frachtrate lag für das Gesamtjahr mit

1.044 USD/TEU unter dem Vorjahreswert (2017: 1.060 USD/TEU), verbesserte

sich im vierten Quartal jedoch auf 1.079 USD/TEU (Q4/17: 1.038 USD/TEU). Bei

einem Vergleich der gemeinsamen Geschäftsaktivitäten von Hapag-Lloyd und

UASC für das gesamte Geschäftsjahr 2018 auf Pro-forma-Basis erhöhten sich

die Transportmenge um 6 % und die durchschnittliche Frachtrate um 2 %.

Zum Bilanzstichtag am 31. Dezember 2017 verfügte Hapag-Lloyd über

Eigenkapital in Höhe von 6,3 Milliarden Euro (2017: 6,1 Milliarden Euro) und

eine Liquiditätsreserve (liquide Mittel und nicht genutzte Kreditlinien) in

Höhe von 1,1 Milliarden Euro (2017: 1,1 Milliarden Euro). Die

Nettoverschuldung betrug zum Bilanzstichtag 5,4 Milliarden Euro (2017: 5,7

Milliarden Euro).

"Auch wenn unser Geschäft zyklisch ist und bleibt, haben sich die

Marktbedingungen für die Linienreedereien jedoch über die letzten Jahre

hinweg graduell verbessert. Unser Kurs für die nächsten Jahre ist gesetzt

und unsere Ziele für 2019 sind klar: Erträge verbessern, Verschuldung

konsequent weiter abbauen und unsere Strategy 2023 weiter umsetzen - alles

darauf abzielend, Mehrwert für unsere Kunden und für unsere Eigentümer zu

schaffen entlang unseres Anspruchs, die Nummer eins für Qualität zu werden,"

so Rolf Habben Jansen.

Aufgrund der positiven Geschäftsentwicklung haben der Vorstand und der

Aufsichtsrat der Hapag-Lloyd AG beschlossen, der Hauptversammlung für das

Geschäftsjahr 2018 die Zahlung einer Dividende von rund 26 Millionen Euro,

entsprechend 15 Cent pro Aktie, vorzuschlagen.

Im aktuellen Ausblick für das Jahr 2019 erwartet der IWF ein

Weltwirtschaftswachstum von 3,5 % und einen Anstieg des Welthandelsvolumens

von 4,0 %. Hapag-Lloyd erwartet für das Jahr 2019 eine Erhöhung des

Transportvolumens im Rahmen des allgemeinen Marktwachstums. Unter dieser

Annahme, kombiniert mit einem im Vergleich zum Vorjahr geringerem Anstieg

der weltweiten Transportkapazität, dürfte die durchschnittliche Frachtrate

von Hapag-Lloyd im Jahr 2019 im Vergleich zum Vorjahresniveau leicht

steigen. Zudem erwartet Hapag-Lloyd für das Jahr 2019 einen im Vergleich zum

durchschnittlichen Wert in 2018 moderat steigenden durchschnittlichen

Bunkerverbrauchspreis.

Unter der Voraussetzung des erwarteten Frachtratenniveaus, der

beabsichtigten Verbesserung der Erlösqualität in Kombination mit der

Erzielung erster Kosteneinsparungen im Rahmen der Strategy 2023 sowie dem

erwarteten Mengenwachstum plant Hapag-Lloyd für 2019 ein EBITDA in Höhe von

1,6 bis 2,0 Milliarden Euro und ein EBIT in Höhe von 0,5 bis 0,9 Milliarden

Euro. Darin enthalten ist ein derzeit erwarteter Ergebniseffekt aus der

Erstanwendung des Rechnungslegungsstandards IFRS 16 auf das EBITDA in Höhe

von 370 bis 470 Millionen Euro sowie auf das EBIT in Höhe von 10 bis 50

Millionen Euro.

Der Geschäftsbericht ist abrufbar unter

https://www.hapag-lloyd.com/de/ir/publications/financial-report.html

KENNZAHLEN (EUR)*

Q4 Q4 2018 2017 2018 vs

2018 2017 2017

Transport volume (TTEU) 2.974 2.774 11.874 9.803 2.071

Freight rate (USD/TEU) 1.079 1.038 1.044 1.060 -16

Revenues (EUR million) 3.087 2.659 11.515 9.973 1.542

EBITDA (EUR million) 324 332 1.138 1.055 83

EBIT (EUR million) 142 143 443 411 32

EBITDA margin 10,5 % 12,5 % 9,9 % 10,6 -0,7 Ppt

%

EBIT margin 4,6 % 5,4 % 3,8 % 4,1 % -0,3 Ppt

Group net result (EUR 34 24 46 33 13

million)

