Bitte warten...

15.03.2019 12:18:24
A A | Drucken

Börse Frankfurt News

Anleihen: Weiter im Zinstief



Nach höheren Zinsen sieht es im Euroraum weiterhin nicht aus. Für die USA werden sogar Zinssenkungen nicht mehr völlig ausgeschlossen.
15. März 2019. FRANKFURT (Börse Frankfurt). Mit der Entscheidung der EZB in der vergangenen Woche, eine Zinserhöhung nochmals zu verschieben, verharren die Zinsen im Keller: Die Rendite für zehnjährige Bundesanleihen liegt aktuell bei 0,07 Prozent, nur knapp über dem Tief von 0,05 Prozent letzte Woche.

"Der französische Pharmakonzern Sanofi hat diese Woche sogar eine Anleihe mit Negativzinsen begeben", berichtet Arthur Brunner von der ICF Bank. Das dreijährige Papier mit Kupon von 0 Prozent wurde zu -0,049 Prozent platziert. Damit war Sanofi der erste Corporate-Emittent seit 2016, dem eine Emission zu Negativzinsen gelang.

"Der Zins verliert den letzten Freund"

Am kommenden Mittwoch trifft sich die US-Notenbank. "Nachdem die EZB ihre Zinswende bis auf weiteres verschoben hat, wird auch aus den USA wohl kein Impuls für höhere Zinsen kommen", meinen Bernd Weidensteiner und Christoph Balz von der Commerzbank. "Der Zins verliert den letzten Freund." Sollte sich die Fed sogar zu Zinssenkungen gezwungen sehen, seien spürbar höhere Kapitalmarktzinsen im Euroraum wohl endgültig für längere Zeit eine Illusion. "Allerdings müsste sich hierfür die Wirtschaft wohl noch deutlich stärker abschwächen, was wir nicht erwarten."



Abwarten im Brexit-Chaos
 

Das Gerangel um den Brexit setzt sich fort. Gestern Abend hat das britische Parlament dafür gestimmt, dass die Regierung mit der EU eine Verschiebung des Brexit-Datums vereinbart. "Die Wahrscheinlichkeit ist gestiegen, dass Großbritannien die EU zwar nicht am 29. März, aber doch Ende Mai oder Juni ohne eine Austrittsabkommen verlässt, es also zu einem harten Brexit kommt", stellt Jörg Krämer von der Commerzbank fest. Höhere Umsätze von britischen Anleihen verzeichnen die Händler nicht. "Wer sich positionieren will, hat sich positioniert", meint Brunner. "Jetzt wird abgewartet."

BrunnerBrunner
 
Bankanleihen gefragt
 

Die Fusionsgespräche zwischen Deutscher Bank und Commerzbank beflügelten die Anleihen der beiden Banken etwas, wie die Händler melden. "Das bezieht sich aber vor allem auf Hybridanleihen", stellt Brunner fest. Weiter viel gekauft werden dem Händler zufolge Metro-Bonds (WKN A14J83) mit Kupon von 1,5 Prozent und Fälligkeit 2025, Papiere von Daimler (WKN A169G1) mit 1,4 Prozent und Fälligkeit 2024 und Hertha BSC-Anleihen (WKN A2NBK3), die 6,5 Prozent bis 2023 bieten. "Die werden viel von Privatanlegern nachgefragt."

DanielDaniel
 
Gesucht sind weiterhin ThyssenKrupp-Anleihen (WKN A2TEDB) mit Kupon von 2,875 Prozent und Laufzeit bis 2024, wie Gregor Daniel von der Walter Ludwig Wertpapierhandelsbank berichtet. Bei einem Kurs von 100,6 Prozent liegt die Rendite aktuell bei 2,74 Prozent. Gefragt sei auch die HSV Fußball-Anleihe (WKN A2TR0Y) mit Stückelung von nur 100 Euro, die 2026 fällig ist und einen Kupon von 6 Prozent bietet.

Angesichts der Niedrigzinsen im Euroraum bleiben auch US-Dollar-Anleihen beliebt, wie Brunner feststellt. Gerne zugegriffen wird etwa bei einem Bond der Bank of America (WKN BA0ADG) mit Kupon von 3,3 Prozent und Laufzeit bis Januar 2023.

