Bitte warten...

21.04.2017 12:35:36
A A | Drucken

ROUNDUP 2: Software AG profitiert von Industrie-4.0 - Aktie mit Kurssprung


(Neu: Kurs aktualisiert, Experten-Einschätzungen)

DARMSTADT (dpa-AFX) - Die Software AG hat mit einem guten Start ins Jahr das Investoren-Vertrauen in die vor zwei Jahren gestartete Fokussierung auf sogenannte Integrationssoftware gestärkt. Nachdem die Sparte im vergangenen Jahr noch enttäuscht hatte, profitierte sie in den ersten drei Monaten 2017 von höheren Investitionen der Unternehmen in die Digitalisierung. In dem zum Wachstumssegment erkorenen Geschäft ging es deshalb deutlich voran, wie Deutschlands zweitgrößter Softwarehersteller am Freitag in Darmstadt mitteilte. An der Börse sorgte dies für ein deutliches Kursplus des TecDax-Schwergewichts.

Die Aktie legte am Vormittag um bis zu 8,12 Prozent auf 38,95 Euro zu und kletterte auf den höchsten Stand seit Oktober 2016. Damit konnte die in den vergangenen Monaten deutlich hinter der Entwicklung des Markts herhinkende Aktie einen Teil ihrer vergleichsweise schwachen Performance wettmachen. In den vergangenen zwölf Monaten legte der Kurs mit dem Plus vom Freitag zwar um knapp 16 Prozent zu - das ist aber immer noch deutlich weniger als der Anstieg des TecDax in dieser Zeit oder der Kursanstieg der Aktie von SAP, dem größten deutschen Softwarehersteller.

EXPERTEN INSGESAMT NOCH VERHALTEN

Die Analysten sind derzeit größtenteils noch skeptisch, ob die Erholung des Kurses nachhaltig ist. Die von Bloomberg befragten Experten haben derzeit ein durchschnittliches Kursziel von 34 Euro, was unter dem aktuellen Kurs liegt. Sebastian Droste von der Investmentbank Equinet gehört zu den Skeptikern. Er stuft die Aktie derzeit noch mit "Sell" ein und nennt ein Kursziel auf 30 Euro, auch wenn vor allem das operative Ergebnis im ersten Quartal positiv überrascht habe. Auch die Entwicklung der Sparte DBP sei positiv.

Zu den Optimisten zählt Baader-Experte Knut Woller, der das Papier zum Kauf empfiehlt und ein Kursziel von 39 Euro nennt. Er bescheinigte der DBP-Sparte, in der das Geschäft mit Integrationssoftware gebündelt ist, einen "Wow"-Start ins Jahr. Dort habe der Umsatz mit dem Verkauf neuer Lizenzen bereinigt um Währungseffekte um 15 Prozent zugelegt - der Produktumsatz der Sparte habe einen Anstieg um neun Prozent verzeichnet. Angesichts der guten Aussichten für das Unternehmen hält er die Aktie gerade im Vergleich zur Konkurrenz weiter für unterbewertet.

ZIELE BESTÄTIGT

Konzernweit stagnierten die Erlöse im ersten Quartal bei 205,9 Millionen Euro. Das operative Ergebnis fiel um fünf Prozent auf 56,3 Millionen. Experten hatten aber mit schwächeren Zahlen gerechnet. Zudem wurden die Prognosen für das laufende Jahr bestätigt. Demnach rechnet das Unternehmen in der größten Sparte Digital Business Plattform (DBP) mit einem Umsatzplus von 5 bis 10 Prozent - vor den Folgen von Währungsumrechnungen. Im Datenbank-Bereich (A&N) werde dagegen ein währungsbereinigtes Minus von 2 bis 6 Prozent erwartet.

Die operative Marge - also der Teil, der vom Umsatz als operatives Ergebnis übrig bleibt - soll dabei zwischen 30,5 bis 31,5 Prozent liegen. In den ersten drei Monaten blieb die Software AG wegen der Investitionen in den Ausbau der DBP-Sparte mit 27,5 Prozent erwartungsgemäß noch deutlich hinter diesem Ziel zurück. 2016 hatte das Unternehmen seine Ziele beim Wachstum im Geschäft mit der Integrationssoftware verfehlt. Finanzvorstand Arnd Zinnhardt hatte im Januar gesagt, dass manches zäher angelaufen sei als geplant. Dabei hatte er aber auch betont, dass es auch eine hohe Nachfrage in dem Bereich gäbe./zb/nas/mis

Anmeldung notwendig

Benutzername oder E-Mail:
Passwort:

Um diese Funktionalität nutzen zu können, müssen Sie sich anmelden.
Falls Sie noch kein Benutzerkonto bei boerse-frankfurt.de besitzen, können Sie sich hier kostenlos registrieren.

