Bitte warten...

30.08.2017 13:23:37
A A | Drucken

Börse Frankfurt News

Fonds: In der Defensive



Angesichts der Richtungslosigkeit an den Börsen vertrauen Fondsanleger verstärkt auf gemischte Portfolios. Auch Immobilienfonds und Minengesellschaften kommen gut an.
30. August 2017. (FRANKFURT) Börse Frankfurt. Anhaltend seitwärts gerichtete Aktienbörsen dämpfen das Geschäft mit aktiv verwalteten Fonds. "Es fehlt die Richtung", meint Jan Duisberg. Zudem verunsicherten Themen wie Nordkorea und die immer wieder thematisierte Unberechenbarkeit des mächtigsten Mannes der Welt. "Jeder hat zu Donald Trump und den Auswirkungen seiner Wahl zum Präsidenten etwas zu sagen", fasst der Händler der ICF Bank die Situation zusammen. Der jüngste Raketentest von Kim Jong-un habe vor allem hiesige Investoren verunsichert und den DAX gestern zwischenzeitlich unter 12.000 Zählern gedrückt. Nachdem asiatische und US-amerikanische Anleger von den Kapriolen Nordkoreas kaum Notiz genommen hätten, habe sich die Lage auch hierzulande wieder beruhigt. Aktuell versucht der DAX, die psychologisch wichtige Marke zurückzuerobern.

Anleger greifen zu Mischfonds

Dennoch bleibe die allgemeine Gemengelage eher unübersichtlich. Dazu passt nach Ansicht von Duisberg das gestiegene Interesse an Produkten wie dem BHF Flexible Allocation (WKN A0M003), der in beide Richtungen gehandelt würde. Das Management des Euro Stoxx 50-lastigen Mischfonds mache die Zusammensetzung des Wertes abhängig von äußeren politischen und geopolitischen Bedingungen. Auch der stark gesuchte Siemens Balanced (WKN A0KEXM) gehöre in diese Kategorie. Der weltweit in Aktien und festverzinslichen Wertpapieren investierte Wert mische zwischen 20 und 100 Prozent Aktien etwa aus dem MSCI EMU und S&P 500 mit Anleihen und ziele damit auf stabile Zinseinkünfte und Renditen.

Immobilienfonds bleiben gefragt

Lebhaftes Interesse demonstrierten Anleger nach wie vor an Immobilienfonds. Zu den meist gehandelten und zumeist gekauften Produkten gehört zum Beispiel bei der ICF Bank der grundbesitz europa (WKN 980700). Seit 12. Juli gibt die Fondsgesellschaft übrigens wieder neue Anteile aus, nachdem sie sich Mitte vergangenen Jahres aufgrund hoher Mittelzuflüsse ein Soft Closing verordnete. Auf Gegenliebe stoße auch der SEB Immoinvest (WKN 980230). "Die Nachfrage im Segment ist generell sehr hoch, Immobilienfonds werden häufig zur Stabilisierung des Portfolios gewählt."



Europäische Werte gehen raus
 

Publikumsfonds mit europäischen und deutschen Werten werden Matthias Präger zufolge tendenziell abgestoßen. Während der auf substanzstarke deutsche Standardwerte setzende DWS Deutschland (WKN 849096) eher gesucht sei, trennten sich Anleger per Saldo von ihren Anteilen am DWS Aktienstrategie Deutschland (WKN 976986) und JPM Europe Equity Plus (WKN A0MNZ3). "Die Umsätze bewegen sich insgesamt auf überschaubarem Niveau", beschreibt der Händler der Baader Bank. "Viele Anleger, aber auch Kollegen sind noch im Urlaub."

PrägerPräger
 

Starke Gemeinschaftswährung kommt ins Spiel

Ein ähnliches Bild zeichnet Präger vom Handel mit international engagierten Produkten. Zwar gebe es in Summe Zuflüsse zum in US-Dollar geführten Morgan Stanley Global Opportunities Fund (WKN A1H6XK) und Patriarch Classic Dividende 4 Plus (WKN HAFX6R). Ersterer kommt seit Jahresbeginn immerhin auf eine Performance von gut 34 Prozent, in den vergangenen drei Jahren stehen über 53 Prozent zu Buche. Gleichzeitig trennten sich Investoren vom Siemens Global Growth (WKN 977265), DJE Dividende und Substanz (WKN 164326) und DWS Top Dividende (WKN 984811). Präger vermutet einen Zusammenhang mit dem starken Euro.

Minenfonds wieder beliebt

Klaren Zuspruch registriert der Händler für Aktien von Minenbetreibern. Auf den Einkaufslisten befänden sich zum Beispiel der in US-Dollar notierte BGF World Gold Fund (WKN 974119) und der DJE Gold und Ressourcen (WKN 164323). Beide legen weltweit in Unternehmen mit Schwerpunkt im Goldbergbau an. In Summe abgegeben würde indes der BGF World Mining Fund (WKN 986132).

