Bitte warten...

10.01.2019 15:25:51
A A | Drucken

DGAP-News: Lloyd Fonds Aktiengesellschaft: Substantielle Ergebnisbeiträge durch zwei erfolgreiche Immobilientransaktionen bei der Lloyd Fonds AG


Lloyd Fonds Aktiengesellschaft: Substantielle Ergebnisbeiträge durch zwei erfolgreiche Immobilientransaktionen bei der Lloyd Fonds AG

^

DGAP-News: Lloyd Fonds Aktiengesellschaft / Schlagwort(e): Fonds/Immobilien

Lloyd Fonds Aktiengesellschaft: Substantielle Ergebnisbeiträge durch zwei

erfolgreiche Immobilientransaktionen bei der Lloyd Fonds AG

10.01.2019 / 15:18

Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

---------------------------------------------------------------------------

Substantielle Ergebnisbeiträge durch zwei erfolgreiche

Immobilientransaktionen bei der Lloyd Fonds AG

- Verkauf einer Büroimmobilie in Eindhoven sowie eines Hotels in Hamburg und

auf Sylt aus Bestandsfonds unterstreicht Immobilienexpertise der Lloyd Fonds

AG

- Anleger erhalten Vermögensmehrung zwischen 10 und 11,5 Prozent p. a. vor

Steuern

- Bestandsgeschäft der Lloyd Fonds AG mit geschlossenen Fonds unterstützt

die Neuausrichtung zum aktiven Assetmanager und Vermögensverwalter

Hamburg, 10. Januar 2019. Die Lloyd Fonds AG (Deutsche Börse Scale, ISIN

DE000A12UP29) beendete das Geschäftsjahr 2018 mit zwei erfolgreichen

Immobilientransaktionen. Der börsennotierte Vermögensverwalter verkaufte

eine Büroimmobilie in Eindhoven des Immobilienfonds "Holland Eindhoven" und

zwei Hotelimmobilien in Hamburg und auf Sylt des Fonds "Businesshotel

Hamburg/Ferienhotel Sylt" jeweils an institutionelle Investoren.

Verkauf unterstreicht Immobilienexpertise der Lloyd Fonds AG

Die Lloyd Fonds AG hatte den Immobilienfonds "Holland Eindhoven" im Jahr

2009 aufgelegt. Dem Fonds gehört eine langfristig an eine

Krankenversicherung vermietete Büroimmobilie in zentraler Lage in Eindhoven

(Niederlande).

Darüber hinaus setzte die Lloyd Fonds AG mit dem Verkauf zweier Hotels des

Immobilienfonds "Businesshotel Hamburg/Ferienhotel Sylt" ihre erfolgreiche

Serie von Hoteltransaktionen fort. Der im Jahr 2007 aufgelegte

Immobilienfonds investierte in ein von der Lindner Hotel Gruppe betriebenes

4-Sterne-Hotel in der Hamburger Innenstadt sowie in das von der TUI AG

betriebene "Dorfhotel Sylt", eine 4-Sterne-Appartement-Hotelanlage. Bereits

in 2016 und 2017 konnten u. a. Hotelimmobilien an die Motel One-Gruppe

erfolgreich für Anleger und die Lloyd Fonds AG veräußert werden. Insgesamt

hat das Immobilienteam der Lloyd Fonds AG in den letzten drei Jahren

Immobilientransaktionen und Vermittlungen im Gesamtwert von rund 345 Mio.

EUR durchgeführt.

Anleger erzielen überdurchschnittliche Rendite

Durch den erfolgreichen Verkauf der Büroimmobilien in Eindhoven erhalten die

Anleger zusammen mit den bisher geleisteten sowie noch auszuzahlenden

Auszahlungen in Höhe von insgesamt 54 Prozent einen Kapitalrückfluss vor

Steuern in Höhe von rund 190 Prozent. Bezogen auf die Laufzeit von knapp

neun Jahren ergibt dies eine jährliche Vermögensmehrung von circa 10

Prozent.

Sehr gute Ergebnisse aus dem Verkauf der beiden Hotels erzielen auch die

Anleger des Immobilienfonds "Businesshotel Hamburg/Ferienhotel Sylt".

Zusammen mit den bisher erhaltenen und noch auszuzahlenden Auszahlungen in

Höhe von insgesamt rund 60,5 Prozent ergibt sich ein Kapitalrückfluss vor

Steuern in Höhe von rund 227,4 Prozent. Bezogen auf die Laufzeit von knapp

elf Jahren ergibt dies eine jährliche Vermögensmehrung von über 11 Prozent.

