Bitte warten...

19.02.2019 09:55:32
A A | Drucken

OTS: DER Touristik / DER Touristik nach Germania-Aus: Eine der größten ...


DER Touristik nach Germania-Aus: Eine der größten Umbuchungsaktionen

der Unternehmensgeschichte läuft nach Plan

Köln/Frankfurt (ots) - Deutlich fünfstellige Gästezahl betroffen -

nahezu alle Betroffenen auf Flugalternativen umgebucht - Kunden

werden sukzessive und aktiv über neue Flugverbindung informiert -

Mitarbeiterzahl in den Service-Stellen verdoppelt - Help Teams helfen

umgeleiteten Gästen an Flughäfen

Nach dem Aus der Fluggesellschaft Germania arbeitet die DER

Touristik Deutschland unter Hochdruck und nach einem festen

Notfallplan eine der größten Umbuchungsaktionen in der über

100-jährigen Geschichte des Unternehmens ab. Der Reisekonzern mit

seinen Veranstaltermarken Dertour, ITS, Jahn Reisen, Meiers

Weltreisen und ADAC Reisen hat nahezu alle betroffenen

Pauschalreisegäste auf neue Verbindungen umgebucht. Rund 80 Prozent

der Betroffenen sind bereits über ihre jeweilige Flugalternative

informiert worden. Alle anderen benachrichtigt die DER Touristik nach

und nach - abhängig vom Reisedatum - in den kommenden Tagen. Für

seine Pauschalreisegäste übernimmt das Unternehmen sämtliche Kosten

im Zusammenhang mit dem Germania-Aus, unter anderem für

Alternativflüge, für gegebenenfalls notwendige Bahntickets oder

zusätzliche Hotelübernachtungen.

Eine deutlich fünfstellige Zahl von DER Touristik-Gästen war zum

Zeitpunkt der Insolvenzanmeldung am 5. Februar 2018 auf

Germania-Flüge gebucht. Germania war vor allem während der

Osterferien und der Sommersaison 2019 ein wichtiger Flugpartner der

DER Touristik und führte Flüge in die klassischen Badeziele durch,

darunter nach Ägypten, Bulgarien, Portugal, Spanien und in die

Türkei.

"Das Germania-Aus ist für uns als Veranstalter eine gewaltige

Aufgabe. Dennoch: Auf uns ist Verlass! Unsere Umbuchungsaktion läuft

nach Plan und mit sehr hohem Tempo", so Mark Tantz, Geschäftsführer

der DER Touristik Deutschland. Das Unternehmen hatte sich unmittelbar

nach dem Germania-Grounding ein umfangreiches Kontingent an

Alternativflügen für betroffene Gäste gesichert und zahlreiche

fachkundige Mitarbeiter aus allen Unternehmensbereichen für

Umbuchungen aktiviert. So ist innerhalb kürzester Zeit die

Mitarbeiterzahl in den Service-Bereichen verdoppelt worden.

Angesichts der großen Zahl von Betroffenen konnten noch nicht alle

Kunden über ihre Alternativflüge informiert werden. "Die Mitarbeiter

in unseren Zentralen und viele Reisebüro-Partner machen derzeit viele

Überstunden, um unseren Gästen möglichst schnell passende

Alternativflüge anzubieten. Dennoch konnten wir noch nicht alle

kontaktieren. Wir bitten um etwas Geduld. Bei allen Betroffenen

melden wir uns aktiv", erklärt Tantz.

Zwar bemüht sich das Unternehmen, die Auswirkungen für Betroffene

so gering wie möglich zu halten, allerdings kann es mangels

Alternativen zu Veränderungen bei den Abflugzeiten und Abflughäfen

kommen. Dies gilt insbesondere für Gäste, die von kleineren

Regionalflughäfen mit der Germania ihren Sommerurlaub antreten

wollten. "Wir setzen uns dafür ein, alle Gäste sicher in den Urlaub

und wieder zurück zu bringen. Zugleich bitte ich um Verständnis, dass

wir nicht allen Gästen ihren Wunschflug ermöglichen können. Als

Veranstalter sind wir von den Flugplänen der Airlines abhängig", sagt

Tantz.

