Bitte warten...

21.02.2019 07:55:32
A A | Drucken

DGAP-News: Henkel AG & Co. KGaA:


Henkel AG & Co. KGaA:

^

DGAP-News: Henkel AG & Co. KGaA / Schlagwort(e): Jahresergebnis

Henkel AG & Co. KGaA:

21.02.2019 / 07:50

Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

---------------------------------------------------------------------------

21. Februar 2019

Henkel mit profitablem Wachstum im Geschäftsjahr 2018

Henkel erzielt gutes organisches Umsatzplus mit starkem Ergebnis, Rendite

und Cashflow

- Umsatz bei 19,9 Mrd. Euro: negative Wechselkurseffekte von 1,1 Mrd. Euro;

organisches Wachstum von +2,4%

- Steigerung des betrieblichen Ergebnisses (EBIT)1: +1,0% auf 3.496 Mio.

Euro

- Weitere Verbesserung der EBIT-Marge1: +30 Basispunkte auf 17,6%

- Ergebnis je Vorzugsaktie (EPS)1: +2,7% auf 6,01 Euro;

währungsbereinigt von +7%

- Starke Erhöhung des Free Cashflow: +12,7% auf 1.917 Mio. Euro

- Ausschüttung einer Rekorddividende2: +3,4% auf 1,85 Euro je Vorzugsaktie

- Sehr gute Fortschritte bei der Umsetzung der strategischen Prioritäten

- Wachstumsinitiativen bekräftigen Anspruch auf profitables Wachstum

Düsseldorf - "Im Jahr 2018 haben wir das profitable Wachstum von Henkel

weiter fortgesetzt. Wir haben ein gutes organisches Wachstum erzielt und

neue Höchststände bei Ergebnis und Rendite erreicht. Zudem haben wir den

Free Cashflow deutlich gesteigert. Dabei sahen wir uns erheblichen negativen

Währungseinflüssen sowie steigenden Materialpreisen gegenüber. Die insgesamt

gute Geschäftsentwicklung wurde erneut getragen von unseren erfolgreichen

Marken und innovativen Technologien mit führenden Positionen in

hochattraktiven Märkten und Kategorien. Unser profitables Wachstum wurde

auch durch Akquisitionen in unseren Industrie- und Konsumgütergeschäften

unterstützt. Zugleich haben wir unsere hohe Kostendisziplin beibehalten und

unsere Effizienz kontinuierlich gesteigert", sagte Hans Van Bylen,

Vorsitzender des Vorstands von Henkel.

"Bei der Umsetzung unserer strategischen Prioritäten bis 2020 und darüber

hinaus haben wir wesentliche Fortschritte erzielt. Wir haben zentrale

strategische Initiativen erfolgreich vorangetrieben und unsere

Wettbewerbsfähigkeit weiter verbessert. Um zusätzliche Wachstumschancen, vor

allem in den Konsumentengeschäften, zu nutzen und die digitale

Transformation unseres Unternehmens weiter zu beschleunigen, haben wir im

Januar angekündigt, ab 2019 jährlich rund 300 Millionen Euro zusätzlich

aufzuwenden", erklärte Hans Van Bylen. "Mit unserer mittel- bis

langfristigen finanziellen Ambition unterstreichen wir den Anspruch auf

nachhaltig profitables Wachstum und attraktive Erträge."

Ausblick 2019

Unter Berücksichtigung der höheren Wachstumsinvestitionen ab 2019 und

darüber hinaus erwartet Henkel für das aktuelle Geschäftsjahr ein

organisches Umsatzwachstum zwischen 2 und 4 Prozent. Die bereinigte

EBIT-Marge soll in der Bandbreite zwischen 16 und 17 Prozent liegen. Beim

bereinigten Ergebnis je Vorzugsaktie erwartet Henkel ein Wachstum im

mittleren einstelligen Prozentbereich unter Vorjahresniveau bei konstanten

Wechselkursen.

