Bitte warten...

10.11.2017 15:45:33
A A | Drucken

WOCHENAUSBLICK: Dax zunächst weiter im Korrekturmodus


FRANKFURT (dpa-AFX) - Nach dem jüngsten Dämpfer am deutschen Aktienmarkt könnte in der neuen Woche eine gewisse Ernüchterung eintreten. Börsianer und Analysten rechnen überwiegend mit einer moderaten Korrektur. Die Berichtssaison neigt sich zwar langsam dem Ende entgegen, in der ersten Wochenhälfte dürften aber noch relativ viele Quartalsberichte für Aufsehen sorgen.

Nach dem "Schuss vor den Bug" müssten die Anleger nun wieder lernen, dass selbst die schönste Rally am Aktienmarkt keine Einbahnstraße sei, sagte Börsenexperte Daniel Saurenz von Feingold Research. Mit 13 500 Punkten habe der Dax das Ziel der erwarteten Jahresendrally wohl schon Anfang November erreicht. Nun könnte es bis Weihnachten in einer Handelsspanne zwischen 13 000 und 13 500 Zählern und einem zeitweisen Überschreiten der oberen Marke volatiler weitergehen, schätzt Saurenz.

Der Aktienstrategie Manfred Bucher von der BayernLB sieht die Aktienmärkte nach den zuletzt kräftigen Kurssteigerungen nun technisch überhitzt. "Befürchtete Verzögerungen bei der US-Steuerreform und einige enttäuschende Quartalsberichte trübten zudem die Stimmung ein", sagte Bucher. Eine mögliche Fortsetzung der nun begonnenen Kurskorrektur schätze er aber als nur temporär ein und betrachte sie als gesunde Verschnaufpause.

"Der Wind scheint sich allmählich zu drehen", stellte Analystin Claudia Windt von der Landesbank Helaba fest. Mittlerweile stünden selbst die bis zuletzt als Stützen der jüngsten Rally geltenden Einflussfaktoren auf dem Prüfstand: "Die Hoffnung auf ein zügiges Zustandekommen der US-Steuerreform, die Hoffnung, dass die Eurozone 2018 erneut einen Wachstumsrekord aufstellen wird, die Hoffnung, dass die Europäische Zentralbank ihre Anleihekäufe nur sehr langsam zurückfährt, die Hoffnung, dass der Preisdruck gering bleibt sowie die Hoffnung, dass geopolitische Risiken weiterhin keine Rolle spielen."

Unternehmensseitig wird auch in der neuen Woche der Fokus auf diversen Quartalsberichten liegen. Bereits am Montag beginnt der Zahlenreigen unter anderem mit der RWE-Ökostromtochter Innogy, dem Versicherer Talanx und der Deutschen Pfandbriefbank.

Am Dienstag folgt der Höhepunkt mit den Geschäftsentwicklungen des Energiekonzerns RWE, der Immobiliengesellschaft Deutsche Wohnen, des Immobilienfinanzierers Aareal Bank, des Web-Dienstleisters United Internet, des Stahlkonzerns Salzgitter, des Windkraftanlagenherstellers Nordex, des Halbleiterherstellers Infineon, des Konsumgüterkonzerns Henkel und des Telekom-Dienstleisters Drillisch.

Für Mittwoch stehen die Zahlenvorlagen des Düngemittelkonzerns K+S, des Spezialchemieanbieters Lanxess, des Zahlungsabwicklers Wirecard, des Immobilienfinanzierers Deutsche Euroshop und des Autozulieferers Leoni auf der Agenda.

Aus Konjunktursicht dürften die Investoren in der neuen Woche vor allem auf Daten zum Wirtschaftswachstum in Deutschland und der Eurozone am Dienstag achten. Die Daten zum deutschen BIP für das dritte Quartal sollten nach einem sehr robusten ersten Halbjahr etwas schwächer ausfallen, glaubt Helaba-Expertin Claudia Windt. Zudem stehen US-Inflationsdaten für Oktober auf der Tagesordnung: Am Dienstag die Erzeugerpreise, am Mittwoch die Verbraucherpreise. Sie dürften der Analystin zufolge die US-Notenbank aber kaum dazu bringen, von ihrer für Dezember anvisierten Zinserhöhung abzurücken./edh/la/stb

--- Von Eduard Holetic, dpa-AFX ---

Anmeldung notwendig

Benutzername oder E-Mail:
Passwort:

Um diese Funktionalität nutzen zu können, müssen Sie sich anmelden.
Falls Sie noch kein Benutzerkonto bei boerse-frankfurt.de besitzen, können Sie sich hier kostenlos registrieren.