Neben den Umbuchungen von Kunden, deren Urlaub noch bevorsteht,

unterstützt die DER Touristik unter Leitung von Krisenmanagerin

Melanie Gerhardt weiterhin umgeleitete Gäste. An deutschen Flughäfen

und an den großen internationalen Drehkreuzen sind Help Teams des

Reisekonzerns stationiert. Insgesamt kümmern sich mehr als 130

Mitarbeiter um Gäste, die ihren Heimat- oder Zielort nicht wie

gebucht erreichen können. Die Help Teams organisieren Bahntickets,

Sitzplatzreservierungen sowie Hotelübernachtungen und informieren die

Pauschalreisegäste zu allen Fragen rund um ihre An- oder Abreise. In

den Urlaubszielen übernehmen die Reiseleiter diese Aufgaben.

Die DER Touristik hält für Betroffene die Germania-Sonderhotlines

offen: 069-9588 4036, 069-9588 1035 und 069-9588-4940.

Hintergrund:

Zur DER Touristik Deutschland gehören die Reiseveranstalter

Dertour, ITS, Jahn Reisen, Meiers Weltreisen, ADAC Reisen und

Travelix. Sie bieten Baustein-, Fern- und Pauschalreisen in 179

Ländern der Welt an, darunter Badeurlaub, Familienferien,

Studienreisen, Städtetrips, Flussreisen, Hochseekreuzfahrten, Reisen

zu Sportevents und vieles mehr. Die DER Touristik Deutschland ist

Teil der DER Touristik Group.

Die DER Touristik Group mit Sitz in Köln zählt zu den führenden

Reisekonzernen in Europa. Unter ihr Dach gehören 132 Firmen, ihr

Gesamtumsatz lag 2017 bei 6,5 Milliarden Euro. Die DER Touristik

Group ist die Reisesparte der REWE Group. Sie beschäftigt 10.300

Mitarbeiter in 15 europäischen Ländern. Jährlich verreisen 7,1

Millionen Gäste mit einem ihrer Reiseveranstalter oder Spezialisten.

Dazu zählen Marken wie Dertour und ITS in Deutschland, Kuoni und

Helvetic Tours in der Schweiz, Exim Tours und Kartago Tours in

Osteuropa, Apollo in Skandinavien sowie Kuoni in Großbritannien und

Frankreich. Hinzu kommen 2.400 Reisebüros - darunter der deutsche

Marktführer DER Reisebüro - und der Onlinevertrieb. Zur DER Touristik

Group zählen fünf Hotelmarken, ein Geschäftsreiseanbieter, eine

Fluglinie und Zielgebietsagenturen in 57 Destinationen. Weitere

Informationen unter www.dertouristik.com.

OTS: DER Touristik

newsroom: http://www.presseportal.de/nr/111415

newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/pm_111415.rss2

Pressekontakt:

Unternehmenskommunikation

t:+49 69 9588-8000

presse@dertouristik.com

Anmeldung notwendig

Benutzername oder E-Mail:
Passwort:

Um diese Funktionalität nutzen zu können, müssen Sie sich anmelden.
Falls Sie noch kein Benutzerkonto bei boerse-frankfurt.de besitzen, können Sie sich hier kostenlos registrieren.

Eintrag hinzufügen

pagehit

Die nachfolgenden Hinweise und Informationen wurden von der VOLTABOX AG (die  “Emittentin”) für die Zwecke der Veröffentlichung des Wertpapierprospekts der Emittentin erstellt. Die Deutsche Börse AG übernimmt keine Verantwortung für den Inhalt der von der Emittentin zur Verfügung gestellten Hinweise und Informationen.

