Bitte warten...

22.03.2018 09:25:24
A A | Drucken

DGAP-News: InVision AG legt Konzernabschluss für das Geschäftsjahr 2017 vor


InVision AG legt Konzernabschluss für das Geschäftsjahr 2017 vor

^

DGAP-News: InVision AG / Schlagwort(e): Jahresergebnis/Jahresergebnis

InVision AG legt Konzernabschluss für das Geschäftsjahr 2017 vor

22.03.2018 / 09:23

Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.

---------------------------------------------------------------------------

P R E S S E I N F O R M A T I O N

InVision AG legt Konzernabschluss für das Geschäftsjahr 2017 vor

Düsseldorf, 22. März 2018 - Die InVision AG (ISIN: DE0005859698)

veröffentlichte heute ihren Geschäftsbericht 2017 und bestätigte darin die

am 15. Februar 2018 veröffentlichten vorläufigen Ergebnisse für das

abgelaufene Geschäftsjahr. Der InVision-Konzern erzielte 2017 eine

Steigerung des Gesamtumsatzes von 6 Prozent auf 13,163 Millionen Euro (2016:

12,426 Mio. Euro). Dabei sind die Umsätze der beiden Cloud-Produkte injixo

und The Call Center School jeweils um 19 Prozent gewachsen - bei injixo auf

3,273 Millionen Euro (2016: 2,748 Mio. Euro) und bei The Call Center School

auf 0,714 Millionen Euro (2016: 0,599 Mio. Euro).

Der Umsatz mit InVision WFM Abonnements ist 2017 mit 8,025 Millionen Euro im

Vergleich zum Vorjahr nahezu stabil geblieben (2016: 7,961 Mio. Euro). Das

Projektgeschäft blieb mit 1,151 Millionen Euro ebenfalls auf dem Niveau des

Vorjahres (2016: 1,118 Mio. Euro). Das EBIT (Ergebnis vor Zinsen und

Steuern) ging um 62 Prozent zurück auf 1,363 Millionen Euro (2016: 3,547

Mio. Euro). Grund hierfür ist im Wesentlichen ein Anstieg der Personalkosten

aufgrund von Neueinstellungen. Zum 31. Dezember 2017 waren weltweit 130

Mitarbeiter beim InVision-Konzern beschäftigt (31. Dezember 2016: 106

Mitarbeiter). Die EBIT-Marge für das Gesamtjahr 2017 lag bei 10 Prozent

(2016: 29 Prozent).

Der operative Cashflow sank um 86 Prozent auf 0,672 Millionen Euro (2016:

4,742 Mio. Euro). Die liquiden Mittel gingen zum Jahresende 2017 um 45

Prozent auf 2,210 Millionen Euro (31. Dezember 2016: 4,009 Mio. Euro)

zurück. Wesentliche Ursache hierfür ist, neben dem Zufluss aus dem

operativen Geschäft, die Dividendenzahlung an die Aktionäre in Höhe von

1,118 Millionen Euro, sowie die anteilige Tilgung eines Bankdarlehens in

Höhe von 0,75 Millionen Euro zur Finanzierung der selbst genutzten

Geschäftsimmobilie in Düsseldorf und Investitionen in neues Anlagevermögen

in Höhe von 0,579 Millionen Euro.

Das Eigenkapital ist um 3 Prozent auf 10,380 Millionen Euro (2016: 10,697

Mio. Euro) gesunken. Damit lag die Eigenkapitalquote zum 31. Dezember 2017

bei einer Bilanzsumme von 13,683 Millionen Euro (31. Dezember 2016: 15,823

Mio. Euro) bei 76 Prozent (31. Dezember 2016: 68 Prozent). Das

Konzerngesamtergebnis ging um 66 Prozent auf 0,8 Millionen Euro zurück

(2016: 2,321 Mio. Euro). Dementsprechend sank das Ergebnis pro Aktie um 65

Prozent auf 0,36 Euro (2016: 1,04 Euro).

Der vollständige Jahresbericht 2017 steht ab sofort auf der Internetseite

der Gesellschaft zur Verfügung: www.invision.de/investors.

Über InVision:

Seit 1995 hilft InVision ihren Kunden, die Produktivität und Qualität der

Arbeit zu steigern und die Kosten zu senken. Zur InVision-Gruppe gehören die

Marken injixo, eine Cloud-Software zum Workforce Management für

Contactcenter, The Call Center School, ein Cloud-Learning-Angebot für

Contactcenter-Profis, und InVision WFM, eine Softwarelösung zum Workforce

Management. Die InVision AG (IVX) ist im Prime Standard Segment an der

Frankfurter Wertpapierbörse notiert.

Weitere Informationen unter: www.invision.de

Kontakt:

InVision AG

Investor Relations, Jutta Handlanger

Speditionstraße 5, 40221 Düsseldorf

Tel.: +49 (0)211 781-781-66, E-Mail: ir@invision.de

---------------------------------------------------------------------------

22.03.2018 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht,

übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.

Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten,

Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.

