Bitte warten...

01.02.2019 08:50:12
A A | Drucken
Kolumne

Natixis Economics: "Eurozonen Ausblick: Politische Risiken und "sound fundamentals" "



Dirk Schumacher sieht für eine anziehende Konjunktur vor allem zwei mögliche Faktoren - einen sanften Brexit und einen Waffenstillstand im Handelskrieg zwischen China und den USA.
30. Januar 2019. FRANKFURT (Natixis). Die Datenlage in der Eurozone hat sich in den letzten Monaten systematisch verschlechtert. Die Frage ist schon lange nicht mehr, ob es einen Abschwung geben wird, sondern nur wie stark er ausfallen wird. Entscheidend ist dabei in wie weit die sich auftürmenden politischen Risiken auch eintreffen werden. Sollte es zu einem sanften Brexit kommen und die USA und China sich zumindest auf einen länger anhaltenden Waffenstillstand im Handelskrieg einigen, würde die Welt, und der Konjunkturausblick, schnell wieder deutlich besser aussehen.

Obwohl die Eurozone zum Jahreswechsel vermutlich stagniert hat, ist die fundamentale Ausgangssituation nach wie vor solide. Damit ist nicht gesagt, dass es allein externe Schocks sind, die das Wachstum momentan bremsen. So haben die Probleme des deutschen Autosektors mit der neuen Abgas-Zertifizierung breite Bremsspuren hinterlassen. Auch die Konfrontation der italienischen Regierung mit der EU Kommission, und der daraus resultierende Anstieg der Zinsen in Italien, hat das Wachstum in der Eurozone gedämpft.

Aber es gibt auch einige positiven Treiber des Wachstums. Ein wichtiger Faktor ist beispielsweise der signifikante Rückgang des Ölpreises. Von einem, in Euro gerechneten, Preis von über €70 pro Fass ist der Ölpreis nun auf ein Niveau von etwa €50 gefallen. Demensprechend ist die monatliche "Ölrechnung" allein für Deutschland um etwa 1 Milliarde gefallen. Der entsprechende Anstieg der Kaufkraft wird die inländische Nachfrage stützen. Der Anstieg des Konsumentenvertrauens ist ein erstes Indiz hierfür.



Auch die anhaltende Robustheit des Arbeitsmarktes ist ein wichtiger Aspekt bei der Einschätzung der relativen Stärke des Momentums in der Eurozone. Der anhaltende Beschäftigungsaufbau ist ein klares Zeichen der Stärke und hält den Einkommensmultiplikator am Leben (mehr Beschäftigung, mehr Einkommen, mehr Konsum, höhere Auslastung etc).

Schließlich sind die sogenannten finanziellen Rahmenbedingungen weiterhin akkommodierend - ein Punkt, den EZB Präsident Mario Draghi bei jeder Presskonferenz zu recht erwähnt. Unter den finanziellen Rahmenbedingungen versteht man dabei den Gesamteffekt aller relevanten Finanzmarktpreise auf das Wachstum. Mit Hilfe eines Indexes kann man diesen Effekt darstellen.

Natixis Financial Conditions Index


Quelle: Natixis


Grafik 1 zeigt den Natixis Financial Conditions Index. Ein niedriges Niveau des Index bedeutet akkommodierende finanzielle Rahmenbedingungen und damit einen Schub für das Wachstum. Relativ zu Beginn des letzten Jahres ist der Index deutlich gestiegen, allerdings ist das Gesamtniveau immer noch niedrig.

Wir können das zugrundeliegende Modell benutzen, um zu modellieren, wie sich das Wachstum weiter entwickeln wird. Da unser Modell auf monatlicher Frequenz geschätzt wird, benutzen wir den sogenannten "composite PMI" Index - und nicht das Bruttoinlandsprodukt - als Indikator für das Unternehmensvertrauen und damit das Wachstum. Grafik 2 zeigt den erwarteten Verlauf des Unternehmensvertrauens/Wachstums bis Mitte des Jahres. Gemäß unseres Modells sollte das Wachstum in den nächsten Monaten also wieder graduell anziehen.

Prognose des Composite PMI basierend auf dem Nat-FCI Modell


Quelle: Datastream, Natixis


Unser Modell weiß offensichtlich nichts vom Brexit, Handelskrieg und anderen politischen Verwerfungen. Was die Prognose damit zeigt, ist also ein Szenario, in dem die genannten positiven Treiber des Wachstums sich entfalten können, ohne Störfeuer von politischer Seite. Ob dies eine zutreffende Annahme ist, wird sich in den nächsten Wochen zeigen.

von Dirk Schumacher
© 30. Januar 2019 © Natixis

Über den Autor

Dirk Schumacher ist Managing Director und Senior Economist bei Natixis, einer international tätigen Investmentbank, die zu Groupe BPCE gehört, Frankreichs zweitgrößter Bank.

