Bitte warten...

31.05.2017 11:50:33
A A | Drucken

Börse Frankfurt News

Zertifikate-Trends: Keine klare Richtung



Über die weitere Richtung von DAX, Öl- und Goldpreis sind sich Anleger uneins. Extrem gesucht bleibt ein Bitcoin-Zertifikat.
31. Mai 2017. Zertifikate-Anleger setzen auf steigende und fallende Kurse von Aktien, Gold und Öl. Lediglich beim Euro dominiert der Optimismus. Am deutschen Aktienmarkt ging es in der ersten Mai-Hälfte noch aufwärts, der DAX kletterte auf ein neues Rekordhoch von 12.841,66 Punkten. Seitdem fehlen die Impulse, am Mittwochmorgen notiert der Index bei 12.603 Zählern. Der S&P 500 hatte vergangenen Donnerstag ein neues Allzeithoch erreicht.

Auf den Umsatzlisten der Commerzbank stehen die Basiswerte DAX, Euro Stoxx und Gold ganz oben, wie Anouch Wilhelms berichtet. Bei der Baader Bank sind DAX, Gold und Öl "auf's Treppchen gebucht", stellt Simon Görich fest.

Viele Hebelprodukte

Kemal Bagci von der BNP Paribas beobachtet eine insgesamt sehr positive Stimmung bezüglich Aktien - vor allem europäischen. "Und es wird fast ausschließlich auf einen weiter steigenden Markt spekuliert." Als Beispiel nennt der Händler einen Discount-Call-Optionsschein auf den DAX (WKN PS2A5X) mit Basispreis 12.000 und Cap bei 12.500 Punkten, der noch bis zum Dezember läuft. Put-Optionsscheine würden aufgelöst, etwa ein bearisher Knock-out-Schein auf den DAX (WKN PR6DYT) mit Basispreis 12.720 Punkte.



Wilhelms zufolge ist das Bild beim DAX hingegen gemischt - mit Optimisten und Pessimisten. "Viele sehen ein Allzeithoch als Warnsignal, dabei sind auf Rekordstände schon oft stark steigende Kurse gefolgt, etwa zwischen 1994 und 1998", bemerkt der Händler. Rege gehandelt würden bearishe (WKN CR7E7X) und bullishe Knock-out-Zertifikate (WKN CE9Q7U). Auch Markus Königer von der ICF Bank berichtet von Positionierungen in beide Richtungen, mit bearishen (WKN HW2FY8) und bullishen Knock-out-Scheinen (WKN DGR8GW).

Profitieren vom Seitwärtstrend

Von den Euro Stoxx-Zertifikaten ist bei der Commerzbank besonders ein gekapptes Bonus-Produkt (WKN CE7ZBE) mit Barriere bei 3.200 und Cap bei 4.050 Punkten beliebt. Das Zertifikat ermöglicht die Partizipation an steigenden Kursen, bietet aber Absicherung, wenn der Index die Barriere von 3.200 bis zum Ende der Laufzeit nicht berührt oder unterschreitet. "Damit wird versucht, den Seitwärtsmarkt auszunutzen", erklärt Wilhelms.

Kursrutsch in Brasilien

Thema war auch der Einbruch von rund 10 Prozent am brasilianischen Aktienmarkt, nachdem bekannt wurde, dass es nun auch Korruptionsuntersuchungen gegen Präsidenten Temer geben soll. "Temer hatte eine Reformagenda auf den Weg gebracht und das Vertrauen der Anleger zurückgewonnen. Nun scheint der Markt zu fürchten, dass die Reformen nicht mehr vorangetrieben werden", bemerkt Bagci. Anleger nutzen den Preisverfall zum Einstieg und kaufen zum Beispiel ein Index-Zertifikat (WKN ABN2MJ) auf den brasilianischen Aktienindex Bovespa.

Autobranche weiter interessant

Bei den Einzelwerten gilt das Interesse Daimler, BMW und Tesla (WKN CE9CRJ), wie Wilhelms beobachtet hat. Die ICF Bank nennt ebenfalls Daimler (WKN TD166L), außerdem noch die Deutsche Bank (WKN HU783E, HU72C3). Auch Görich meldet Zuspruch für Zertifikate auf Daimler - wegen der Untersuchungen zum Dieselskandal. Außerdem: "Der US-Tabakkonzern Altria lief letzte Woche über mehrere Emittenten verteilt ziemlich ordentlich."