Medienarchiv unter http://www.dgap.de

---------------------------------------------------------------------------

Sprache: Deutsch

Unternehmen: InVision AG

Speditionstraße 5

40221 Düsseldorf

Deutschland

Telefon: +49 (0)211 / 781-781-66

Fax: +49 (0)211 / 781-781-99

E-Mail: info@invision.de

Internet: www.invision.de

ISIN: DE0005859698

WKN: 585969

Börsen: Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard);

Freiverkehr in Düsseldorf, München, Stuttgart,

Tradegate Exchange

Ende der Mitteilung DGAP News-Service

---------------------------------------------------------------------------

667283 22.03.2018

°

Anmeldung notwendig

Benutzername oder E-Mail:
Passwort:

Um diese Funktionalität nutzen zu können, müssen Sie sich anmelden.
Falls Sie noch kein Benutzerkonto bei boerse-frankfurt.de besitzen, können Sie sich hier kostenlos registrieren.

Eintrag hinzufügen

Aktien in diesem Artikel

InVision AG 15,00 0,00% InVision AG
pagehit

Die nachfolgenden Hinweise und Informationen wurden von der VOLTABOX AG (die  “Emittentin”) für die Zwecke der Veröffentlichung des Wertpapierprospekts der Emittentin erstellt. Die Deutsche Börse AG übernimmt keine Verantwortung für den Inhalt der von der Emittentin zur Verfügung gestellten Hinweise und Informationen.

 

Wichtiger Hinweis



Die auf den nachfolgenden Internetseiten enthaltenen Informationen sind ausschließlich für Personen bestimmt, die ihren Wohnsitz und gewöhnlichen Aufenthalt in der Bundesrepublik Deutschland („Deutschland“) oder im Großherzogtum Luxemburg („Luxemburg“) haben. Die nachfolgenden Informationen stellen weder ein Angebot zum Verkauf noch eine Aufforderung zur Abgabe eines Angebots zum Kauf oder zur Zeichnung von Wertpapieren dar. Ein öffentliches Angebot von Wertpapieren der Emittentin außerhalb Deutschlands und Luxemburgs findet nicht statt und ist auch nicht geplant. Das Angebot in Deutschland und Luxemburg erfolgt ausschließlich auf der Grundlage des von der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) gebilligten und auf der Website der Emittentin veröffentlichten Wertpapierprospekts (einschließlich etwaiger Nachträge dazu). Eine Anlageentscheidung hinsichtlich der öffentlich angebotenen Wertpapiere der Emittentin sollte nur auf Grundlage des Wertpapierprospekts erfolgen. Der Wertpapierprospekt ist bei der Emittentin (Artegastraße 1, 33129 Delbrück, Deutschland; Tel.: +49 (0)5250 9930-900; Fax: +49 (0)5250 9762-102) und auf der Website der Emittentin (www.voltabox.ag) kostenfrei erhältlich.

Die auf den nachfolgenden Internetseiten enthaltenen Informationen stellen kein Angebot zum Verkauf oder eine Aufforderung zur Abgabe eines Angebots zum Kauf für Wertpapiere in den Vereinigten Staaten von Amerika („Vereinigte Staaten“), Kanada, Australien oder Japan dar. Die Aktien der Emittentin sowie die Wertpapiere, die Gegenstand des Angebots sind, sind und werden nicht gemäß dem U.S. Securities Act von 1933 in der derzeit gültigen Fassung (der „Securities Act“) oder bei der Wertpapieraufsichtsbehörde eines US-Bundesstaates oder einer anderen Rechtsordnung der Vereinigten Staaten registriert und dürfen in den Vereinigten Staaten nur aufgrund einer Ausnahmeregelung von der Registrierungspflicht gemäß dem Securities Act oder anwendbarer Wertpapierrechte von US-Bundesstaaten oder in einer Transaktion verkauft oder zum Kauf angeboten oder geliefert werden, die diesen Bestimmungen nicht unterfällt. Die Emittentin beabsichtigt nicht, das Angebot oder einen Teil davon in den USA zu registrieren oder ein öffentliches Angebot von Wertpapieren in den USA, Kanada, Australien oder Japan durchzuführen.

Die auf den nachfolgenden Internetseiten enthaltenen Informationen sind nicht zur Weitergabe an Personen in bzw. innerhalb der USA, Kanada, Australien oder Japan oder anderen Ländern vorgesehen, in denen kein öffentliches Angebot stattfindet. Jede Verletzung dieser Beschränkung kann einen Verstoß gegen wertpapierrechtliche Bestimmungen dieser Länder begründen. Das Kopieren, Weiterleiten oder sonstige Übermitteln der auf den nachfolgenden Internetseiten enthaltenen Informationen ist nicht gestattet.

Durch Drücken des „Ich stimme zu“-Buttons versichern Sie, dass Sie (i) diesen Hinweis und die darin enthaltenen Beschränkungen vollständig gelesen und akzeptiert haben, (ii) sich Ihr Wohnsitz und gewöhnlicher Aufenthalt in Deutschland oder Luxemburg befindet, und (iii) dass Sie die auf diesen Internetseiten enthaltenen Informationen nicht an Personen übermitteln oder weiterleiten, deren Wohnsitz und gewöhnlicher Aufenthalt sich nicht in Deutschland oder Luxemburg befindet.


Wir bedauern, dass wir Ihnen aufgrund gesetzlicher Beschränkungen keinen Zugang zu den nachfolgenden Internetseiten gewähren können.