Bitte warten...

07.12.2018 10:25:48
A A | Drucken

KORREKTUR/ROUNDUP: Amerika und Asien treiben Carl Zeiss Meditec an


(Im fünften Absatz wurde die Aussage zur Dividende korrigiert. Diese bleibt konstant.)

JENA (dpa-AFX) - Gute Geschäfte in Asien und Amerika haben den Medizintechnikkonzern Carl Zeiss Meditec im abgelaufenen Geschäftsjahr deutlich angetrieben. Umsatz und operativer Gewinn legten in den zwölf Monaten bis Ende September merklich zu. Vorstandschef Ludwin Monz will den Umsatz auch im laufenden Geschäftsjahr 2018/19 weiter nach oben treiben und von jedem eingenommenen Euro ähnlich viel als operativen Gewinn verbuchen wie zuletzt. Am Finanzmarkt kamen die Nachrichten gut an. Kurz nach Börsenstart legte die Aktie um 4,2 Prozent zu und gehörte damit zu den besten Werten im SDax. Am 27. Dezember rückt das Unternehmen in den MDax auf.

Im abgelaufenen Geschäftsjahr steigerte Carl Zeiss Meditec seinen Umsatz um fast acht Prozent auf 1,3 Milliarden Euro, wie der Spezialist für Ausrüstungen zur Diagnose und Behandlung von Augenerkrankungen am Freitag mitteilte. Damit erreichte Carl Zeiss seine im Juli erhöhte Prognose, verfehlte aber die Erwartungen von Analysten. Bereinigt um Währungseffekte wäre der Umsatz um elf Prozent gestiegen.

Im Geschäftsjahr 2017/18 konnten wir dabei sowohl in der Augenheilkunde als auch in der Mikrochirurgie weitere Marktanteile gewinnen", sagte Unternehmenschef Lonz. Im kleineren Bereich Mikrochirurgie wuchsen die Erlöse mit zwölf Prozent doppelt so stark wie in der Augenheilkunde.

Allerdings stagnierte der Umsatz in Carl Zeiss' Kernmärkten Deutschland und Frankreich. Die größten Umsatzzuwächse verbuchte das Unternehmen in der Region Asien-Pazifik mit 10,7 Prozent sowie in Nord- und Südamerika mit 7,5 Prozent. Währungsbereinigt wäre der Anstieg noch deutlich höher ausgefallen.

Vor Zinsen und Steuern (Ebit) verdiente Carl Zeiss Meditec konzernweit 197 Millionen Euro und damit neun Prozent mehr als ein Jahr zuvor. Analysten hatten einen geringeren Anstieg erwartet. Die Ebit-Marge verbesserte sich leicht auf 15,4 Prozent. Unter dem Strich ging der Gewinn jedoch von knapp 136 Millionen Euro auf 126 Millionen Euro zurück. Grund dafür waren Kursverluste aus Währungssicherungsgeschäften. Die Aktionäre sollen eine unveränderte Dividende von 55 Cent erhalten.

Für das neue Geschäftsjahr 2018/19 rechnet der Vorstand mit weiteren Steigerungen im operativen Geschäft. Der Umsatz soll weiter wachsen - und zwar mindestens so stark wie die Märkte, in denen das Unternehmen aktiv ist. Die Ebit-Marge soll erneut zwischen 14 Prozent und 16 Prozent liegen. Diese Spanne peilt der Vorstand auch für die kommenden Jahre an. Neben Lasern zur Korrektur von Fehlsichtigkeiten und künstlichen Linsen stellt Zeiss Meditec auch Operationsmikroskope her. Das Unternehmen beschäftigt rund 3000 Mitarbeiter im In- und Ausland./stw/stk/zb

Anmeldung notwendig

Benutzername oder E-Mail:
Passwort:

Um diese Funktionalität nutzen zu können, müssen Sie sich anmelden.
Falls Sie noch kein Benutzerkonto bei boerse-frankfurt.de besitzen, können Sie sich hier kostenlos registrieren.

Eintrag hinzufügen

Aktien in diesem Artikel

Carl Zeiss Meditec AG 68,65 1,25% Carl Zeiss Meditec AG

Indizes in diesem Artikel

MDAX 22.220,88
0,67%
pagehit

Die nachfolgenden Hinweise und Informationen wurden von der VOLTABOX AG (die  “Emittentin”) für die Zwecke der Veröffentlichung des Wertpapierprospekts der Emittentin erstellt. Die Deutsche Börse AG übernimmt keine Verantwortung für den Inhalt der von der Emittentin zur Verfügung gestellten Hinweise und Informationen.

