Bitte warten...

31.01.2019 09:45:33
A A | Drucken

DGAP-News: Sauren Fonds-Service AG: Anlageexperten mit eher positivem Ausblick nach einem herausfordernden Jahr 2018 - Aufzeichnung des Sauren Fondsmanager-G...


Sauren Fonds-Service AG: Anlageexperten mit eher positivem Ausblick nach einem herausfordernden Jahr 2018 - Aufzeichnung des Sauren Fondsmanager-Gipfel 2019 jetzt unter www.sauren.de

^

DGAP-News: Sauren Fonds-Service AG / Schlagwort(e): Marktbericht/Konferenz

Sauren Fonds-Service AG: Anlageexperten mit eher positivem Ausblick nach

einem herausfordernden Jahr 2018 - Aufzeichnung des Sauren

Fondsmanager-Gipfel 2019 jetzt unter www.sauren.de (News mit Zusatzmaterial)

31.01.2019 / 09:45

Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

---------------------------------------------------------------------------

Anlageexperten mit eher positivem Ausblick nach einem herausfordernden

Jahr 2018 - Aufzeichnung des Sauren Fondsmanager-Gipfel 2019 jetzt

unter www.sauren.de

Der seit vielen Jahren etablierte Fondsmanager-Gipfel beim

Fonds-Kongress in Mannheim fand auch in diesem Jahr wieder große

Beachtung. Die etwa 2.000 Gäste vor Ort sowie zahlreiche Besucher des

Live-Streams im Internet verfolgten die informative Podiumsdiskussion

der vier hochkarätigen Fondsmanager Michael Krautzberger, Dr. Bert

Flossbach, Klaus Kaldemorgen und Henning Gebhardt. Der

Fondsmanager-Gipfel unter der Moderation von Dachfondsmanager Eckhard

Sauren bot den Zuhörern interessante Einblicke in die Anlagemärkte und

eine aktuelle Einschätzung der Fondsmanager zu den Anlagechancen im

derzeitigen Marktumfeld.

Michael Krautzberger sieht mehr zeitlichen Spielraum für Zentralbanken

Michael Krautzberger eröffnete die Podiumsdiskussion mit einem Blick

auf die Staatsanleihenmärkte, welche im historischen Kontext

insbesondere in Europa ein erschreckend niedriges Renditeniveau

bieten. Dagegen sei in den USA inzwischen wieder ein Niveau erreicht,

welches für risikoaverse Investoren eine Anlagealternative darstellen

könne. Im Bereich der Kreditmärkte sieht Michael Krautzberger nach der

Marktkorrektur im 4. Quartal 2018 insbesondere bei europäischen

Unternehmensanleihen hoher Bonität wieder gute Anlagechancen. Dabei

gewinnt die Kreditanalyse der Einzeltitel jedoch immer stärker an

Bedeutung. Michael Krautzberger stellte heraus, dass er aufgrund der

Marktentwicklung aber insbesondere auch aufgrund der gesunkenen

Inflationserwartungen mehr zeitlichen Spielraum bei den Notenbanken in

Hinblick auf mögliche Zinssteigerungen sieht. Diese Entwicklung trage

aktuell zu einem positiveren Anlageumfeld bei.

Dr. Bert Flossbach erwartet eine wirtschaftliche Abschwächung - sieht

aber Chancen bei Aktien

Dr. Bert Flossbach teilte die grundsätzliche Einschätzung von Michael

Krautzberger, dass die Kreditmärkte durch die jüngste Marktkorrektur

attraktiver geworden seien. Wenngleich er in selektiven Einzelfällen

hier auch Chancen sieht, ist die Qualität der Kreditmärkte insgesamt

aus seiner Sicht jedoch nicht so attraktiv. Vor allem im Vergleich mit

dem Aktienmarkt entscheidet sich Dr. Bert Flossbach lieber für ein

Investment in Aktien und hat jüngst die Aktienquote von 65% auf 75%

hochgefahren. Wenngleich er eine Abschwächung der wirtschaftlichen

Entwicklung sieht, glaubt er nicht an eine Rezession und sieht viele

negative Nachrichten bereits in den Aktienkursen enthalten. Der

Risikopuffer in den Aktienbewertungen insbesondere in Europa und hier

vor allem in Deutschland ist aus Sicht von Dr. Bert Flossbach so groß,

dass 2019 ein vernünftiges Aktienjahr werden kann. In Hinblick auf das

globale Wirtschaftswachstum kommt dabei China eine bedeutende Rolle

zu, da China nach den USA den zweitgrößten Anteil an der

Weltwirtschaft in Hinblick auf die Substanz einnehme, vor allem aber

da China den größten Beitrag in Hinblick auf das globale

Wirtschaftswachstum liefere.