Dieser Artikel gibt die Meinung des Autors wieder, nicht die der Redaktion von boerse-frankfurt.de. Sein Inhalt ist die alleinige Verantwortung des Autors.

Anmeldung notwendig

Benutzername oder E-Mail:
Passwort:

Um diese Funktionalität nutzen zu können, müssen Sie sich anmelden.
Falls Sie noch kein Benutzerkonto bei boerse-frankfurt.de besitzen, können Sie sich hier kostenlos registrieren.

Eintrag hinzufügen

Weitere Artikel dieses Kolumnisten

pagehit

Die nachfolgenden Hinweise und Informationen wurden von der VOLTABOX AG (die  “Emittentin”) für die Zwecke der Veröffentlichung des Wertpapierprospekts der Emittentin erstellt. Die Deutsche Börse AG übernimmt keine Verantwortung für den Inhalt der von der Emittentin zur Verfügung gestellten Hinweise und Informationen.

 

Wichtiger Hinweis



Die auf den nachfolgenden Internetseiten enthaltenen Informationen sind ausschließlich für Personen bestimmt, die ihren Wohnsitz und gewöhnlichen Aufenthalt in der Bundesrepublik Deutschland („Deutschland“) oder im Großherzogtum Luxemburg („Luxemburg“) haben. Die nachfolgenden Informationen stellen weder ein Angebot zum Verkauf noch eine Aufforderung zur Abgabe eines Angebots zum Kauf oder zur Zeichnung von Wertpapieren dar. Ein öffentliches Angebot von Wertpapieren der Emittentin außerhalb Deutschlands und Luxemburgs findet nicht statt und ist auch nicht geplant. Das Angebot in Deutschland und Luxemburg erfolgt ausschließlich auf der Grundlage des von der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) gebilligten und auf der Website der Emittentin veröffentlichten Wertpapierprospekts (einschließlich etwaiger Nachträge dazu). Eine Anlageentscheidung hinsichtlich der öffentlich angebotenen Wertpapiere der Emittentin sollte nur auf Grundlage des Wertpapierprospekts erfolgen. Der Wertpapierprospekt ist bei der Emittentin (Artegastraße 1, 33129 Delbrück, Deutschland; Tel.: +49 (0)5250 9930-900; Fax: +49 (0)5250 9762-102) und auf der Website der Emittentin (www.voltabox.ag) kostenfrei erhältlich.

Die auf den nachfolgenden Internetseiten enthaltenen Informationen stellen kein Angebot zum Verkauf oder eine Aufforderung zur Abgabe eines Angebots zum Kauf für Wertpapiere in den Vereinigten Staaten von Amerika („Vereinigte Staaten“), Kanada, Australien oder Japan dar. Die Aktien der Emittentin sowie die Wertpapiere, die Gegenstand des Angebots sind, sind und werden nicht gemäß dem U.S. Securities Act von 1933 in der derzeit gültigen Fassung (der „Securities Act“) oder bei der Wertpapieraufsichtsbehörde eines US-Bundesstaates oder einer anderen Rechtsordnung der Vereinigten Staaten registriert und dürfen in den Vereinigten Staaten nur aufgrund einer Ausnahmeregelung von der Registrierungspflicht gemäß dem Securities Act oder anwendbarer Wertpapierrechte von US-Bundesstaaten oder in einer Transaktion verkauft oder zum Kauf angeboten oder geliefert werden, die diesen Bestimmungen nicht unterfällt. Die Emittentin beabsichtigt nicht, das Angebot oder einen Teil davon in den USA zu registrieren oder ein öffentliches Angebot von Wertpapieren in den USA, Kanada, Australien oder Japan durchzuführen.

Die auf den nachfolgenden Internetseiten enthaltenen Informationen sind nicht zur Weitergabe an Personen in bzw. innerhalb der USA, Kanada, Australien oder Japan oder anderen Ländern vorgesehen, in denen kein öffentliches Angebot stattfindet. Jede Verletzung dieser Beschränkung kann einen Verstoß gegen wertpapierrechtliche Bestimmungen dieser Länder begründen. Das Kopieren, Weiterleiten oder sonstige Übermitteln der auf den nachfolgenden Internetseiten enthaltenen Informationen ist nicht gestattet.

Durch Drücken des „Ich stimme zu“-Buttons versichern Sie, dass Sie (i) diesen Hinweis und die darin enthaltenen Beschränkungen vollständig gelesen und akzeptiert haben, (ii) sich Ihr Wohnsitz und gewöhnlicher Aufenthalt in Deutschland oder Luxemburg befindet, und (iii) dass Sie die auf diesen Internetseiten enthaltenen Informationen nicht an Personen übermitteln oder weiterleiten, deren Wohnsitz und gewöhnlicher Aufenthalt sich nicht in Deutschland oder Luxemburg befindet.


Wir bedauern, dass wir Ihnen aufgrund gesetzlicher Beschränkungen keinen Zugang zu den nachfolgenden Internetseiten gewähren können.