Bitte warten...

 

„Alexa, frag Börse Frankfurt“

Börsenkurse aus Frankfurt sprachgesteuert abfragen - jetzt auch die eigene Watchlist

Amazon Alexa
Mit dem Service bietet die Börse Frankfurt Anlegern die Möglichkeit, Aktienpreise und Indexstände per Sprache abzurufen. Seit einiger Zeit können sie in dem Skill auch eine eigene Watchlist anlegen und so gezielt mit einem Sprachbefehl einen Überblick über den Stand für sie wichtiger Wertpapiere bekommen.

Anleger können aktuelle Kursdaten der Börse Frankfurt auch über den Sprachservice Alexa von Amazon abfragen. Die Börse Frankfurt ist damit die erste Börse im deutschsprachigen Raum, die Kursdaten über Amazon Alexa anbietet. 

Zunächst stehen die rund 350 Aktien zur Verfügung, die über boerse-frankfurt.de am häufigsten abgefragt werden – darunter natürlich die Werte der Auswahlindizes DAX, MDAX, SDAX und TecDAX. Außerdem werden die Indizes selbst und wichtige Marktindikatoren wie Gold oder US-Dollar angezeigt. Anleger haben inzwischen die Möglichkeit, eine eigene Watchlist anzulegen, über die sie schneller die gewünschten Kursstände abfragen können.

Mit dem Angebot möchte die Börse Frankfurt Ihnen über einen weiteren Kanal Kursdaten zur Verfügung stellen.


So lässt sich das Skill nutzen 

Der Sprachservice von Amazon kann zum Beispiel mit einem Amazon-Echo-Lautsprecher verwendet werden. Anleger, die den Skill – so nennt Amazon einzelne Anwendungen – einsetzen wollen, benötigen ein Konto bei Amazon. Dann können sie das Skill der Börse Frankfurt in der Alexa-App über ihr Smartphone oder über die Website von Amazon aktivieren. Auch über den Lautsprecher selbst ist es möglich.

Einmal aktiviert kann das Skill mit „Alexa, öffne Börse Frankfurt“ gestartet werden. Zunächst erklärt Alexa kurz, wie die Kursabfrage funktioniert.

Auf die Frage „Alexa, frage Börse Frankfurt nach dem Kurs von Daimler“, antwortet Alexa mit dem aktuellen Preis der Daimler-Aktie im Frankfurter Parketthandel. Außerhalb der Handelszeit von 8 bis 20:00 Uhr bekommen Nutzer die Schlussstände angesagt.

Möchten Nutzer mehrere Kurse abfragen, reicht es nach der ersten Frage, den Namen des Wertpapiers zu nennen. Mit „Stopp“ wird das Skill geschlossen.

Das Spektrum an Wertpapieren wird kontinuierlich erweitert. Wer ein Wertpapier vermisst, schreibt bitte an redaktion@deutsche-boerse.com.

"Füge XY zur Börse Frankfurt Watchlist hinzu“

Wollen Nutzer z.B. die Commerzbank-Aktie in ihre Watchlist aufnehmen, reicht der Befehl „Füge Commerzbank zur Börse Frankfurt Watchlist hinzu“. Das Skill verifiziert mit „Nur um sicher zu gehen, soll ich Commerzbank auf Deine Watchlist setzen? Ist es die falsche Aktie, kann mit „Nein“ die Eingabe wiederholt werden, mit „Ja“ ist der Wert auf der Liste. Die Anzahl der Werte ist nicht begrenzt, im Moment ist die Alexa-Watchlist leider nicht mit der Börse Frankfurt-Watchlist verknüpft.

Mit „Lösche XY von meiner Börse Frankfurt Watchlist“ können Sie Werte wieder entfernen.


"Alexa, öffne Watchlist"

Auf „Öffne Watchlist“ antwortet Alexa mit den Werten und ihren aktuellen Kursständen inklusive Veränderung zum Vortag.


"Alexa, öffne Markt" 

Jetzt bietet Alexa auch eine Zusammenfassung der wichtigsten Indexstände und Marktindikatoren wie Gold oder US-Dollar. In den kommenden Monaten soll das Angebot weiter ausgebaut werden.  

Sprachgesteuerte Dienste gefragter

Der Sprachdienst ist seit Anfang 2017 auch in Deutschland verfügbar. Unternehmen, Vereine und Institutionen können eigene Anwendungen programmieren und über die Plattform vertreiben. Inzwischen sollen Amazon zufolge hierzulande bereits 3.000 Skills (Stand Januar 2018) verfügbar sein, weltweit rund 30.000 (Stand März 2018). Das Angebot in Deutschland reicht über Nachrichtenangebote von Zeitungen und Fernsehsendern über die Fahrpläne der Berliner Verkehrsgesellschaft, Kochrezepten zu Online-Shops aller Art.