Klaus Kaldemorgen glaubt an positives Ergebnis für den Aktienmarkt

unter Schwankungen

Klaus Kaldemorgen sieht die Aktienmärkte auf Jahressicht ebenfalls

positiv, nicht zuletzt, da die Kursrückgänge des Jahres 2018 bereits

viele negative Nachrichten vorweggenommen haben. Ähnlich wie Michael

Krautzberger sieht er im Jahr 2019 wenig Gegenwind von den

Notenbanken, die aus seiner Sicht aufgrund der wirtschaftlichen

Abschwächung weniger restriktiv agieren sollten. Die große Frage für

Anleger ist natürlich wie stark der wirtschaftliche Abschwung

ausfallen werde, so dass Klaus Kaldemorgen hier im Jahresverlauf in

Abhängigkeit der jeweiligen Nachrichten durchaus eine höhere

Volatilität an den Aktienmärkten erwartet. Für ihn sind die

Kreditmärkte dabei durchaus eine Alternative und er betrachtet die

Aktie und die Unternehmensanleihe als unterschiedliche Instrumente,

deren Attraktivität und Rendite/Risiko-Potenzial er bei der

Investition für seinen Fonds gegeneinander abwäge. In einigen Fällen

sieht Klaus Kaldemorgen auch im Anleihenbereich interessante

Ertragsmöglichkeiten.

Henning Gebhardt sieht einen vorsichtigen Ausblick der Unternehmen

bereits eingepreist

Optimistisch für die Aktienmärkte äußerte sich auch Henning Gebhardt.

Wenngleich er einen eher vorsichtigen Ausblick der Unternehmen

erwartet und dies auch am Praxis-Beispiel des Werkstoffherstellers

Covestro veranschaulichte, sieht er viele negative Nachrichten als

schon in den Kursen eingepreist an. Entsprechend reagiere der Markt

auf die negativen Nachrichten nicht mehr mit Kursrückgängen. Henning

Gebhardt sieht das Gewinnwachstum der Unternehmen in Europa zukünftig

annährend in Richtung des Niveaus der Unternehmen in den USA. Dies war

in der Vergangenheit zumeist nicht der Fall, was die bessere

Entwicklung des US-Aktienmarktes im Vergleich zum europäischen

Aktienmarkt erklärt. Dennoch sieht Henning Gebhardt auch aktuell bei

internationalen Investoren einen eher skeptischen Blick auf den

europäischen Aktienmarkt und hier stärker die Schwellenländer im

Fokus.

Insgesamt vergleichsweise positiver Ausblick - aber es gibt auch

Risiken

Wenngleich die vier hochkarätigen Fondsmanager einen insgesamt eher

positiven Ausblick bereithielten, wurden bei den Ausführungen durchaus

auch Risiken diskutiert, denen sich Anleger gegenüber sehen könnten.

Michael Krautzberger bestätigte in seinen Ausführungen, dass bei

Unternehmensanleihen hoher Bonität Risiken aus dem Marktwachstum

insbesondere im unteren Rating-Bereich (BBB-Rating) resultieren

können. Eine etwaige Rating-Abstufung könne negative Auswirkungen auf

den Hochzinsanleihenbereich aber wiederum auch für den Bereich der

Unternehmensanleihen hoher Bonität bringen. Insbesondere die

Rating-Abstufung von Unternehmen mit größeren Emissionsvolumen berge

hier Risiken. In eine ähnliche Richtung argumentierte Henning

Gebhardt, der den Unternehmensanleihenbereich vor dem Hintergrund

eines möglichen Anstiegs der Ausfallraten insgesamt vorsichtig

betrachtet. Dr. Bert Flossbach zeigte eine potenzielle Gefahr für die

Märkte insbesondere durch das Verpacken von Kreditrisiken bspw. in

sogenannten leveraged loans auf. Die Erfahrung der Finanzkrise habe

gezeigt, dass Anleger die Risiken dieser "verpackten" Produkte zumeist

falsch eingeschätzt haben.