 

Wichtiger Hinweis



Die auf den nachfolgenden Internetseiten enthaltenen Informationen sind ausschließlich für Personen bestimmt, die ihren Wohnsitz und gewöhnlichen Aufenthalt in der Bundesrepublik Deutschland („Deutschland“) oder im Großherzogtum Luxemburg („Luxemburg“) haben. Die nachfolgenden Informationen stellen weder ein Angebot zum Verkauf noch eine Aufforderung zur Abgabe eines Angebots zum Kauf oder zur Zeichnung von Wertpapieren dar. Ein öffentliches Angebot von Wertpapieren der Emittentin außerhalb Deutschlands und Luxemburgs findet nicht statt und ist auch nicht geplant. Das Angebot in Deutschland und Luxemburg erfolgt ausschließlich auf der Grundlage des von der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) gebilligten und auf der Website der Emittentin veröffentlichten Wertpapierprospekts (einschließlich etwaiger Nachträge dazu). Eine Anlageentscheidung hinsichtlich der öffentlich angebotenen Wertpapiere der Emittentin sollte nur auf Grundlage des Wertpapierprospekts erfolgen. Der Wertpapierprospekt ist bei der Emittentin (Artegastraße 1, 33129 Delbrück, Deutschland; Tel.: +49 (0)5250 9930-900; Fax: +49 (0)5250 9762-102) und auf der Website der Emittentin (www.voltabox.ag) kostenfrei erhältlich.

Die auf den nachfolgenden Internetseiten enthaltenen Informationen stellen kein Angebot zum Verkauf oder eine Aufforderung zur Abgabe eines Angebots zum Kauf für Wertpapiere in den Vereinigten Staaten von Amerika („Vereinigte Staaten“), Kanada, Australien oder Japan dar. Die Aktien der Emittentin sowie die Wertpapiere, die Gegenstand des Angebots sind, sind und werden nicht gemäß dem U.S. Securities Act von 1933 in der derzeit gültigen Fassung (der „Securities Act“) oder bei der Wertpapieraufsichtsbehörde eines US-Bundesstaates oder einer anderen Rechtsordnung der Vereinigten Staaten registriert und dürfen in den Vereinigten Staaten nur aufgrund einer Ausnahmeregelung von der Registrierungspflicht gemäß dem Securities Act oder anwendbarer Wertpapierrechte von US-Bundesstaaten oder in einer Transaktion verkauft oder zum Kauf angeboten oder geliefert werden, die diesen Bestimmungen nicht unterfällt. Die Emittentin beabsichtigt nicht, das Angebot oder einen Teil davon in den USA zu registrieren oder ein öffentliches Angebot von Wertpapieren in den USA, Kanada, Australien oder Japan durchzuführen.

Die auf den nachfolgenden Internetseiten enthaltenen Informationen sind nicht zur Weitergabe an Personen in bzw. innerhalb der USA, Kanada, Australien oder Japan oder anderen Ländern vorgesehen, in denen kein öffentliches Angebot stattfindet. Jede Verletzung dieser Beschränkung kann einen Verstoß gegen wertpapierrechtliche Bestimmungen dieser Länder begründen. Das Kopieren, Weiterleiten oder sonstige Übermitteln der auf den nachfolgenden Internetseiten enthaltenen Informationen ist nicht gestattet.

Durch Drücken des „Ich stimme zu“-Buttons versichern Sie, dass Sie (i) diesen Hinweis und die darin enthaltenen Beschränkungen vollständig gelesen und akzeptiert haben, (ii) sich Ihr Wohnsitz und gewöhnlicher Aufenthalt in Deutschland oder Luxemburg befindet, und (iii) dass Sie die auf diesen Internetseiten enthaltenen Informationen nicht an Personen übermitteln oder weiterleiten, deren Wohnsitz und gewöhnlicher Aufenthalt sich nicht in Deutschland oder Luxemburg befindet.


Wir bedauern, dass wir Ihnen aufgrund gesetzlicher Beschränkungen keinen Zugang zu den nachfolgenden Internetseiten gewähren können.