Bitte warten...

11.04.2019 09:15:28
A A | Drucken

ROUNDUP: Gerresheimer steigert Umsatz - operativer Gewinn hinkt aber hinterher


DÜSSELDORF (dpa-AFX) - Eine weiter schwungvolle Nachfrage nach Glasverpackungen für die Kosmetik- und die Pharmaindustrie hat Gerresheimer zum Start des neuen Geschäftsjahres angetrieben. Die operative Gewinnentwicklung hinkte dem Umsatzwachstum aber ein wenig hinterher, auch da die Düsseldorfer aktuell viel Geld in den Ausbau der Produktion stecken. Die Aktien legten am Morgen im Vergleich zum Xetra-Schluss um 0,28 Prozent auf 70,50 Euro zu.

Der Konzernumsatz stieg im ersten Geschäftsquartal bis Ende Februar um gut 6,3 Prozent auf 308,5 Millionen Euro, wie das MDax-Unternehmen am Donnerstag mitteilte. Das lag vor allem an guten Geschäften mit Behälterglas für Medikamente und Kosmetik der Sparte Primary Packaging Glass, während die Sparte Plastics & Devices nicht ganz so stark wuchs. Hier machte sich eine geringere Nachfrage nach Kunststofffläschchen für verschreibungspflichtige Medikamente in den USA bemerkbar wegen einer glimpflicheren Grippesaison. Deutlich stiegen derweil die Umsätze mit vorfüllbaren Glasspritzen. In diesem Bereich legt Gerresheimer nun nach: In Nordmazedonien wird ein Werk für medizinische Kunststoffsysteme und Spritzen gebaut.

Der Schritt steht im Einklang mit der Wachstumsstrategie des seit November amtierenden Konzernchefs Dietmar Siemssen. Dazu beitragen soll auch der neue Geschäftsbereich Advanced Technologies, in den zunächst der Mitte 2018 übernommene Schweizer Medizintechnikanbieter und Spezialist für Mikropumpen Sensile Medical eingebracht worden war. Mit 6,6 Millionen Euro war der Umsatzbeitrag des Bereiches im ersten Geschäftsquartal zwar noch gering. Das Geschäft rund um intelligente Systeme zur Verabreichung von Arzneimitteln soll aber kräftig wachsen. Auch weitere Übernahmen stehen hier auf der Agenda.

Da nach dem Sensile-Kauf ein Kunde der Schweizer ein Projekt aufgekündigt hatte, verbuchte Gerresheimer nun eine nachträgliche Kaufpreisminderung von 92,3 Millionen Euro. Das führte zu einem deutlichen Anstieg des bereinigten Ergebnisses vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (Ebitda) auf 145,9 Millionen Euro nach 52,6 Millionen Euro vor einem Jahr. Ohne den Sensile-Effekt wäre das operative Ergebnis nur um knapp 2 Prozent auf 53,6 Millionen Euro gestiegen und damit etwas weniger als Analysten im Durchschnitt erwartet hatten. Unter dem Strich verdienten die Düsseldorfer bereinigt 109,6 Millionen Euro.

Konzernchef Siemssen rechnet für das Gesamtjahr weiterhin mit einem Umsatz von 1,4 bis 1,45 Milliarden Euro. Für das bereinigte Ebitda stellt er nun rund 387 Millionen Euro plus, minus 5 Millionen Euro in Aussicht. Das ist mehr als bisher, liegt aber allein an dem Sensile-Kaufpreiseffekt./mis/nas/jha/

Anmeldung notwendig

Benutzername oder E-Mail:
Passwort:

Um diese Funktionalität nutzen zu können, müssen Sie sich anmelden.
Falls Sie noch kein Benutzerkonto bei boerse-frankfurt.de besitzen, können Sie sich hier kostenlos registrieren.

Eintrag hinzufügen

Aktien in diesem Artikel

Gerresheimer AG 64,30 1,58% Gerresheimer AG
pagehit

Die nachfolgenden Hinweise und Informationen wurden von der VOLTABOX AG (die  “Emittentin”) für die Zwecke der Veröffentlichung des Wertpapierprospekts der Emittentin erstellt. Die Deutsche Börse AG übernimmt keine Verantwortung für den Inhalt der von der Emittentin zur Verfügung gestellten Hinweise und Informationen.