Eckhard Sauren bedankte sich bei den Anlageexperten für die

informativen Ausführungen und den Einblick in die aktuellen

Positionierungen. "Die Diskussion der Investmentexperten hat

interessante Einblicke eröffnet und für Berater und Anleger wertvolle

Informationen zu den Anlagemärkten geboten", fasste Moderator Eckhard

Sauren die viel beachtete Diskussion zusammen.

Der Sauren Fondsmanager-Gipfel 2019 kann als Aufzeichnung in voller

Länge über die Internetseite [1]www.sauren.de abgerufen werden.

Kontakt zur Sauren Fonds-Service AG:

Daria Lebert

Tel.: +49 221 65050-153

d.lebert@sauren.de

Hinweis an die Redaktionen:

Die bereits seit mehr als 25 Jahre am Markt tätige und auf

unabhängiges Investmentfonds-Research spezialisierte SAUREN-Gruppe

gilt als einer der Pioniere im Dachfondsmanagement und hat den

personenbezogenen Investmentansatz entscheidend geprägt. Mit der

Auflegung des SAUREN Global Growth im März 1999 brachte die

SAUREN-Gruppe einen der ersten in Deutschland zum Vertrieb

zugelassenen Dachfonds auf den Markt. Seit diesem Zeitpunkt wird das

langjährig gesammelte Know-how der Fonds(manager)-analysen und

Investmentideen im Management der hauseigenen Dachfonds erfolgreich

umgesetzt. Das Haus SAUREN nahm in der Vergangenheit mehrmals eine

Vorreiterrolle in der Investmentbranche ein. So wurde im Dezember 2009

ein innovativer Absolute-Return-Dachfonds aufgelegt, der in die "neue

Generation" von Absolute-Return-Fonds investiert. Im Juli 2011 wurde

mit dem SAUREN Emerging Markets Balanced eine

Vermögensverwaltungslösung für eine Investition in die Märkte der

Schwellenländer aufgelegt. Die SAUREN-Gruppe verwaltet per Anfang

Januar 2019 ein Anlagevolumen in Höhe von rund 2,4 Milliarden Euro.

Die SAUREN Dachfonds können seit Auflegung nachhaltig

überdurchschnittliche Wertentwicklungen und zahlreiche Auszeichnungen

vorweisen. Für institutionelle Investoren werden im Bereich Asset

Management sowie im Consulting weitere individuelle Dienstleistungen

angeboten. Weitere Informationen sind auf www.sauren.de verfügbar.

1. http://www.sauren.de/Fondsmanager-Gipfel

---------------------------------------------------------------------------

Zusatzmaterial zur Meldung:

Bild: http://newsfeed2.eqs.com/saurenfond/771267.html

Bildunterschrift: Anlageexperten beim Sauren Fondsmanager-Gipfel 2019 (von

links nach rechts): Michael Krautzberger (BlackRock), Dr. Bert Flossbach

(Flossbach von Storch), Eckhard Sauren, Klaus Kaldemorgen (DWS) und Henning

Gebhardt (Berenberg)

---------------------------------------------------------------------------

31.01.2019 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht,

übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.

Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten,

Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.

Medienarchiv unter http://www.dgap.de

---------------------------------------------------------------------------

771267 31.01.2019

°

Fondsfinder

Fondsname:
Emittent:
Fondsart:
 
Ausgabeaufschlag:
Mindestalter:
Währung:
Jahresperformance:
Volumen:
Sortieren nach:
pagehit

Die nachfolgenden Hinweise und Informationen wurden von der VOLTABOX AG (die  “Emittentin”) für die Zwecke der Veröffentlichung des Wertpapierprospekts der Emittentin erstellt. Die Deutsche Börse AG übernimmt keine Verantwortung für den Inhalt der von der Emittentin zur Verfügung gestellten Hinweise und Informationen.