Umsatz- und Ergebnisentwicklung im Geschäftsjahr 2018

Im Geschäftsjahr 2018 sank der Umsatz leicht um 0,6 Prozent und erreichte

19.899 Mio. Euro. Wechselkurseffekte hatten einen negativen Einfluss von

rund 1,1 Milliarden Euro oder -5,4 Prozent auf den Umsatz. Bereinigt um

Wechselkurseffekte lag das Umsatzwachstum bei 4,8 Prozent. Akquisitionen und

Divestments trugen mit 2,4 Prozent zur Steigerung des Umsatzes bei.

Organisch - also bereinigt um Wechselkurseffekte und

Akquisitionen/Divestments - erreichte Henkel eine gute Umsatzsteigerung von

2,4 Prozent.

Der Unternehmensbereich Adhesive Technologies erzielte ein starkes

organisches Umsatzwachstum von 4,0 Prozent. Der Unternehmensbereich Beauty

Care zeigte eine organische Umsatzentwicklung von -0,7 Prozent verglichen

mit 2017. Der Unternehmensbereich Laundry & Home Care verzeichnete ein gutes

organisches Umsatzwachstum von 1,9 Prozent.

Die Wachstumsregionen verzeichneten erneut eine sehr starke organische

Umsatzsteigerung von 6,3 Prozent. Die Geschäfte in den reifen Märkten

zeigten mit -0,4 Prozent eine leicht rückläufige organische

Umsatzentwicklung.

Henkel konnte den Umsatz in allen Regionen organisch steigern, mit Ausnahme

von Nordamerika. In Westeuropa zeigte der Umsatz ein positives organisches

Wachstum von 0,3 Prozent. In Osteuropa stieg der Umsatz organisch um 7,6

Prozent. In Afrika/Nahost lag das organische Umsatzwachstum bei 11,3

Prozent. Der Umsatz in der Region Nordamerika lag organisch um 1,0 Prozent

unter dem Vorjahreswert. Grund für die rückläufige Entwicklung waren die

Lieferschwierigkeiten in den nordamerikanischen Konsumentengeschäften zu

Beginn des Jahres 2018. Dagegen verzeichneten der Unternehmensbereich

Adhesive Technologies und das Friseurgeschäft ein deutliches Wachstum in

dieser Region. In Lateinamerika erhöhte sich der Umsatz organisch um 9,3

Prozent, in Asien/Pazifik lag das organische Umsatzwachstum bei 0,9 Prozent.

Das bereinigte betriebliche Ergebnis (EBIT) stieg um 1,0 Prozent auf 3.496

Mio. Euro - ein neuer Höchstwert für Henkel.

Die bereinigte Umsatzrendite (EBIT) verbesserte sich um 0,3 Prozentpunkte

auf 17,6 Prozent. Das ist ebenfalls ein neuer Höchstwert für das

Unternehmen.

Das Finanzergebnis entwickelte sich von -67 Mio. Euro3 im Jahr 2017 auf -65

Mio. Euro im Berichtsjahr.

Der bereinigte Jahresüberschuss nach nicht beherrschenden Anteilen stieg

gegenüber dem Vorjahr um 2,8 Prozent auf 2.604 Mio. Euro (2017: 2.534 Mio.

Euro).

Das bereinigte Ergebnis je Vorzugsaktie (EPS) erhöhte sich um 2,7 Prozent

von 5,85 Euro auf 6,01 Euro. Bei konstanten Wechselkursen lag das

EPS-Wachstum bei 7 Prozent.

Vorstand, Aufsichtsrat und Gesellschafterausschuss schlagen der

Hauptversammlung am 8. April 2019 eine Erhöhung der Dividende je

Vorzugsaktie um 3,4 Prozent auf 1,85 Euro vor (Vorjahr: 1,79 Euro). Der

Vorschlag für die Dividende je Stammaktie liegt bei 1,83 Euro. Das ist ein

Anstieg von 3,4 Prozent gegenüber dem Vorjahr (1,77 Euro). Dies wäre die

höchste Dividendenzahlung in der Unternehmensgeschichte. Die

Ausschüttungsquote läge damit bei 30,9 Prozent.