Deutsche Telekom mit Neuemission

Neues gibt es von der Deutschen Telekom in der privatanlegerfreundlichen Stückelung von 1.000 Euro, wie Klaus Stopp von der Baader Bank berichtet: Der erste Tranche (WKN A2TSDD) ist im März 2026 fällig und bietet 0,875 Prozent Zinsen, die zweite (WKN A2TSDE) mit Fälligkeit im März 2031 zahlt Anlegern jährlich 1,75 Prozent Zinsen. "Die länger laufende Anleihe hat sich schon gut entwickelt", meldet Rainer Petz von Oddo Seydler.

von: Anna-Maria Borse, 15. März 2019,
© Deutsche Börse AG
pagehit

Die nachfolgenden Hinweise und Informationen wurden von der VOLTABOX AG (die  “Emittentin”) für die Zwecke der Veröffentlichung des Wertpapierprospekts der Emittentin erstellt. Die Deutsche Börse AG übernimmt keine Verantwortung für den Inhalt der von der Emittentin zur Verfügung gestellten Hinweise und Informationen.

 

Wichtiger Hinweis



Die auf den nachfolgenden Internetseiten enthaltenen Informationen sind ausschließlich für Personen bestimmt, die ihren Wohnsitz und gewöhnlichen Aufenthalt in der Bundesrepublik Deutschland („Deutschland“) oder im Großherzogtum Luxemburg („Luxemburg“) haben. Die nachfolgenden Informationen stellen weder ein Angebot zum Verkauf noch eine Aufforderung zur Abgabe eines Angebots zum Kauf oder zur Zeichnung von Wertpapieren dar. Ein öffentliches Angebot von Wertpapieren der Emittentin außerhalb Deutschlands und Luxemburgs findet nicht statt und ist auch nicht geplant. Das Angebot in Deutschland und Luxemburg erfolgt ausschließlich auf der Grundlage des von der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) gebilligten und auf der Website der Emittentin veröffentlichten Wertpapierprospekts (einschließlich etwaiger Nachträge dazu). Eine Anlageentscheidung hinsichtlich der öffentlich angebotenen Wertpapiere der Emittentin sollte nur auf Grundlage des Wertpapierprospekts erfolgen. Der Wertpapierprospekt ist bei der Emittentin (Artegastraße 1, 33129 Delbrück, Deutschland; Tel.: +49 (0)5250 9930-900; Fax: +49 (0)5250 9762-102) und auf der Website der Emittentin (www.voltabox.ag) kostenfrei erhältlich.

Die auf den nachfolgenden Internetseiten enthaltenen Informationen stellen kein Angebot zum Verkauf oder eine Aufforderung zur Abgabe eines Angebots zum Kauf für Wertpapiere in den Vereinigten Staaten von Amerika („Vereinigte Staaten“), Kanada, Australien oder Japan dar. Die Aktien der Emittentin sowie die Wertpapiere, die Gegenstand des Angebots sind, sind und werden nicht gemäß dem U.S. Securities Act von 1933 in der derzeit gültigen Fassung (der „Securities Act“) oder bei der Wertpapieraufsichtsbehörde eines US-Bundesstaates oder einer anderen Rechtsordnung der Vereinigten Staaten registriert und dürfen in den Vereinigten Staaten nur aufgrund einer Ausnahmeregelung von der Registrierungspflicht gemäß dem Securities Act oder anwendbarer Wertpapierrechte von US-Bundesstaaten oder in einer Transaktion verkauft oder zum Kauf angeboten oder geliefert werden, die diesen Bestimmungen nicht unterfällt. Die Emittentin beabsichtigt nicht, das Angebot oder einen Teil davon in den USA zu registrieren oder ein öffentliches Angebot von Wertpapieren in den USA, Kanada, Australien oder Japan durchzuführen.

Die auf den nachfolgenden Internetseiten enthaltenen Informationen sind nicht zur Weitergabe an Personen in bzw. innerhalb der USA, Kanada, Australien oder Japan oder anderen Ländern vorgesehen, in denen kein öffentliches Angebot stattfindet. Jede Verletzung dieser Beschränkung kann einen Verstoß gegen wertpapierrechtliche Bestimmungen dieser Länder begründen. Das Kopieren, Weiterleiten oder sonstige Übermitteln der auf den nachfolgenden Internetseiten enthaltenen Informationen ist nicht gestattet.

Durch Drücken des „Ich stimme zu“-Buttons versichern Sie, dass Sie (i) diesen Hinweis und die darin enthaltenen Beschränkungen vollständig gelesen und akzeptiert haben, (ii) sich Ihr Wohnsitz und gewöhnlicher Aufenthalt in Deutschland oder Luxemburg befindet, und (iii) dass Sie die auf diesen Internetseiten enthaltenen Informationen nicht an Personen übermitteln oder weiterleiten, deren Wohnsitz und gewöhnlicher Aufenthalt sich nicht in Deutschland oder Luxemburg befindet.


Wir bedauern, dass wir Ihnen aufgrund gesetzlicher Beschränkungen keinen Zugang zu den nachfolgenden Internetseiten gewähren können.