Stark beachtet wird laut Bagci derzeit auch die auf Einkaufszentren spezialisierte Immobiliengesellschaft Deutsche Euroshop. "Für die Aktie gab es vergangene Woche Kauf- bzw. Halte-Empfehlungen von neun Analysten." Das durchschnittliche Preisziel liege bei 42,89 Euro. Gekauft würden etwa Call-Optionsscheine mit Basispreis von 38 Euro (WKN PB4G5K).

Auch Zertifikate, die auf bestimmte Themen setzen, sind Königer zufolge gesucht, etwa das Open-end-Partizipations-Zertifikat auf den Industry 4.0 Performance-Index (WKN VS8Y40). Der bildet Unternehmen aus den Bereichen Automatisierung und Robotik ab. Auch das Open End Index-Zertifikat auf den Solactive German Mergers & Acquisitions (WKN HU5JPC) komme gut an. Der Index zeichnet die Kursentwicklung deutscher Unternehmen nach, die mit hoher Wahrscheinlichkeit zum Ziel einer Firmenübernahme oder -fusion werden könnten.

Ausgewogener Handel bei Öl- und Gold-Produkten
 

Derweil bewegt Öl weiter die Gemüter: Vergangenen Donnerstag verlängerte die Opec die Produktionskürzungen um neun Monate, der Preis gab daraufhin allerdings nach. "Aus Sicht unserer Analysten waren das vor allem Gewinnmitnahmen, da die Opec die Markterwartungen erfüllt hatte", bemerkt Bagci. "Wegen des schwächeren US-Dollars wird eine Währungsabsicherung für Anleger immer wichtiger." Bei der Commerzbank wird mit Faktor-Zertifikaten auf einen Preisanstieg (WKN CD4GWC) und -rückgang (WKN CE5YRJ) spekuliert, mit einem Hebel von 6 bzw. 12. An der Börse Frankfurt war ein Optionsschein auf WTI-Rohöl (WKN GD4282) besonders umsatzstark.

BagciBagci
 
Gold hat sich wieder etwas verteuert, die Feinunze kostet am Mittwochmorgen 1.262 US-Dollar nach 1.210 vor drei Wochen. "Bei fallenden Preisen wird auf steigende Kurse gesetzt, bei steigenden auf fallende", stellt Wilhelms fest. Umsatzstark waren aber vor allem bullishe Knock-out-Zertifikate (WKNs CN4KSA, CE6RFV). Königer sieht viel Interesse an einem Long Faktor-Zertifikat auf Gold mit einem 12er Hebel (WKN VS92AW) und einem Long Faktor-Zertifikat auf Gold mit 5er Hebel (WKN VS32XV).

Kemal zufolge wird außerdem auf einen steigenden Euro gesetzt, etwa mit dem Euro/US-Dollar Discount-Call-Optionsschein (WKN PR0MZH) mit Basispreis bei 1,10 und Cap von 1,15 US-Dollar zum Euro. Bei der ICF Bank wird ein bullishes Knock-out-Zertifikat (WKN TD9CLJ) viel gehandelt. Der Euro zeigt sich wieder deutlich stärker, vergangene Woche stieg die Gemeinschaftswährung auf 1,12 US-Dollar, aktuell liegt sie nur knapp darunter. Im April waren es noch 1,05 US-Dollar zum Euro.

Viel Zuspruch für Bitcoin-Zertifikat

Extrem großen Zulauf findet weiterhin das Zertifikat von Vontobel auf die Kryptowährung Bitcoin (WKN VN5MJG). "Von der Anzahl der Order her steht das Zertifikat bei uns ganz oben, mit weitem Abstand zur Nummer zwei", bemerkt Königer. Auf der Umsatzliste der Börse Frankfurt für die vergangenen vier Wochen findet sich das Zertifikat immerhin noch auf Platz zwei. Die Bitcoin-Kurs ist vor kurzem auf ein neues Allzeithoch geklettert. Der Wert des Zertifikats, das die Entwicklung der digitalen Währung in US-Dollar nachzeichnet, hat sich seit Auflegung im November 2016 verdreifacht.

von: Anna-Maria Borse
31. Mai 2017, © Deutsche Börse AG
pagehit

Die nachfolgenden Hinweise und Informationen wurden von der VOLTABOX AG (die  “Emittentin”) für die Zwecke der Veröffentlichung des Wertpapierprospekts der Emittentin erstellt. Die Deutsche Börse AG übernimmt keine Verantwortung für den Inhalt der von der Emittentin zur Verfügung gestellten Hinweise und Informationen.