Das Netto-Umlaufvermögen lag mit 5,1 Prozent des Umsatzes annähernd auf

Vorjahresniveau (4,8 Prozent). Dabei zeigte sich im Laufe des Jahres eine

Verbesserung, insbesondere in der zweiten Jahreshälfte.

Die Nettofinanzposition belief sich zum 31. Dezember 2018 auf -2.895 Mio.

Euro (31. Dezember 2017: -3.222 Mio. Euro3). Die Veränderung im Vergleich

zum Ende des Vorjahres ging im Wesentlichen auf die starke Free

Cashflow-Entwicklung zurück.

Entwicklung der Unternehmensbereiche

Der Unternehmensbereich Adhesive Technologies erzielte im Geschäftsjahr 2018

ein starkes organisches Umsatzwachstum von 4,0 Prozent. Nominal stieg der

Umsatz um 0,2 Prozent auf 9.403 Mio. Euro. Das bereinigte betriebliche

Ergebnis stieg um 1,6 Prozent und erreichte 1.761 Mio. Euro. Die bereinigte

Umsatzrendite legte um 0,2 Prozentpunkte auf 18,7 Prozent zu.

Im Unternehmensbereich Beauty Care ging der Umsatz im Geschäftsjahr 2018

organisch leicht um 0,7 Prozent zurück. Nominal stieg der Umsatz um 2,1

Prozent auf 3.950 Mio. Euro. Das bereinigte betriebliche Ergebnis

verzeichnete einen Anstieg von 1,6 Prozent und erreichte 675 Mio. Euro. Die

bereinigte Umsatzrendite lag mit 17,1 Prozent leicht unter dem

Vorjahresniveau.

Der Unternehmensbereich Laundry & Home Care erreichte im Geschäftsjahr 2018

ein gutes organisches Umsatzwachstum von 1,9 Prozent. Nominal lag der Umsatz

bei 6.419 Mio. Euro, nach 6.651 Mio. Euro im Vorjahr. Das bereinigte

betriebliche Ergebnis ging leicht um 0,7 Prozent auf 1.162 Mio. Euro zurück.

Die bereinigte Umsatzrendite legte stark um 0,5 Prozentpunkte auf 18,1

Prozent zu.

Sehr gute Fortschritte bei der Strategieumsetzung im Jahr 2018

"Wir verfolgen bei Henkel eine klare langfristige Strategie: Wir wollen

nachhaltig profitabel wachsen. 2016 haben wir mit Henkel 2020+ unsere vier

strategischen Prioritäten bis 2020 und darüber hinaus definiert: Wachstum

vorantreiben, Digitalisierung beschleunigen, Agilität steigern und in

Wachstum investieren. In den vergangenen zwei Jahren haben wir bei der

Umsetzung unserer Strategie sehr gute Fortschritte gemacht und wichtige

strategische Initiativen realisiert", sagte Hans Van Bylen.

So hat Henkel im Jahr 2018 eine Reihe von Projekten und Initiativen

umgesetzt, um das Wachstum in den Märkten weltweit weiter voranzutreiben.

Der regelmäßige, intensive Austausch und die enge Zusammenarbeit mit Kunden

in den Industrie- und Konsumgütergeschäften waren dabei entscheidende

Erfolgsfaktoren.

Ein besonderer Fokus lag auf der Beschleunigung der Innovationszyklen und

der Verkürzung der Innovationszeiten, um auf neue Markttrends und

Kundenbedürfnisse gezielt und schneller eingehen zu können. Bei der

Verbesserung der Innovationsprozesse ist Henkel gut vorangekommen. Das

führte zu hohen Innovationsraten sowie zu steigenden Umsätzen mit

Innovationen, die im ersten Jahr auf dem Markt sind, oder durch die

Top-10-Innovationen.