 

Wichtiger Hinweis



Die auf den nachfolgenden Internetseiten enthaltenen Informationen sind ausschließlich für Personen bestimmt, die ihren Wohnsitz und gewöhnlichen Aufenthalt in der Bundesrepublik Deutschland („Deutschland“) oder im Großherzogtum Luxemburg („Luxemburg“) haben. Die nachfolgenden Informationen stellen weder ein Angebot zum Verkauf noch eine Aufforderung zur Abgabe eines Angebots zum Kauf oder zur Zeichnung von Wertpapieren dar. Ein öffentliches Angebot von Wertpapieren der Emittentin außerhalb Deutschlands und Luxemburgs findet nicht statt und ist auch nicht geplant. Das Angebot in Deutschland und Luxemburg erfolgt ausschließlich auf der Grundlage des von der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) gebilligten und auf der Website der Emittentin veröffentlichten Wertpapierprospekts (einschließlich etwaiger Nachträge dazu). Eine Anlageentscheidung hinsichtlich der öffentlich angebotenen Wertpapiere der Emittentin sollte nur auf Grundlage des Wertpapierprospekts erfolgen. Der Wertpapierprospekt ist bei der Emittentin (Artegastraße 1, 33129 Delbrück, Deutschland; Tel.: +49 (0)5250 9930-900; Fax: +49 (0)5250 9762-102) und auf der Website der Emittentin (www.voltabox.ag) kostenfrei erhältlich.

Die auf den nachfolgenden Internetseiten enthaltenen Informationen stellen kein Angebot zum Verkauf oder eine Aufforderung zur Abgabe eines Angebots zum Kauf für Wertpapiere in den Vereinigten Staaten von Amerika („Vereinigte Staaten“), Kanada, Australien oder Japan dar. Die Aktien der Emittentin sowie die Wertpapiere, die Gegenstand des Angebots sind, sind und werden nicht gemäß dem U.S. Securities Act von 1933 in der derzeit gültigen Fassung (der „Securities Act“) oder bei der Wertpapieraufsichtsbehörde eines US-Bundesstaates oder einer anderen Rechtsordnung der Vereinigten Staaten registriert und dürfen in den Vereinigten Staaten nur aufgrund einer Ausnahmeregelung von der Registrierungspflicht gemäß dem Securities Act oder anwendbarer Wertpapierrechte von US-Bundesstaaten oder in einer Transaktion verkauft oder zum Kauf angeboten oder geliefert werden, die diesen Bestimmungen nicht unterfällt. Die Emittentin beabsichtigt nicht, das Angebot oder einen Teil davon in den USA zu registrieren oder ein öffentliches Angebot von Wertpapieren in den USA, Kanada, Australien oder Japan durchzuführen.

Die auf den nachfolgenden Internetseiten enthaltenen Informationen sind nicht zur Weitergabe an Personen in bzw. innerhalb der USA, Kanada, Australien oder Japan oder anderen Ländern vorgesehen, in denen kein öffentliches Angebot stattfindet. Jede Verletzung dieser Beschränkung kann einen Verstoß gegen wertpapierrechtliche Bestimmungen dieser Länder begründen. Das Kopieren, Weiterleiten oder sonstige Übermitteln der auf den nachfolgenden Internetseiten enthaltenen Informationen ist nicht gestattet.

Durch Drücken des „Ich stimme zu“-Buttons versichern Sie, dass Sie (i) diesen Hinweis und die darin enthaltenen Beschränkungen vollständig gelesen und akzeptiert haben, (ii) sich Ihr Wohnsitz und gewöhnlicher Aufenthalt in Deutschland oder Luxemburg befindet, und (iii) dass Sie die auf diesen Internetseiten enthaltenen Informationen nicht an Personen übermitteln oder weiterleiten, deren Wohnsitz und gewöhnlicher Aufenthalt sich nicht in Deutschland oder Luxemburg befindet.


Wir bedauern, dass wir Ihnen aufgrund gesetzlicher Beschränkungen keinen Zugang zu den nachfolgenden Internetseiten gewähren können.