Eintrag hinzufügen

Indizes in diesem Artikel

DAX 13.059,84
0,39%
pagehit

Die nachfolgenden Hinweise und Informationen wurden von der VOLTABOX AG (die  “Emittentin”) für die Zwecke der Veröffentlichung des Wertpapierprospekts der Emittentin erstellt. Die Deutsche Börse AG übernimmt keine Verantwortung für den Inhalt der von der Emittentin zur Verfügung gestellten Hinweise und Informationen.

 

Wichtiger Hinweis



Die auf den nachfolgenden Internetseiten enthaltenen Informationen sind ausschließlich für Personen bestimmt, die ihren Wohnsitz und gewöhnlichen Aufenthalt in der Bundesrepublik Deutschland („Deutschland“) oder im Großherzogtum Luxemburg („Luxemburg“) haben. Die nachfolgenden Informationen stellen weder ein Angebot zum Verkauf noch eine Aufforderung zur Abgabe eines Angebots zum Kauf oder zur Zeichnung von Wertpapieren dar. Ein öffentliches Angebot von Wertpapieren der Emittentin außerhalb Deutschlands und Luxemburgs findet nicht statt und ist auch nicht geplant. Das Angebot in Deutschland und Luxemburg erfolgt ausschließlich auf der Grundlage des von der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) gebilligten und auf der Website der Emittentin veröffentlichten Wertpapierprospekts (einschließlich etwaiger Nachträge dazu). Eine Anlageentscheidung hinsichtlich der öffentlich angebotenen Wertpapiere der Emittentin sollte nur auf Grundlage des Wertpapierprospekts erfolgen. Der Wertpapierprospekt ist bei der Emittentin (Artegastraße 1, 33129 Delbrück, Deutschland; Tel.: +49 (0)5250 9930-900; Fax: +49 (0)5250 9762-102) und auf der Website der Emittentin (www.voltabox.ag) kostenfrei erhältlich.

Die auf den nachfolgenden Internetseiten enthaltenen Informationen stellen kein Angebot zum Verkauf oder eine Aufforderung zur Abgabe eines Angebots zum Kauf für Wertpapiere in den Vereinigten Staaten von Amerika („Vereinigte Staaten“), Kanada, Australien oder Japan dar. Die Aktien der Emittentin sowie die Wertpapiere, die Gegenstand des Angebots sind, sind und werden nicht gemäß dem U.S. Securities Act von 1933 in der derzeit gültigen Fassung (der „Securities Act“) oder bei der Wertpapieraufsichtsbehörde eines US-Bundesstaates oder einer anderen Rechtsordnung der Vereinigten Staaten registriert und dürfen in den Vereinigten Staaten nur aufgrund einer Ausnahmeregelung von der Registrierungspflicht gemäß dem Securities Act oder anwendbarer Wertpapierrechte von US-Bundesstaaten oder in einer Transaktion verkauft oder zum Kauf angeboten oder geliefert werden, die diesen Bestimmungen nicht unterfällt. Die Emittentin beabsichtigt nicht, das Angebot oder einen Teil davon in den USA zu registrieren oder ein öffentliches Angebot von Wertpapieren in den USA, Kanada, Australien oder Japan durchzuführen.

Die auf den nachfolgenden Internetseiten enthaltenen Informationen sind nicht zur Weitergabe an Personen in bzw. innerhalb der USA, Kanada, Australien oder Japan oder anderen Ländern vorgesehen, in denen kein öffentliches Angebot stattfindet. Jede Verletzung dieser Beschränkung kann einen Verstoß gegen wertpapierrechtliche Bestimmungen dieser Länder begründen. Das Kopieren, Weiterleiten oder sonstige Übermitteln der auf den nachfolgenden Internetseiten enthaltenen Informationen ist nicht gestattet.

Durch Drücken des „Ich stimme zu“-Buttons versichern Sie, dass Sie (i) diesen Hinweis und die darin enthaltenen Beschränkungen vollständig gelesen und akzeptiert haben, (ii) sich Ihr Wohnsitz und gewöhnlicher Aufenthalt in Deutschland oder Luxemburg befindet, und (iii) dass Sie die auf diesen Internetseiten enthaltenen Informationen nicht an Personen übermitteln oder weiterleiten, deren Wohnsitz und gewöhnlicher Aufenthalt sich nicht in Deutschland oder Luxemburg befindet.


Wir bedauern, dass wir Ihnen aufgrund gesetzlicher Beschränkungen keinen Zugang zu den nachfolgenden Internetseiten gewähren können.