KENNZAHLEN (USD)*

Q4 Q4 2018 2017 2018 vs

2018 2017 2017

Revenues (USD million) 3.534 3.119 13.605 11.286 2.319

EBITDA (USD million) 372 390 1.345 1.199 146

EBIT (USD million) 164 167 524 467 57

Group net result (USD million) 39 27 54 36 18

Annual average exchange rate n.a. n.a. 1,18 1,13 +0,05

USD/EUR

exchange rate USD/EUR as of 31 1,15 1,20 1,15 1,20 -0,05

December 2018

* Die UASC Ltd. und ihre Tochtergesellschaften werden seit dem Zeitpunkt des

Kontrollübergangs, dem 24. Mai 2017, in den Konzernabschluss der Hapag-Lloyd

AG einbezogen. Dementsprechend enthalten die dargestellten Kennzahlen die

zusammengeschlossene Geschäftstätigkeit erst ab diesem Zeitpunkt und die

Zahlen des Geschäftsjahres 2018 (inklusive UASC) sind nur eingeschränkt mit

den Zahlen des Jahres 2017 vergleichbar (inklusive UASC seit 24. Mai 2017).

Die Umrechnung der Zahlungsströme sowie die Aufwendungen und Erträge der

übernommenen UASC-Gruppe erfolgten mit dem USD/EUR-Durchschnittskurs vom 24.

Mai bis 31. Dezember 2017 in Höhe von 1,1687. Aufgrund der retrospektiven

Anwendung der Vorschriften zur Designation von Optionsgeschäften wurden die

Vorjahreswerte angepasst.

Über Hapag-Lloyd

Mit einer Flotte von 227 modernen Containerschiffen und einer

Gesamttransportkapazität von 1,6 Millionen TEU ist Hapag-Lloyd eine der

weltweit führenden Linienreedereien. Das Unternehmen ist mit circa 12.800

Mitarbeitern an Standorten in 128 Ländern in 407 Büros präsent. Hapag-Lloyd

verfügt über einen Containerbestand von rund 2,6 Millionen TEU - inklusive

einer der größten und modernsten Kühlcontainerflotten. Weltweit 119

Liniendienste sorgen für schnelle und zuverlässige Verbindungen zwischen

mehr als 600 Häfen auf allen Kontinenten. Hapag-Lloyd gehört in den

Fahrtgebieten Transatlantik, Mittlerer Osten, Lateinamerika sowie

Intra-Amerika zu den führenden Anbietern.

Disclaimer

Diese Pressemitteilung enthält zukunftsgerichtete Aussagen, die mit einer

Reihe von Risiken und Ungewissheiten einhergehen. Solche Aussagen stützen

sich auf eine Reihe von Annahmen, Schätzungen, Prognosen oder Pläne, die

ihrer Natur nach erheblichen Risiken, Ungewissheiten und Eventualitäten

unterliegen. Tatsächliche Ergebnisse können deutlich von den

zukunftsgerichteten Aussagen des Unternehmens und den erwarteten Ergebnissen

abweichen.

Kontakt:

Heiko Hoffmann

Senior Director Investor Relations

Hapag-Lloyd AG

Ballindamm 25

20095 Hamburg

Telefon +49 40 3001-2896

Fax +49 40 3001-72896

Mobil +49 172 875-2126

---------------------------------------------------------------------------

22.03.2019 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht,

übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.

Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten,

Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.

Medienarchiv unter http://www.dgap.de

---------------------------------------------------------------------------

Sprache: Deutsch

Unternehmen: Hapag-Lloyd AG

Ballindamm 25

20095 Hamburg

Deutschland

Telefon: +49 (0) 40 3001 - 2896

Fax: +49 (0) 40 3001 - 72896

E-Mail: ir@hlag.com

Internet: www.hapag-lloyd.com

ISIN: DE000HLAG475

WKN: HLAG47

Indizes: SDAX

Börsen: Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard),

Hamburg; Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Hannover,

München, Stuttgart, Tradegate Exchange

Ende der Mitteilung DGAP News-Service

---------------------------------------------------------------------------

790555 22.03.2019

°

Anmeldung notwendig

Benutzername oder E-Mail:
Passwort:

Um diese Funktionalität nutzen zu können, müssen Sie sich anmelden.
Falls Sie noch kein Benutzerkonto bei boerse-frankfurt.de besitzen, können Sie sich hier kostenlos registrieren.

