Bitte warten...

14.09.2018 11:49:13
A A | Drucken

Börse Frankfurt News

Anleihen: Türkische Notenbank mit Zeichen der Unabhängigkeit



Im Kampf gegen den Lira-Verfall und die hohe Inflation hat die türkische Zentralbank den Leitzins unerwartet stark angehoben. Die EZB bleibt unterdessen auf Kurs.
14. September 2018. FRANKFURT (Börse Frankfurt). Während die Sitzung der Europäischen Zentralbank am gestrigen Donnerstag wenig Neues brachte, hat die türkische Notenbank in dieser Woche für eine große Überraschung gesorgt.

Die Zentralbanker erhöhten - entgegen der Forderung von Präsident Erdogan - die Zinsen deutlich: Der Schlüsselsatz zur Geldversorgung der Geschäftsbanken liegt jetzt bei 24 nach zuvor 17,75 Prozent, erwartet worden waren 21 oder 22 Prozent. Die türkische Lira legte daraufhin gegenüber US-Dollar und Euro wieder zu.

Auch türkische Anleihen profitieren, wie Gregor Daniel von der Walter Ludwig Wertpapierhandelsbank berichtet. Ein Beispiel ist die bis 2025 laufende Anleihe der Türkischen Republik in US-Dollar mit Kupon von 7,375 Prozent (WKN A0DXCJ), die vor dem Zinsentscheid noch bei 93,20 Prozent notierte, jetzt sind es 97,50 Prozent. "Die Anleihen von KfW und EIB in türkischen Lira bleiben ausverkauft", stellt der Händler fest. Andere Schwellenländerwährungen und -anleihen erholen sich im Zuge der Zinserhöhung in der Türkei, wie Rainer Petz von Oddo Seydler meldet.



 

Die Europäische Zentralbank hat auf ihrer gestrigen Sitzung den geldpolitischen Kurs bestätigt: Die Anleihekäufe werden ab Oktober auf monatlich 15 Milliarden Euro reduziert, der Nettoerwerb soll Ende des Jahres 2018 eingestellt werden. Außerdem geht die EZB weiter davon aus, dass die Leitzinsen mindestens über den Sommer 2019 unverändert bleiben. "Das war alles wie erwartet", kommentiert Arthur Brunner von der ICF Bank.

BrunnerBrunner
 
So gab es auch kaum Bewegung im Anleihemarkt: Der Euro-Bund-Future als wichtiges Rentenbarometer hat sich in dieser Woche seitwärts bewegt und liegt am heutigen Freitagmittag bei 159,47 Punkten nach 159,95 vor einer Woche. Zehnjährige Bundesanleihen rentieren mit 0,42 Prozent.

"Ordentlicher" Haushalt in Italien erwartet

EZB-Chef Draghi bemühte sich auf der Pressekonferenz zudem, Sorgen um Italien zu zerstreuen. Draghi sprach von einer "italienischen Episode" ohne viel Ansteckung auf andere Länder des Euroraums. Der italienische Premierminister und der italienische Wirtschaftsminister hätten bestätigt, dass Italien die Regeln einhalten werde. "Ein ordentlicher Haushalt zeichnet sich ab", kommentiert Brunner. Das zeigt sich auch am Anleihemarkt: Die Rendite zehnjähriger italienischer Staatsanleihen liegt aktuell bei 2,95 Prozent, Ende August waren es 3,24 Prozent.

Fusionsspekulationen treiben Deutsche Bank-Bonds
 

Die Nachricht, dass die Deutsche Bank die Umwandlung in eine Holding prüft, hat Daniel zufolge zu Käufen in Deutsche Bank-Anleihen in Euro (WKN DL19TQ), aber auch in US-Dollar (WKN A2GSC3) geführt. Eine Holding-Struktur würde die strategische Flexibilität erhöhen, so wäre auch ein Zusammenschluss mit der Commerzbank einfacher. Petz berichtet von einer steigenden Nachfrage nach Deutsche Bank-Coco-Bonds, der Kupon liegt bis April 2022 bei 6 Prozent (WKN DB7XHP). Hier ist eine Wandlung in Eigenkapital möglich, wenn die Kernkapitalquote unter 5,125 Prozent fällt.