Kaum Interesse an Asien

Mit Blick auf Aktienportfolios aus dem asiatischen Raum meldet Präger ein eher ausgeglichenes Verhältnis von Käufen und Verkäufen. Überwiegende Zuflüsse gebe es für den Comgest Growth Greater China (WKN 756455), dessen Management unter anderem in Aktien von Unternehmen anlegt, die an geregelten Märkten in Asien - dazu gehören China Hongkong und Taiwan - notiert sind.

von Iris Merker
30. August 2017, © Deutsche Börse AG

Fondsfinder

Fondsname:
Emittent:
Fondsart:
 
Ausgabeaufschlag:
Mindestalter:
Währung:
Jahresperformance:
Volumen:
Sortieren nach:
pagehit

Die nachfolgenden Hinweise und Informationen wurden von der VOLTABOX AG (die  “Emittentin”) für die Zwecke der Veröffentlichung des Wertpapierprospekts der Emittentin erstellt. Die Deutsche Börse AG übernimmt keine Verantwortung für den Inhalt der von der Emittentin zur Verfügung gestellten Hinweise und Informationen.

 

Wichtiger Hinweis



Die auf den nachfolgenden Internetseiten enthaltenen Informationen sind ausschließlich für Personen bestimmt, die ihren Wohnsitz und gewöhnlichen Aufenthalt in der Bundesrepublik Deutschland („Deutschland“) oder im Großherzogtum Luxemburg („Luxemburg“) haben. Die nachfolgenden Informationen stellen weder ein Angebot zum Verkauf noch eine Aufforderung zur Abgabe eines Angebots zum Kauf oder zur Zeichnung von Wertpapieren dar. Ein öffentliches Angebot von Wertpapieren der Emittentin außerhalb Deutschlands und Luxemburgs findet nicht statt und ist auch nicht geplant. Das Angebot in Deutschland und Luxemburg erfolgt ausschließlich auf der Grundlage des von der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) gebilligten und auf der Website der Emittentin veröffentlichten Wertpapierprospekts (einschließlich etwaiger Nachträge dazu). Eine Anlageentscheidung hinsichtlich der öffentlich angebotenen Wertpapiere der Emittentin sollte nur auf Grundlage des Wertpapierprospekts erfolgen. Der Wertpapierprospekt ist bei der Emittentin (Artegastraße 1, 33129 Delbrück, Deutschland; Tel.: +49 (0)5250 9930-900; Fax: +49 (0)5250 9762-102) und auf der Website der Emittentin (www.voltabox.ag) kostenfrei erhältlich.

Die auf den nachfolgenden Internetseiten enthaltenen Informationen stellen kein Angebot zum Verkauf oder eine Aufforderung zur Abgabe eines Angebots zum Kauf für Wertpapiere in den Vereinigten Staaten von Amerika („Vereinigte Staaten“), Kanada, Australien oder Japan dar. Die Aktien der Emittentin sowie die Wertpapiere, die Gegenstand des Angebots sind, sind und werden nicht gemäß dem U.S. Securities Act von 1933 in der derzeit gültigen Fassung (der „Securities Act“) oder bei der Wertpapieraufsichtsbehörde eines US-Bundesstaates oder einer anderen Rechtsordnung der Vereinigten Staaten registriert und dürfen in den Vereinigten Staaten nur aufgrund einer Ausnahmeregelung von der Registrierungspflicht gemäß dem Securities Act oder anwendbarer Wertpapierrechte von US-Bundesstaaten oder in einer Transaktion verkauft oder zum Kauf angeboten oder geliefert werden, die diesen Bestimmungen nicht unterfällt. Die Emittentin beabsichtigt nicht, das Angebot oder einen Teil davon in den USA zu registrieren oder ein öffentliches Angebot von Wertpapieren in den USA, Kanada, Australien oder Japan durchzuführen.

Die auf den nachfolgenden Internetseiten enthaltenen Informationen sind nicht zur Weitergabe an Personen in bzw. innerhalb der USA, Kanada, Australien oder Japan oder anderen Ländern vorgesehen, in denen kein öffentliches Angebot stattfindet. Jede Verletzung dieser Beschränkung kann einen Verstoß gegen wertpapierrechtliche Bestimmungen dieser Länder begründen. Das Kopieren, Weiterleiten oder sonstige Übermitteln der auf den nachfolgenden Internetseiten enthaltenen Informationen ist nicht gestattet.

Durch Drücken des „Ich stimme zu“-Buttons versichern Sie, dass Sie (i) diesen Hinweis und die darin enthaltenen Beschränkungen vollständig gelesen und akzeptiert haben, (ii) sich Ihr Wohnsitz und gewöhnlicher Aufenthalt in Deutschland oder Luxemburg befindet, und (iii) dass Sie die auf diesen Internetseiten enthaltenen Informationen nicht an Personen übermitteln oder weiterleiten, deren Wohnsitz und gewöhnlicher Aufenthalt sich nicht in Deutschland oder Luxemburg befindet.


Wir bedauern, dass wir Ihnen aufgrund gesetzlicher Beschränkungen keinen Zugang zu den nachfolgenden Internetseiten gewähren können.