"Der erzielte Verkaufspreis der beiden Hotels ist ein eindrucksvoller Beleg

unseres professionellen Assetmanagements sowie unserer sehr guten Kontakte

zu institutionellen Investoren. Für unsere Fondsanleger konnten wir damit

ein sehr gutes Ergebnis erreichen", sagt Jochen Sturtzkopf, CSO der Lloyd

Fonds AG."

Substantielle Ergebnisbeiträge für Lloyd Fonds AG; mittelfristig weitere

Ergebnisbeiträge aus Management des Bestandsportfolios

Durch die vereinbarte Erfolgsbeteiligung mit den Fonds profitiert die Lloyd

Fonds AG von den Immobilienverkäufen. Dazu führt Klaus M. Pinter, CFO der

Lloyd Fonds AG aus: "Die Lloyd Fonds AG ist mittelbar über Provisionen und

Erfolgsbeteiligungen am Ergebnis der Fonds beteiligt. Wir erzielen aus

diesen Verkäufen einen substantiellen Ergebnisbeitrag, der zum größten Teil

im Geschäftsjahr 2019 anfallen wird. Eine Win-Win-Situation für unsere

Anleger und unser Unternehmen."

Im aktuellen Bestandsgeschäft managt die Lloyd Fonds AG gemeinsam mit ihren

Partnern ein Portfolio aus Schiffs- und Immobilienfonds sowie Fonds in

weiteren Assetklassen. Die Lloyd Fonds AG erwartet aus dem planmäßigen

Auslaufen der Fonds insbesondere in den Jahren 2019 und 2020 weitere

wesentliche Ergebnisbeiträge aus Dienstleistungsgebühren und

Erfolgsbeteiligungen aus dem Management dieses Portfolios. Die

Immobilientransaktionen unterstreichen eindrucksvoll die langjährige

Assetexpertise der Lloyd Fonds AG im Management dieses Bestandsportfolios

und werden auch weiterhin ein Teil des Geschäftsmodells und der Strategie

2019+ des aktiven Assetmanagers sein.

Über die Lloyd Fonds AG:

Die Lloyd Fonds AG (Deutsche Börse Scale, ISIN DE000A12UP29) positioniert

sich als börsennotierter, bankenunabhängiger Vermögensverwalter und aktiver

Assetmanager. Das Geschäftsmodell der Lloyd Fonds AG stützt sich auf drei

Säulen: die LF-Linie, das LF-System und die LF-Vermögen. In der LF-Linie

bietet Lloyd Fonds Publikumsfonds mit aktivem Asset-Management an. Das

LF-System stellt Kunden eine durch ein digitales Portfolio-Management

optimierte Vermögensverwaltung zur Verfügung. Schwerpunkt der Säule

LF-Vermögen ist eine individuelle, direkte Vermögensverwaltung für

wohlhabende und institutionelle Kunden sowie Family Offices. In der Säule

LF-Vermögen konnte Ende des Jahres 2018 der Kauf von 90 Prozent der Anteile

an der Lange Assets & Consulting GmbH mit 350 Mio. EUR Assets under

Management verkündet werden. Der Vollzug der Transaktion steht noch unter

den üblichen Vorbehalten und der Zustimmung der BaFin. Zum

Gesellschafterkreis gehören die Herren Thomas Lange, Axel Sven Springer,

Oliver Heine und John Jahr jr. aus Hamburg.

Kontakt:

Hendrik Duncker

IR/PR

Lloyd Fonds AG

Amelungstraße 8-10

20354 Hamburg

Tel: +49-40-325678-145

Fax: +49-40-325678-99

Mail: ir@lloydfonds.de

---------------------------------------------------------------------------

10.01.2019 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht,

übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.

Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten,

Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.

Medienarchiv unter http://www.dgap.de

---------------------------------------------------------------------------

Sprache: Deutsch

Unternehmen: Lloyd Fonds Aktiengesellschaft

Amelungstr. 8-10

20354 Hamburg

Deutschland

Telefon: +49 (0)40 32 56 78-0

Fax: +49 (0)40 32 56 78-99

E-Mail: info@lloydfonds.de

Internet: www.lloydfonds.de

ISIN: DE000A12UP29

WKN: A12UP2

Börsen: Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Frankfurt (Scale),

Hamburg, München, Stuttgart, Tradegate Exchange

Ende der Mitteilung DGAP News-Service

---------------------------------------------------------------------------

765127 10.01.2019

°

Fondsfinder

Fondsname:
Emittent:
Fondsart:
 
Ausgabeaufschlag:
Mindestalter:
Währung:
Jahresperformance:
Volumen:
Sortieren nach:
pagehit

Die nachfolgenden Hinweise und Informationen wurden von der VOLTABOX AG (die  “Emittentin”) für die Zwecke der Veröffentlichung des Wertpapierprospekts der Emittentin erstellt. Die Deutsche Börse AG übernimmt keine Verantwortung für den Inhalt der von der Emittentin zur Verfügung gestellten Hinweise und Informationen.