 

Wichtiger Hinweis



Die auf den nachfolgenden Internetseiten enthaltenen Informationen sind ausschließlich für Personen bestimmt, die ihren Wohnsitz und gewöhnlichen Aufenthalt in der Bundesrepublik Deutschland („Deutschland“) oder im Großherzogtum Luxemburg („Luxemburg“) haben. Die nachfolgenden Informationen stellen weder ein Angebot zum Verkauf noch eine Aufforderung zur Abgabe eines Angebots zum Kauf oder zur Zeichnung von Wertpapieren dar. Ein öffentliches Angebot von Wertpapieren der Emittentin außerhalb Deutschlands und Luxemburgs findet nicht statt und ist auch nicht geplant. Das Angebot in Deutschland und Luxemburg erfolgt ausschließlich auf der Grundlage des von der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) gebilligten und auf der Website der Emittentin veröffentlichten Wertpapierprospekts (einschließlich etwaiger Nachträge dazu). Eine Anlageentscheidung hinsichtlich der öffentlich angebotenen Wertpapiere der Emittentin sollte nur auf Grundlage des Wertpapierprospekts erfolgen. Der Wertpapierprospekt ist bei der Emittentin (Artegastraße 1, 33129 Delbrück, Deutschland; Tel.: +49 (0)5250 9930-900; Fax: +49 (0)5250 9762-102) und auf der Website der Emittentin (www.voltabox.ag) kostenfrei erhältlich.

Die auf den nachfolgenden Internetseiten enthaltenen Informationen stellen kein Angebot zum Verkauf oder eine Aufforderung zur Abgabe eines Angebots zum Kauf für Wertpapiere in den Vereinigten Staaten von Amerika („Vereinigte Staaten“), Kanada, Australien oder Japan dar. Die Aktien der Emittentin sowie die Wertpapiere, die Gegenstand des Angebots sind, sind und werden nicht gemäß dem U.S. Securities Act von 1933 in der derzeit gültigen Fassung (der „Securities Act“) oder bei der Wertpapieraufsichtsbehörde eines US-Bundesstaates oder einer anderen Rechtsordnung der Vereinigten Staaten registriert und dürfen in den Vereinigten Staaten nur aufgrund einer Ausnahmeregelung von der Registrierungspflicht gemäß dem Securities Act oder anwendbarer Wertpapierrechte von US-Bundesstaaten oder in einer Transaktion verkauft oder zum Kauf angeboten oder geliefert werden, die diesen Bestimmungen nicht unterfällt. Die Emittentin beabsichtigt nicht, das Angebot oder einen Teil davon in den USA zu registrieren oder ein öffentliches Angebot von Wertpapieren in den USA, Kanada, Australien oder Japan durchzuführen.

Die auf den nachfolgenden Internetseiten enthaltenen Informationen sind nicht zur Weitergabe an Personen in bzw. innerhalb der USA, Kanada, Australien oder Japan oder anderen Ländern vorgesehen, in denen kein öffentliches Angebot stattfindet. Jede Verletzung dieser Beschränkung kann einen Verstoß gegen wertpapierrechtliche Bestimmungen dieser Länder begründen. Das Kopieren, Weiterleiten oder sonstige Übermitteln der auf den nachfolgenden Internetseiten enthaltenen Informationen ist nicht gestattet.

Durch Drücken des „Ich stimme zu“-Buttons versichern Sie, dass Sie (i) diesen Hinweis und die darin enthaltenen Beschränkungen vollständig gelesen und akzeptiert haben, (ii) sich Ihr Wohnsitz und gewöhnlicher Aufenthalt in Deutschland oder Luxemburg befindet, und (iii) dass Sie die auf diesen Internetseiten enthaltenen Informationen nicht an Personen übermitteln oder weiterleiten, deren Wohnsitz und gewöhnlicher Aufenthalt sich nicht in Deutschland oder Luxemburg befindet.


Wir bedauern, dass wir Ihnen aufgrund gesetzlicher Beschränkungen keinen Zugang zu den nachfolgenden Internetseiten gewähren können.