Bereits 37 Prozent der Deutschen nutzten laut Innovationsblog der DZ Bank bereits sprachgesteuerte Online-Anwendungen. 10 Prozent hätten digitale Assistenten wie Google Home oder Alexa im Wohnzimmer stehen, 37 Prozent nutzen Sprachassistenten wie Siri oder Cortana und bereits die Hälfte aller Suchanfragen auf Google finde heute über Sprachsteuerung statt. Die DZ Bank erwartet, dass die Nutzung in den nächsten Jahren stark zunehmen werde. Erwartungsgemäß ist der Einsatz bei Menschen zwischen 14 bis 17 Jahren am stärksten verbreitet, aber auch Ältere setzen zunehmend solche Angebote ein.



Mai 2018, © Deutsche Börse AG

 

 

Fragen Sie Alexa
"Alexa, öffne Börse Frankfurt."
"Alexa, wo steht der DAX?"
"Alexa, frage Börse Frankfurt nach dem Kurs von Daimler.“
"Alexa, öffne Watchlist."
"Deutsche Bank"
"Euro Stoxx"
"Öl"
"Dollar"

Die nachfolgenden Hinweise und Informationen wurden von der VOLTABOX AG (die  “Emittentin”) für die Zwecke der Veröffentlichung des Wertpapierprospekts der Emittentin erstellt. Die Deutsche Börse AG übernimmt keine Verantwortung für den Inhalt der von der Emittentin zur Verfügung gestellten Hinweise und Informationen.

 

Wichtiger Hinweis



Die auf den nachfolgenden Internetseiten enthaltenen Informationen sind ausschließlich für Personen bestimmt, die ihren Wohnsitz und gewöhnlichen Aufenthalt in der Bundesrepublik Deutschland („Deutschland“) oder im Großherzogtum Luxemburg („Luxemburg“) haben. Die nachfolgenden Informationen stellen weder ein Angebot zum Verkauf noch eine Aufforderung zur Abgabe eines Angebots zum Kauf oder zur Zeichnung von Wertpapieren dar. Ein öffentliches Angebot von Wertpapieren der Emittentin außerhalb Deutschlands und Luxemburgs findet nicht statt und ist auch nicht geplant. Das Angebot in Deutschland und Luxemburg erfolgt ausschließlich auf der Grundlage des von der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) gebilligten und auf der Website der Emittentin veröffentlichten Wertpapierprospekts (einschließlich etwaiger Nachträge dazu). Eine Anlageentscheidung hinsichtlich der öffentlich angebotenen Wertpapiere der Emittentin sollte nur auf Grundlage des Wertpapierprospekts erfolgen. Der Wertpapierprospekt ist bei der Emittentin (Artegastraße 1, 33129 Delbrück, Deutschland; Tel.: +49 (0)5250 9930-900; Fax: +49 (0)5250 9762-102) und auf der Website der Emittentin (www.voltabox.ag) kostenfrei erhältlich.

Die auf den nachfolgenden Internetseiten enthaltenen Informationen stellen kein Angebot zum Verkauf oder eine Aufforderung zur Abgabe eines Angebots zum Kauf für Wertpapiere in den Vereinigten Staaten von Amerika („Vereinigte Staaten“), Kanada, Australien oder Japan dar. Die Aktien der Emittentin sowie die Wertpapiere, die Gegenstand des Angebots sind, sind und werden nicht gemäß dem U.S. Securities Act von 1933 in der derzeit gültigen Fassung (der „Securities Act“) oder bei der Wertpapieraufsichtsbehörde eines US-Bundesstaates oder einer anderen Rechtsordnung der Vereinigten Staaten registriert und dürfen in den Vereinigten Staaten nur aufgrund einer Ausnahmeregelung von der Registrierungspflicht gemäß dem Securities Act oder anwendbarer Wertpapierrechte von US-Bundesstaaten oder in einer Transaktion verkauft oder zum Kauf angeboten oder geliefert werden, die diesen Bestimmungen nicht unterfällt. Die Emittentin beabsichtigt nicht, das Angebot oder einen Teil davon in den USA zu registrieren oder ein öffentliches Angebot von Wertpapieren in den USA, Kanada, Australien oder Japan durchzuführen.

Die auf den nachfolgenden Internetseiten enthaltenen Informationen sind nicht zur Weitergabe an Personen in bzw. innerhalb der USA, Kanada, Australien oder Japan oder anderen Ländern vorgesehen, in denen kein öffentliches Angebot stattfindet. Jede Verletzung dieser Beschränkung kann einen Verstoß gegen wertpapierrechtliche Bestimmungen dieser Länder begründen. Das Kopieren, Weiterleiten oder sonstige Übermitteln der auf den nachfolgenden Internetseiten enthaltenen Informationen ist nicht gestattet.

Durch Drücken des „Ich stimme zu“-Buttons versichern Sie, dass Sie (i) diesen Hinweis und die darin enthaltenen Beschränkungen vollständig gelesen und akzeptiert haben, (ii) sich Ihr Wohnsitz und gewöhnlicher Aufenthalt in Deutschland oder Luxemburg befindet, und (iii) dass Sie die auf diesen Internetseiten enthaltenen Informationen nicht an Personen übermitteln oder weiterleiten, deren Wohnsitz und gewöhnlicher Aufenthalt sich nicht in Deutschland oder Luxemburg befindet.


Wir bedauern, dass wir Ihnen aufgrund gesetzlicher Beschränkungen keinen Zugang zu den nachfolgenden Internetseiten gewähren können.