 

Wichtiger Hinweis



Die auf den nachfolgenden Internetseiten enthaltenen Informationen sind ausschließlich für Personen bestimmt, die ihren Wohnsitz und gewöhnlichen Aufenthalt in der Bundesrepublik Deutschland („Deutschland“) oder im Großherzogtum Luxemburg („Luxemburg“) haben. Die nachfolgenden Informationen stellen weder ein Angebot zum Verkauf noch eine Aufforderung zur Abgabe eines Angebots zum Kauf oder zur Zeichnung von Wertpapieren dar. Ein öffentliches Angebot von Wertpapieren der Emittentin außerhalb Deutschlands und Luxemburgs findet nicht statt und ist auch nicht geplant. Das Angebot in Deutschland und Luxemburg erfolgt ausschließlich auf der Grundlage des von der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) gebilligten und auf der Website der Emittentin veröffentlichten Wertpapierprospekts (einschließlich etwaiger Nachträge dazu). Eine Anlageentscheidung hinsichtlich der öffentlich angebotenen Wertpapiere der Emittentin sollte nur auf Grundlage des Wertpapierprospekts erfolgen. Der Wertpapierprospekt ist bei der Emittentin (Artegastraße 1, 33129 Delbrück, Deutschland; Tel.: +49 (0)5250 9930-900; Fax: +49 (0)5250 9762-102) und auf der Website der Emittentin (www.voltabox.ag) kostenfrei erhältlich.

Die auf den nachfolgenden Internetseiten enthaltenen Informationen stellen kein Angebot zum Verkauf oder eine Aufforderung zur Abgabe eines Angebots zum Kauf für Wertpapiere in den Vereinigten Staaten von Amerika („Vereinigte Staaten“), Kanada, Australien oder Japan dar. Die Aktien der Emittentin sowie die Wertpapiere, die Gegenstand des Angebots sind, sind und werden nicht gemäß dem U.S. Securities Act von 1933 in der derzeit gültigen Fassung (der „Securities Act“) oder bei der Wertpapieraufsichtsbehörde eines US-Bundesstaates oder einer anderen Rechtsordnung der Vereinigten Staaten registriert und dürfen in den Vereinigten Staaten nur aufgrund einer Ausnahmeregelung von der Registrierungspflicht gemäß dem Securities Act oder anwendbarer Wertpapierrechte von US-Bundesstaaten oder in einer Transaktion verkauft oder zum Kauf angeboten oder geliefert werden, die diesen Bestimmungen nicht unterfällt. Die Emittentin beabsichtigt nicht, das Angebot oder einen Teil davon in den USA zu registrieren oder ein öffentliches Angebot von Wertpapieren in den USA, Kanada, Australien oder Japan durchzuführen.

Die auf den nachfolgenden Internetseiten enthaltenen Informationen sind nicht zur Weitergabe an Personen in bzw. innerhalb der USA, Kanada, Australien oder Japan oder anderen Ländern vorgesehen, in denen kein öffentliches Angebot stattfindet. Jede Verletzung dieser Beschränkung kann einen Verstoß gegen wertpapierrechtliche Bestimmungen dieser Länder begründen. Das Kopieren, Weiterleiten oder sonstige Übermitteln der auf den nachfolgenden Internetseiten enthaltenen Informationen ist nicht gestattet.

Durch Drücken des „Ich stimme zu“-Buttons versichern Sie, dass Sie (i) diesen Hinweis und die darin enthaltenen Beschränkungen vollständig gelesen und akzeptiert haben, (ii) sich Ihr Wohnsitz und gewöhnlicher Aufenthalt in Deutschland oder Luxemburg befindet, und (iii) dass Sie die auf diesen Internetseiten enthaltenen Informationen nicht an Personen übermitteln oder weiterleiten, deren Wohnsitz und gewöhnlicher Aufenthalt sich nicht in Deutschland oder Luxemburg befindet.


Wir bedauern, dass wir Ihnen aufgrund gesetzlicher Beschränkungen keinen Zugang zu den nachfolgenden Internetseiten gewähren können.