Eintrag hinzufügen

Aktien in diesem Artikel

Hapag-Lloyd AG 23,85 0,00% Hapag-Lloyd AG
pagehit

Die nachfolgenden Hinweise und Informationen wurden von der VOLTABOX AG (die  “Emittentin”) für die Zwecke der Veröffentlichung des Wertpapierprospekts der Emittentin erstellt. Die Deutsche Börse AG übernimmt keine Verantwortung für den Inhalt der von der Emittentin zur Verfügung gestellten Hinweise und Informationen.

 

Wichtiger Hinweis



Die auf den nachfolgenden Internetseiten enthaltenen Informationen sind ausschließlich für Personen bestimmt, die ihren Wohnsitz und gewöhnlichen Aufenthalt in der Bundesrepublik Deutschland („Deutschland“) oder im Großherzogtum Luxemburg („Luxemburg“) haben. Die nachfolgenden Informationen stellen weder ein Angebot zum Verkauf noch eine Aufforderung zur Abgabe eines Angebots zum Kauf oder zur Zeichnung von Wertpapieren dar. Ein öffentliches Angebot von Wertpapieren der Emittentin außerhalb Deutschlands und Luxemburgs findet nicht statt und ist auch nicht geplant. Das Angebot in Deutschland und Luxemburg erfolgt ausschließlich auf der Grundlage des von der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) gebilligten und auf der Website der Emittentin veröffentlichten Wertpapierprospekts (einschließlich etwaiger Nachträge dazu). Eine Anlageentscheidung hinsichtlich der öffentlich angebotenen Wertpapiere der Emittentin sollte nur auf Grundlage des Wertpapierprospekts erfolgen. Der Wertpapierprospekt ist bei der Emittentin (Artegastraße 1, 33129 Delbrück, Deutschland; Tel.: +49 (0)5250 9930-900; Fax: +49 (0)5250 9762-102) und auf der Website der Emittentin (www.voltabox.ag) kostenfrei erhältlich.

Die auf den nachfolgenden Internetseiten enthaltenen Informationen stellen kein Angebot zum Verkauf oder eine Aufforderung zur Abgabe eines Angebots zum Kauf für Wertpapiere in den Vereinigten Staaten von Amerika („Vereinigte Staaten“), Kanada, Australien oder Japan dar. Die Aktien der Emittentin sowie die Wertpapiere, die Gegenstand des Angebots sind, sind und werden nicht gemäß dem U.S. Securities Act von 1933 in der derzeit gültigen Fassung (der „Securities Act“) oder bei der Wertpapieraufsichtsbehörde eines US-Bundesstaates oder einer anderen Rechtsordnung der Vereinigten Staaten registriert und dürfen in den Vereinigten Staaten nur aufgrund einer Ausnahmeregelung von der Registrierungspflicht gemäß dem Securities Act oder anwendbarer Wertpapierrechte von US-Bundesstaaten oder in einer Transaktion verkauft oder zum Kauf angeboten oder geliefert werden, die diesen Bestimmungen nicht unterfällt. Die Emittentin beabsichtigt nicht, das Angebot oder einen Teil davon in den USA zu registrieren oder ein öffentliches Angebot von Wertpapieren in den USA, Kanada, Australien oder Japan durchzuführen.

Die auf den nachfolgenden Internetseiten enthaltenen Informationen sind nicht zur Weitergabe an Personen in bzw. innerhalb der USA, Kanada, Australien oder Japan oder anderen Ländern vorgesehen, in denen kein öffentliches Angebot stattfindet. Jede Verletzung dieser Beschränkung kann einen Verstoß gegen wertpapierrechtliche Bestimmungen dieser Länder begründen. Das Kopieren, Weiterleiten oder sonstige Übermitteln der auf den nachfolgenden Internetseiten enthaltenen Informationen ist nicht gestattet.

Durch Drücken des „Ich stimme zu“-Buttons versichern Sie, dass Sie (i) diesen Hinweis und die darin enthaltenen Beschränkungen vollständig gelesen und akzeptiert haben, (ii) sich Ihr Wohnsitz und gewöhnlicher Aufenthalt in Deutschland oder Luxemburg befindet, und (iii) dass Sie die auf diesen Internetseiten enthaltenen Informationen nicht an Personen übermitteln oder weiterleiten, deren Wohnsitz und gewöhnlicher Aufenthalt sich nicht in Deutschland oder Luxemburg befindet.


Wir bedauern, dass wir Ihnen aufgrund gesetzlicher Beschränkungen keinen Zugang zu den nachfolgenden Internetseiten gewähren können.