Bei der Integration der übernommenen Geschäfte hat Henkel ebenfalls gute

Fortschritte erzielt und weitere Akquisitionen getätigt, die die

Wettbewerbsfähigkeit stärken und das Portfolio in den Industrie- und

Konsumgütergeschäften ergänzen.

Um neue Wachstumsquellen zu erschließen, hat Henkel über seine Corporate

Venture Capital-Einheit in neue Technologien, Materialien, Anwendungen,

Geschäfts- und Servicemodelle, in Start-ups sowie in andere Venture-Fonds

investiert. Henkel will dafür von 2017 bis 2020 insgesamt rund 150 Millionen

Euro aufwenden. Ende 2018 war bereits rund die Hälfte davon investiert oder

zugesagt.

Bei der digitalen Transformation des Unternehmens ist Henkel gut

vorangekommen. Der digitale Umsatz von Henkel legte 2018 organisch mit

zweistelligen Wachstumsraten weiter zu. Dabei erzielten die digitalen

Umsätze in den Konsumgütergeschäften ein organisches Wachstum von mehr als

30 Prozent. Im Bereich Industrie 4.0 hat Henkel gezielte Investitionen in

seine Produktionsanlagen vorgenommen. Das ermöglicht eine optimierte

Steuerung der Anlagen, die zu höherer Qualität, zunehmender Effizienz und

mehr Nachhaltigkeit führt.

Um den Vorstand beim digitalen Transformationsprozess zu beraten, wurde ein

Digital Advisory Board berufen, das mit hochkarätigen Branchenexperten

besetzt ist.

Mit Henkel X wurde eine interne und externe Plattform zur Beschleunigung der

digitalen Transformation von Henkel eingeführt. Zur Unterstützung und

Beratung der Mitarbeiter bei digitalen Projekten und Initiativen hat Henkel

ein einzigartiges Mentoren-Netzwerk aufgebaut, das aus rund 150 externen

Mentoren besteht - darunter Gründer, digitale Experten und Vordenker.

Ergänzt wurde dies durch zahlreiche interne und externe Aktivitäten, um die

digitalen Fähigkeiten der Mitarbeiter weiter auszubauen.

Die digitale Transformation steht im engen Zusammenhang mit der

strategischen Priorität, die Agilität im gesamten Unternehmen zu erhöhen. Im

Jahr 2018 hat Henkel den Unternehmergeist seiner Mitarbeiter und Teams

weiter gestärkt, die Offenheit für Veränderungen gefördert, Abläufe

optimiert, eine transparentere Kommunikation unterstützt und die

individuellen Gestaltungsmöglichkeiten weiter ausgebaut.

Als Teil der strategischen Priorität, in Wachstum zu investieren, hat Henkel

den Fokus auf Kostendisziplin und Effizienz weiter fortgesetzt. In diesem

Zusammenhang setzt das Unternehmen vier Initiativen um. Im Geschäftsjahr

2018 hat Henkel die ONE!ViEW- und Net Revenue Management-Initiativen

erfolgreich im gesamten Unternehmen eingeführt. Gleichzeitig trugen die

integrierte globale Supply Chain-Organisation (ONE!GSC) sowie die

fortlaufende Optimierung der Shared Service-Aktivitäten weiter zur

Effizienzverbesserung bei. Insgesamt sollen diese Initiativen ab 2020

jährliche Effizienzgewinne von mehr als 500 Millionen Euro erzielen. 2018

wurden bereits mehr als 50 Prozent der angestrebten Effizienzgewinne

realisiert.

