Bitte warten...

21.04.2019 14:25:28
A A | Drucken

Mildester Winter seit langem - Heizkosten sinken nur für Gaskunden


HAMBURG (dpa-AFX) - Die Haushalte in Deutschland haben in diesem Winter so wenig Energie zum Heizen gebraucht wie zuletzt vor zwölf Jahren. Wegen der milden Witterung speziell im Februar und März verringerte sich die benötigte Heizenergie von Anfang Oktober bis Ende März um rund zwölf Prozent im Vergleich zum Vorjahreszeitraum, teilte das Internet-Portal Verivox mit. Das Portal Check24, das für die Heizperiode einen etwas anderen Zeitraum zugrunde legt, kam auf ein Minus des Energieverbrauchs von zehn Prozent. Beide Portale vermitteln unter anderem Verträge zwischen Endverbrauchern und Gasversorgern und beobachten deshalb eng das Marktgeschehen.

Verivox und Check24 betrachten jeweils eine drei- bis vierköpfige Familie in einem Einfamilienhaus mit einem Jahresverbrauch von etwa 20 000 Kilowattstunden. Der Heizbedarf eines solchen Haushalts lag in den vergangenen Monaten nach Verivox-Angaben bei fast 14 400 Kilowattstunden. Umgerechnet in Geld: Wer mit Gas heizt, wie rund die Hälfte der Haushalte, musste seit Oktober 849 Euro für die Heizung aufwenden - neun Prozent weniger als im Vorjahr. Die Konkurrenzseite Check24 kommt dagegen auf 967 Euro, das bedeutet eine Entlastung von 72 Euro oder sieben Prozent.

Anders ist die Lage für Häuser und Wohnungen, die mit Öl beheizt werden. Die durchschnittlichen Kosten lagen bei 1012 Euro und damit noch einmal um drei Prozent höher als in der vorigen Heizperiode, heißt es bei Verivox. Check24 ermittelte einen Kostenanstieg für Ölverbraucher um sechs Prozent auf 1132 Euro, trotz des geringeren Energiebedarfs.

Hintergrund sind die unterschiedlichen Entwicklungen der Öl- und Gaspreise: Während sich Gas im Durchschnitt der Heizperiode um 3 Prozent verteuerte, waren es beim Heizöl 21 Prozent. Die Preissteigerung beim Öl hat den Verbrauchsrückgang mehr als ausgeglichen. Deshalb zahlen Verbraucher mit Ölheizung in dieser Heizperiode 17 Prozent oder 165 Euro mehr für ihren Brennstoff als Gaskunden. "Im nächsten Winter kann das schon anders ausschauen", sagte Oliver Bohr von Check24. "Der Gaspreis steigt aktuell, die Preisschere zwischen Öl und Gas schließt sich wieder."

"Die Heizölpreise schwanken stark, so dass die tatsächlichen Kosten vor allem davon abhängen, wann der Tank gefüllt wird", sagte Valerian Vogel, Energieexperte bei Verivox. Einen deutlichen Preissprung auf bis zu 88 Euro für 100 Liter (bei Abnahme von 3000 Litern, inklusive Mehrwertsteuer) gab es in den letzten Monaten des vergangenen Jahres; mittlerweile haben sich die Preise wieder bei rund 70 Euro für 100 Liter stabilisiert.

Bei der Auswahl eines Heizungssystems bestimmen nicht allein die Brennstoffkosten die Wirtschaftlichkeit, sondern die Gesamtkosten über die gesamte Lebensdauer, also zum Beispiel Anschaffungs-, Wartungs- und Reparaturkosten. Die Internet-Portale empfehlen - entsprechend ihrem Geschäftsmodell - die Gaspreise regelmäßig zu vergleichen und zu günstigen Anbietern zu wechseln. Damit ließen sich für die Verbraucher insgesamt laut Check24 bis zu 170 Millionen Euro innerhalb eines Jahres sparen oder 360 Euro je Haushalt. Im Durchschnitt können die Verbraucher unter mehr als 100 Gasanbietern auswählen, doch hat laut Bundesnetzagentur bislang nur ein Drittel der Haushalte den Lieferanten gewechselt./egi/DP/he

Anmeldung notwendig

Benutzername oder E-Mail:
Passwort:

Um diese Funktionalität nutzen zu können, müssen Sie sich anmelden.
Falls Sie noch kein Benutzerkonto bei boerse-frankfurt.de besitzen, können Sie sich hier kostenlos registrieren.