 

Wichtiger Hinweis



Die auf den nachfolgenden Internetseiten enthaltenen Informationen sind ausschließlich für Personen bestimmt, die ihren Wohnsitz und gewöhnlichen Aufenthalt in der Bundesrepublik Deutschland („Deutschland“) oder im Großherzogtum Luxemburg („Luxemburg“) haben. Die nachfolgenden Informationen stellen weder ein Angebot zum Verkauf noch eine Aufforderung zur Abgabe eines Angebots zum Kauf oder zur Zeichnung von Wertpapieren dar. Ein öffentliches Angebot von Wertpapieren der Emittentin außerhalb Deutschlands und Luxemburgs findet nicht statt und ist auch nicht geplant. Das Angebot in Deutschland und Luxemburg erfolgt ausschließlich auf der Grundlage des von der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) gebilligten und auf der Website der Emittentin veröffentlichten Wertpapierprospekts (einschließlich etwaiger Nachträge dazu). Eine Anlageentscheidung hinsichtlich der öffentlich angebotenen Wertpapiere der Emittentin sollte nur auf Grundlage des Wertpapierprospekts erfolgen. Der Wertpapierprospekt ist bei der Emittentin (Artegastraße 1, 33129 Delbrück, Deutschland; Tel.: +49 (0)5250 9930-900; Fax: +49 (0)5250 9762-102) und auf der Website der Emittentin (www.voltabox.ag) kostenfrei erhältlich.

Die auf den nachfolgenden Internetseiten enthaltenen Informationen stellen kein Angebot zum Verkauf oder eine Aufforderung zur Abgabe eines Angebots zum Kauf für Wertpapiere in den Vereinigten Staaten von Amerika („Vereinigte Staaten“), Kanada, Australien oder Japan dar. Die Aktien der Emittentin sowie die Wertpapiere, die Gegenstand des Angebots sind, sind und werden nicht gemäß dem U.S. Securities Act von 1933 in der derzeit gültigen Fassung (der „Securities Act“) oder bei der Wertpapieraufsichtsbehörde eines US-Bundesstaates oder einer anderen Rechtsordnung der Vereinigten Staaten registriert und dürfen in den Vereinigten Staaten nur aufgrund einer Ausnahmeregelung von der Registrierungspflicht gemäß dem Securities Act oder anwendbarer Wertpapierrechte von US-Bundesstaaten oder in einer Transaktion verkauft oder zum Kauf angeboten oder geliefert werden, die diesen Bestimmungen nicht unterfällt. Die Emittentin beabsichtigt nicht, das Angebot oder einen Teil davon in den USA zu registrieren oder ein öffentliches Angebot von Wertpapieren in den USA, Kanada, Australien oder Japan durchzuführen.

Die auf den nachfolgenden Internetseiten enthaltenen Informationen sind nicht zur Weitergabe an Personen in bzw. innerhalb der USA, Kanada, Australien oder Japan oder anderen Ländern vorgesehen, in denen kein öffentliches Angebot stattfindet. Jede Verletzung dieser Beschränkung kann einen Verstoß gegen wertpapierrechtliche Bestimmungen dieser Länder begründen. Das Kopieren, Weiterleiten oder sonstige Übermitteln der auf den nachfolgenden Internetseiten enthaltenen Informationen ist nicht gestattet.

Durch Drücken des „Ich stimme zu“-Buttons versichern Sie, dass Sie (i) diesen Hinweis und die darin enthaltenen Beschränkungen vollständig gelesen und akzeptiert haben, (ii) sich Ihr Wohnsitz und gewöhnlicher Aufenthalt in Deutschland oder Luxemburg befindet, und (iii) dass Sie die auf diesen Internetseiten enthaltenen Informationen nicht an Personen übermitteln oder weiterleiten, deren Wohnsitz und gewöhnlicher Aufenthalt sich nicht in Deutschland oder Luxemburg befindet.


Wir bedauern, dass wir Ihnen aufgrund gesetzlicher Beschränkungen keinen Zugang zu den nachfolgenden Internetseiten gewähren können.