DanielDaniel
 
Gute Umsätze meldet Brunner für die Anleihe von Ferratum Capital Germany (WKN A2LQLF) mit überwiegend Käufen und Lang & Cie. Real Estate Beteiligungsgesellschaft (WKN A2NB8U) mit Käufen und Verkäufen. Unter Abgabedruck standen dem Händler zufolge Nord/LB-Papiere (WKN NLB8K6).

von: Anna-Maria Borse
14. September 2018, © Deutsche Börse AG
pagehit

Die nachfolgenden Hinweise und Informationen wurden von der VOLTABOX AG (die  “Emittentin”) für die Zwecke der Veröffentlichung des Wertpapierprospekts der Emittentin erstellt. Die Deutsche Börse AG übernimmt keine Verantwortung für den Inhalt der von der Emittentin zur Verfügung gestellten Hinweise und Informationen.

 

Wichtiger Hinweis



Die auf den nachfolgenden Internetseiten enthaltenen Informationen sind ausschließlich für Personen bestimmt, die ihren Wohnsitz und gewöhnlichen Aufenthalt in der Bundesrepublik Deutschland („Deutschland“) oder im Großherzogtum Luxemburg („Luxemburg“) haben. Die nachfolgenden Informationen stellen weder ein Angebot zum Verkauf noch eine Aufforderung zur Abgabe eines Angebots zum Kauf oder zur Zeichnung von Wertpapieren dar. Ein öffentliches Angebot von Wertpapieren der Emittentin außerhalb Deutschlands und Luxemburgs findet nicht statt und ist auch nicht geplant. Das Angebot in Deutschland und Luxemburg erfolgt ausschließlich auf der Grundlage des von der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) gebilligten und auf der Website der Emittentin veröffentlichten Wertpapierprospekts (einschließlich etwaiger Nachträge dazu). Eine Anlageentscheidung hinsichtlich der öffentlich angebotenen Wertpapiere der Emittentin sollte nur auf Grundlage des Wertpapierprospekts erfolgen. Der Wertpapierprospekt ist bei der Emittentin (Artegastraße 1, 33129 Delbrück, Deutschland; Tel.: +49 (0)5250 9930-900; Fax: +49 (0)5250 9762-102) und auf der Website der Emittentin (www.voltabox.ag) kostenfrei erhältlich.

Die auf den nachfolgenden Internetseiten enthaltenen Informationen stellen kein Angebot zum Verkauf oder eine Aufforderung zur Abgabe eines Angebots zum Kauf für Wertpapiere in den Vereinigten Staaten von Amerika („Vereinigte Staaten“), Kanada, Australien oder Japan dar. Die Aktien der Emittentin sowie die Wertpapiere, die Gegenstand des Angebots sind, sind und werden nicht gemäß dem U.S. Securities Act von 1933 in der derzeit gültigen Fassung (der „Securities Act“) oder bei der Wertpapieraufsichtsbehörde eines US-Bundesstaates oder einer anderen Rechtsordnung der Vereinigten Staaten registriert und dürfen in den Vereinigten Staaten nur aufgrund einer Ausnahmeregelung von der Registrierungspflicht gemäß dem Securities Act oder anwendbarer Wertpapierrechte von US-Bundesstaaten oder in einer Transaktion verkauft oder zum Kauf angeboten oder geliefert werden, die diesen Bestimmungen nicht unterfällt. Die Emittentin beabsichtigt nicht, das Angebot oder einen Teil davon in den USA zu registrieren oder ein öffentliches Angebot von Wertpapieren in den USA, Kanada, Australien oder Japan durchzuführen.

Die auf den nachfolgenden Internetseiten enthaltenen Informationen sind nicht zur Weitergabe an Personen in bzw. innerhalb der USA, Kanada, Australien oder Japan oder anderen Ländern vorgesehen, in denen kein öffentliches Angebot stattfindet. Jede Verletzung dieser Beschränkung kann einen Verstoß gegen wertpapierrechtliche Bestimmungen dieser Länder begründen. Das Kopieren, Weiterleiten oder sonstige Übermitteln der auf den nachfolgenden Internetseiten enthaltenen Informationen ist nicht gestattet.

Durch Drücken des „Ich stimme zu“-Buttons versichern Sie, dass Sie (i) diesen Hinweis und die darin enthaltenen Beschränkungen vollständig gelesen und akzeptiert haben, (ii) sich Ihr Wohnsitz und gewöhnlicher Aufenthalt in Deutschland oder Luxemburg befindet, und (iii) dass Sie die auf diesen Internetseiten enthaltenen Informationen nicht an Personen übermitteln oder weiterleiten, deren Wohnsitz und gewöhnlicher Aufenthalt sich nicht in Deutschland oder Luxemburg befindet.


Wir bedauern, dass wir Ihnen aufgrund gesetzlicher Beschränkungen keinen Zugang zu den nachfolgenden Internetseiten gewähren können.