Eintrag hinzufügen

pagehit

Die nachfolgenden Hinweise und Informationen wurden von der VOLTABOX AG (die  “Emittentin”) für die Zwecke der Veröffentlichung des Wertpapierprospekts der Emittentin erstellt. Die Deutsche Börse AG übernimmt keine Verantwortung für den Inhalt der von der Emittentin zur Verfügung gestellten Hinweise und Informationen.

 

Wichtiger Hinweis



Die auf den nachfolgenden Internetseiten enthaltenen Informationen sind ausschließlich für Personen bestimmt, die ihren Wohnsitz und gewöhnlichen Aufenthalt in der Bundesrepublik Deutschland („Deutschland“) oder im Großherzogtum Luxemburg („Luxemburg“) haben. Die nachfolgenden Informationen stellen weder ein Angebot zum Verkauf noch eine Aufforderung zur Abgabe eines Angebots zum Kauf oder zur Zeichnung von Wertpapieren dar. Ein öffentliches Angebot von Wertpapieren der Emittentin außerhalb Deutschlands und Luxemburgs findet nicht statt und ist auch nicht geplant. Das Angebot in Deutschland und Luxemburg erfolgt ausschließlich auf der Grundlage des von der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) gebilligten und auf der Website der Emittentin veröffentlichten Wertpapierprospekts (einschließlich etwaiger Nachträge dazu). Eine Anlageentscheidung hinsichtlich der öffentlich angebotenen Wertpapiere der Emittentin sollte nur auf Grundlage des Wertpapierprospekts erfolgen. Der Wertpapierprospekt ist bei der Emittentin (Artegastraße 1, 33129 Delbrück, Deutschland; Tel.: +49 (0)5250 9930-900; Fax: +49 (0)5250 9762-102) und auf der Website der Emittentin (www.voltabox.ag) kostenfrei erhältlich.

Die auf den nachfolgenden Internetseiten enthaltenen Informationen stellen kein Angebot zum Verkauf oder eine Aufforderung zur Abgabe eines Angebots zum Kauf für Wertpapiere in den Vereinigten Staaten von Amerika („Vereinigte Staaten“), Kanada, Australien oder Japan dar. Die Aktien der Emittentin sowie die Wertpapiere, die Gegenstand des Angebots sind, sind und werden nicht gemäß dem U.S. Securities Act von 1933 in der derzeit gültigen Fassung (der „Securities Act“) oder bei der Wertpapieraufsichtsbehörde eines US-Bundesstaates oder einer anderen Rechtsordnung der Vereinigten Staaten registriert und dürfen in den Vereinigten Staaten nur aufgrund einer Ausnahmeregelung von der Registrierungspflicht gemäß dem Securities Act oder anwendbarer Wertpapierrechte von US-Bundesstaaten oder in einer Transaktion verkauft oder zum Kauf angeboten oder geliefert werden, die diesen Bestimmungen nicht unterfällt. Die Emittentin beabsichtigt nicht, das Angebot oder einen Teil davon in den USA zu registrieren oder ein öffentliches Angebot von Wertpapieren in den USA, Kanada, Australien oder Japan durchzuführen.

Die auf den nachfolgenden Internetseiten enthaltenen Informationen sind nicht zur Weitergabe an Personen in bzw. innerhalb der USA, Kanada, Australien oder Japan oder anderen Ländern vorgesehen, in denen kein öffentliches Angebot stattfindet. Jede Verletzung dieser Beschränkung kann einen Verstoß gegen wertpapierrechtliche Bestimmungen dieser Länder begründen. Das Kopieren, Weiterleiten oder sonstige Übermitteln der auf den nachfolgenden Internetseiten enthaltenen Informationen ist nicht gestattet.

Durch Drücken des „Ich stimme zu“-Buttons versichern Sie, dass Sie (i) diesen Hinweis und die darin enthaltenen Beschränkungen vollständig gelesen und akzeptiert haben, (ii) sich Ihr Wohnsitz und gewöhnlicher Aufenthalt in Deutschland oder Luxemburg befindet, und (iii) dass Sie die auf diesen Internetseiten enthaltenen Informationen nicht an Personen übermitteln oder weiterleiten, deren Wohnsitz und gewöhnlicher Aufenthalt sich nicht in Deutschland oder Luxemburg befindet.


Wir bedauern, dass wir Ihnen aufgrund gesetzlicher Beschränkungen keinen Zugang zu den nachfolgenden Internetseiten gewähren können.