Anspruch langfristig nachhaltiges profitables Wachstum zu erzielen

"2018 war ein gutes Jahr für Henkel. Trotz erheblich negativer

Wechselkurseffekte und gestiegener Materialpreise haben wir gutes

organisches Umsatzwachstum, ein starkes Ergebnis, eine höhere Rendite und

einen gestiegenen Cashflow erzielt. Wir haben sehr gute Fortschritte bei der

Umsetzung unserer strategischen Prioritäten gemacht und unsere

Wettbewerbsfähigkeit weiter verbessert. Wir sind überzeugt, dass Henkel für

die Zukunft sehr gut aufgestellt ist. Wir haben eine klare Strategie und

verfolgen ambitionierte Ziele. Mit unseren zusätzlichen Investitionen in

Marken, Technologien, Innovationen und Digitalisierung bestärken wir unseren

Anspruch, nachhaltig profitables Wachstum zu erzielen", fasste Hans Van

Bylen zusammen.

1 Bereinigt um einmalige Aufwendungen und Erträge sowie

Restrukturierungsaufwendungen

2 Vorschlag an die Aktionäre für die Hauptversammlung am 8. April 2019

3 Vorjahreszahlen angepasst (im Wesentlichen aufgrund einer Änderung der

Bilanzierung infolge eines Methodenwechsels nach IFRS)

Über Henkel

Henkel verfügt weltweit über ein ausgewogenes und diversifiziertes

Portfolio. Mit starken Marken, Innovationen und Technologien hält das

Unternehmen mit seinen drei Unternehmensbereichen führende Marktpositionen -

sowohl im Industrie- als auch im Konsumentengeschäft: So ist Henkel Adhesive

Technologies globaler Marktführer im Klebstoffbereich. Auch mit den

Unternehmensbereichen Laundry & Home Care und Beauty Care ist das

Unternehmen in vielen Märkten und Kategorien führend. Henkel wurde 1876

gegründet und blickt auf eine über 140-jährige Erfolgsgeschichte zurück.

Henkel beschäftigt weltweit rund 53.000 Mitarbeiter, die ein vielfältiges

Team bilden - verbunden durch eine starke Unternehmenskultur, einen

gemeinsamen Unternehmenszweck und gemeinsame Werte. Die führende Rolle von

Henkel im Bereich Nachhaltigkeit wird durch viele internationale Indizes und

Rankings bestätigt. Die Vorzugsaktien von Henkel sind im DAX notiert.

Weitere Informationen finden Sie unter www.henkel.de.

Dieses Dokument enthält Aussagen, die sich auf unseren künftigen

Geschäftsverlauf und künftige finanzielle Leistungen sowie auf künftige

Henkel betreffende Vorgänge oder Entwicklungen beziehen und

zukunftsgerichtete Aussagen darstellen können. Mit der Verwendung von Worten

wie erwarten, beabsichtigen, planen, vorhersehen, davon ausgehen, glauben,

schätzen und ähnlichen Formulierungen werden zukunftsgerichtete Aussagen

gekennzeichnet. Solche Aussagen beruhen auf den gegenwärtigen Annahmen und

Einschätzungen der Unternehmensleitung der Henkel AG & Co. KGaA. Diese

Aussagen sind nicht als Garantien dafür zu verstehen, dass sich diese

Erwartungen auch als richtig erweisen. Die zukünftige Entwicklung sowie die

von der Henkel AG & Co. KGaA und ihren Verbundenen Unternehmen tatsächlich

erreichten Ergebnisse sind abhängig von einer Reihe von Risiken und

Unsicherheiten und können daher (sowohl negativ als auch positiv) wesentlich

von den zukunftsbezogenen Aussagen abweichen. Verschiedene dieser Faktoren

liegen außerhalb des Einflussbereichs von Henkel und können nicht präzise

vorausgeschätzt werden, zum Beispiel das künftige wirtschaftliche Umfeld

sowie das Verhalten von Wettbewerbern und anderen Marktteilnehmern. Eine

Aktualisierung der zukunftsbezogenen Aussagen ist weder geplant noch

übernimmt Henkel hierzu eine gesonderte Verpflichtung.