 

Wichtiger Hinweis



Die auf den nachfolgenden Internetseiten enthaltenen Informationen sind ausschließlich für Personen bestimmt, die ihren Wohnsitz und gewöhnlichen Aufenthalt in der Bundesrepublik Deutschland („Deutschland“) oder im Großherzogtum Luxemburg („Luxemburg“) haben. Die nachfolgenden Informationen stellen weder ein Angebot zum Verkauf noch eine Aufforderung zur Abgabe eines Angebots zum Kauf oder zur Zeichnung von Wertpapieren dar. Ein öffentliches Angebot von Wertpapieren der Emittentin außerhalb Deutschlands und Luxemburgs findet nicht statt und ist auch nicht geplant. Das Angebot in Deutschland und Luxemburg erfolgt ausschließlich auf der Grundlage des von der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) gebilligten und auf der Website der Emittentin veröffentlichten Wertpapierprospekts (einschließlich etwaiger Nachträge dazu). Eine Anlageentscheidung hinsichtlich der öffentlich angebotenen Wertpapiere der Emittentin sollte nur auf Grundlage des Wertpapierprospekts erfolgen. Der Wertpapierprospekt ist bei der Emittentin (Artegastraße 1, 33129 Delbrück, Deutschland; Tel.: +49 (0)5250 9930-900; Fax: +49 (0)5250 9762-102) und auf der Website der Emittentin (www.voltabox.ag) kostenfrei erhältlich.

Die auf den nachfolgenden Internetseiten enthaltenen Informationen stellen kein Angebot zum Verkauf oder eine Aufforderung zur Abgabe eines Angebots zum Kauf für Wertpapiere in den Vereinigten Staaten von Amerika („Vereinigte Staaten“), Kanada, Australien oder Japan dar. Die Aktien der Emittentin sowie die Wertpapiere, die Gegenstand des Angebots sind, sind und werden nicht gemäß dem U.S. Securities Act von 1933 in der derzeit gültigen Fassung (der „Securities Act“) oder bei der Wertpapieraufsichtsbehörde eines US-Bundesstaates oder einer anderen Rechtsordnung der Vereinigten Staaten registriert und dürfen in den Vereinigten Staaten nur aufgrund einer Ausnahmeregelung von der Registrierungspflicht gemäß dem Securities Act oder anwendbarer Wertpapierrechte von US-Bundesstaaten oder in einer Transaktion verkauft oder zum Kauf angeboten oder geliefert werden, die diesen Bestimmungen nicht unterfällt. Die Emittentin beabsichtigt nicht, das Angebot oder einen Teil davon in den USA zu registrieren oder ein öffentliches Angebot von Wertpapieren in den USA, Kanada, Australien oder Japan durchzuführen.

Die auf den nachfolgenden Internetseiten enthaltenen Informationen sind nicht zur Weitergabe an Personen in bzw. innerhalb der USA, Kanada, Australien oder Japan oder anderen Ländern vorgesehen, in denen kein öffentliches Angebot stattfindet. Jede Verletzung dieser Beschränkung kann einen Verstoß gegen wertpapierrechtliche Bestimmungen dieser Länder begründen. Das Kopieren, Weiterleiten oder sonstige Übermitteln der auf den nachfolgenden Internetseiten enthaltenen Informationen ist nicht gestattet.

Durch Drücken des „Ich stimme zu“-Buttons versichern Sie, dass Sie (i) diesen Hinweis und die darin enthaltenen Beschränkungen vollständig gelesen und akzeptiert haben, (ii) sich Ihr Wohnsitz und gewöhnlicher Aufenthalt in Deutschland oder Luxemburg befindet, und (iii) dass Sie die auf diesen Internetseiten enthaltenen Informationen nicht an Personen übermitteln oder weiterleiten, deren Wohnsitz und gewöhnlicher Aufenthalt sich nicht in Deutschland oder Luxemburg befindet.


Wir bedauern, dass wir Ihnen aufgrund gesetzlicher Beschränkungen keinen Zugang zu den nachfolgenden Internetseiten gewähren können.