Eintrag hinzufügen

Aktien in diesem Artikel

SAP SE 96,22 -0,23% SAP SE

Indizes in diesem Artikel

TecDAX 2.527,01
0,58%
pagehit

Die nachfolgenden Hinweise und Informationen wurden von der VOLTABOX AG (die  “Emittentin”) für die Zwecke der Veröffentlichung des Wertpapierprospekts der Emittentin erstellt. Die Deutsche Börse AG übernimmt keine Verantwortung für den Inhalt der von der Emittentin zur Verfügung gestellten Hinweise und Informationen.

 

Wichtiger Hinweis



Die auf den nachfolgenden Internetseiten enthaltenen Informationen sind ausschließlich für Personen bestimmt, die ihren Wohnsitz und gewöhnlichen Aufenthalt in der Bundesrepublik Deutschland („Deutschland“) oder im Großherzogtum Luxemburg („Luxemburg“) haben. Die nachfolgenden Informationen stellen weder ein Angebot zum Verkauf noch eine Aufforderung zur Abgabe eines Angebots zum Kauf oder zur Zeichnung von Wertpapieren dar. Ein öffentliches Angebot von Wertpapieren der Emittentin außerhalb Deutschlands und Luxemburgs findet nicht statt und ist auch nicht geplant. Das Angebot in Deutschland und Luxemburg erfolgt ausschließlich auf der Grundlage des von der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) gebilligten und auf der Website der Emittentin veröffentlichten Wertpapierprospekts (einschließlich etwaiger Nachträge dazu). Eine Anlageentscheidung hinsichtlich der öffentlich angebotenen Wertpapiere der Emittentin sollte nur auf Grundlage des Wertpapierprospekts erfolgen. Der Wertpapierprospekt ist bei der Emittentin (Artegastraße 1, 33129 Delbrück, Deutschland; Tel.: +49 (0)5250 9930-900; Fax: +49 (0)5250 9762-102) und auf der Website der Emittentin (www.voltabox.ag) kostenfrei erhältlich.

Die auf den nachfolgenden Internetseiten enthaltenen Informationen stellen kein Angebot zum Verkauf oder eine Aufforderung zur Abgabe eines Angebots zum Kauf für Wertpapiere in den Vereinigten Staaten von Amerika („Vereinigte Staaten“), Kanada, Australien oder Japan dar. Die Aktien der Emittentin sowie die Wertpapiere, die Gegenstand des Angebots sind, sind und werden nicht gemäß dem U.S. Securities Act von 1933 in der derzeit gültigen Fassung (der „Securities Act“) oder bei der Wertpapieraufsichtsbehörde eines US-Bundesstaates oder einer anderen Rechtsordnung der Vereinigten Staaten registriert und dürfen in den Vereinigten Staaten nur aufgrund einer Ausnahmeregelung von der Registrierungspflicht gemäß dem Securities Act oder anwendbarer Wertpapierrechte von US-Bundesstaaten oder in einer Transaktion verkauft oder zum Kauf angeboten oder geliefert werden, die diesen Bestimmungen nicht unterfällt. Die Emittentin beabsichtigt nicht, das Angebot oder einen Teil davon in den USA zu registrieren oder ein öffentliches Angebot von Wertpapieren in den USA, Kanada, Australien oder Japan durchzuführen.

Die auf den nachfolgenden Internetseiten enthaltenen Informationen sind nicht zur Weitergabe an Personen in bzw. innerhalb der USA, Kanada, Australien oder Japan oder anderen Ländern vorgesehen, in denen kein öffentliches Angebot stattfindet. Jede Verletzung dieser Beschränkung kann einen Verstoß gegen wertpapierrechtliche Bestimmungen dieser Länder begründen. Das Kopieren, Weiterleiten oder sonstige Übermitteln der auf den nachfolgenden Internetseiten enthaltenen Informationen ist nicht gestattet.

Durch Drücken des „Ich stimme zu“-Buttons versichern Sie, dass Sie (i) diesen Hinweis und die darin enthaltenen Beschränkungen vollständig gelesen und akzeptiert haben, (ii) sich Ihr Wohnsitz und gewöhnlicher Aufenthalt in Deutschland oder Luxemburg befindet, und (iii) dass Sie die auf diesen Internetseiten enthaltenen Informationen nicht an Personen übermitteln oder weiterleiten, deren Wohnsitz und gewöhnlicher Aufenthalt sich nicht in Deutschland oder Luxemburg befindet.


Wir bedauern, dass wir Ihnen aufgrund gesetzlicher Beschränkungen keinen Zugang zu den nachfolgenden Internetseiten gewähren können.