Dieses Dokument enthält - in einschlägigen Rechnungslegungsrahmen nicht

genau bestimmte - ergänzende Finanzkennzahlen, die sogenannte alternative

Leistungskennzahlen sind oder sein können. Für die Beurteilung der

Vermögens-, Finanz- und Ertragslage von Henkel sollten diese ergänzenden

Finanzkennzahlen nicht isoliert oder als Alternative zu den im

Konzernabschluss dargestellten und im Einklang mit einschlägigen

Rechnungslegungsrahmen ermittelten Finanzkennzahlen herangezogen werden.

Andere Unternehmen, die alternative Leistungskennzahlen mit einer ähnlichen

Bezeichnung darstellen oder berichten, können diese anders berechnen.

Dieses Dokument wurde nur zu Informationszwecken erstellt und stellt somit

weder eine Anlageberatung noch ein Angebot zum Verkauf oder eine

Aufforderung zum Kauf von Wertpapieren irgendwelcher Art dar.

Kontakt

Investoren & Analysten

Lars Korinth

Tel.: +49 211 797 - 1631

E-Mail: lars.korinth@henkel.com

Mona Niermann

Tel.: +49 211 797 - 7151

E-Mail: mona.niermann@henkel.com

Steffen Nix

Tel.: +49 211 797 - 6459

E-Mail: steffen.nix@henkel.com

Dorothee Brinkmann

Tel.: +49 211 797 - 5299

E-Mail: dorothee.brinkmann@henkel.com

Presse & Medien

Lars Witteck

Tel.: +49 211 797 - 2606

E-Mail: lars.witteck@henkel.com

Wulf Klüppelholz

Tel.: +49 211 797 - 1875

E-Mail: wulf.klueppelholz@henkel.com

Jennifer Ott

Tel.: +49 211 797 - 2756

E-Mail: jennifer.ott@henkel.com

Hanna Philipps

Tel: +49 211 797 - 3626

E-Mail: hanna.philipps@henkel.com

Den Geschäftsbericht 2018 und weitere Informationen mit Download-Material

zum Geschäftsjahr 2018 sowie den Link zum Live-Webcast der

Bilanzpressekonferenz finden Sie unter:

www.henkel.de/presse

www.henkel.de/ir

---------------------------------------------------------------------------

21.02.2019 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht,

übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.

Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten,

Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.

Medienarchiv unter http://www.dgap.de

---------------------------------------------------------------------------

Sprache: Deutsch

Unternehmen: Henkel AG & Co. KGaA

Henkel Str. 67

40191 Düsseldorf

Deutschland

Telefon: +49 (0)211 797-0

Fax: +49 (0)211 798-4008

E-Mail: press@henkel.com

Internet: www.henkel.de

ISIN: DE0006048432, DE0006048408

WKN: 604843, 604840

Indizes: DAX

Börsen: Regulierter Markt in Berlin, Düsseldorf, Frankfurt

(Prime Standard), Hamburg, Hannover, München,

Stuttgart; Freiverkehr in Tradegate Exchange

Ende der Mitteilung DGAP News-Service

---------------------------------------------------------------------------

778495 21.02.2019

°

Anmeldung notwendig

Benutzername oder E-Mail:
Passwort:

Um diese Funktionalität nutzen zu können, müssen Sie sich anmelden.
Falls Sie noch kein Benutzerkonto bei boerse-frankfurt.de besitzen, können Sie sich hier kostenlos registrieren.

Eintrag hinzufügen

Aktien in diesem Artikel

Henkel KGaA St. 77,65 -0,13% Henkel KGaA St.
Henkel KGaA Vz. 82,46 0,07% Henkel KGaA Vz.

Indizes in diesem Artikel

DAX 12.011,04
0,49%
pagehit

Die nachfolgenden Hinweise und Informationen wurden von der VOLTABOX AG (die  “Emittentin”) für die Zwecke der Veröffentlichung des Wertpapierprospekts der Emittentin erstellt. Die Deutsche Börse AG übernimmt keine Verantwortung für den Inhalt der von der Emittentin zur Verfügung gestellten Hinweise und Informationen.

 

Wichtiger Hinweis



Die auf den nachfolgenden Internetseiten enthaltenen Informationen sind ausschließlich für Personen bestimmt, die ihren Wohnsitz und gewöhnlichen Aufenthalt in der Bundesrepublik Deutschland („Deutschland“) oder im Großherzogtum Luxemburg („Luxemburg“) haben. Die nachfolgenden Informationen stellen weder ein Angebot zum Verkauf noch eine Aufforderung zur Abgabe eines Angebots zum Kauf oder zur Zeichnung von Wertpapieren dar. Ein öffentliches Angebot von Wertpapieren der Emittentin außerhalb Deutschlands und Luxemburgs findet nicht statt und ist auch nicht geplant. Das Angebot in Deutschland und Luxemburg erfolgt ausschließlich auf der Grundlage des von der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) gebilligten und auf der Website der Emittentin veröffentlichten Wertpapierprospekts (einschließlich etwaiger Nachträge dazu). Eine Anlageentscheidung hinsichtlich der öffentlich angebotenen Wertpapiere der Emittentin sollte nur auf Grundlage des Wertpapierprospekts erfolgen. Der Wertpapierprospekt ist bei der Emittentin (Artegastraße 1, 33129 Delbrück, Deutschland; Tel.: +49 (0)5250 9930-900; Fax: +49 (0)5250 9762-102) und auf der Website der Emittentin (www.voltabox.ag) kostenfrei erhältlich.

Die auf den nachfolgenden Internetseiten enthaltenen Informationen stellen kein Angebot zum Verkauf oder eine Aufforderung zur Abgabe eines Angebots zum Kauf für Wertpapiere in den Vereinigten Staaten von Amerika („Vereinigte Staaten“), Kanada, Australien oder Japan dar. Die Aktien der Emittentin sowie die Wertpapiere, die Gegenstand des Angebots sind, sind und werden nicht gemäß dem U.S. Securities Act von 1933 in der derzeit gültigen Fassung (der „Securities Act“) oder bei der Wertpapieraufsichtsbehörde eines US-Bundesstaates oder einer anderen Rechtsordnung der Vereinigten Staaten registriert und dürfen in den Vereinigten Staaten nur aufgrund einer Ausnahmeregelung von der Registrierungspflicht gemäß dem Securities Act oder anwendbarer Wertpapierrechte von US-Bundesstaaten oder in einer Transaktion verkauft oder zum Kauf angeboten oder geliefert werden, die diesen Bestimmungen nicht unterfällt. Die Emittentin beabsichtigt nicht, das Angebot oder einen Teil davon in den USA zu registrieren oder ein öffentliches Angebot von Wertpapieren in den USA, Kanada, Australien oder Japan durchzuführen.

Die auf den nachfolgenden Internetseiten enthaltenen Informationen sind nicht zur Weitergabe an Personen in bzw. innerhalb der USA, Kanada, Australien oder Japan oder anderen Ländern vorgesehen, in denen kein öffentliches Angebot stattfindet. Jede Verletzung dieser Beschränkung kann einen Verstoß gegen wertpapierrechtliche Bestimmungen dieser Länder begründen. Das Kopieren, Weiterleiten oder sonstige Übermitteln der auf den nachfolgenden Internetseiten enthaltenen Informationen ist nicht gestattet.

Durch Drücken des „Ich stimme zu“-Buttons versichern Sie, dass Sie (i) diesen Hinweis und die darin enthaltenen Beschränkungen vollständig gelesen und akzeptiert haben, (ii) sich Ihr Wohnsitz und gewöhnlicher Aufenthalt in Deutschland oder Luxemburg befindet, und (iii) dass Sie die auf diesen Internetseiten enthaltenen Informationen nicht an Personen übermitteln oder weiterleiten, deren Wohnsitz und gewöhnlicher Aufenthalt sich nicht in Deutschland oder Luxemburg befindet.


Wir bedauern, dass wir Ihnen aufgrund gesetzlicher Beschränkungen keinen Zugang zu den nachfolgenden Internetseiten gewähren können.