Bitte warten...

Anleihen: Geldpolitik gibt den Takt vor

Deutsche Staatsanleihen legen nach Verlusten zum Wochenbeginn wieder den Vorwärtsgang ein. Analysten machen unter anderem die ausbleibende geldpolitische Lockerung in Japan für die sinkende Risikobereitschaft verantwortlich. Mehr


Marktindikationen05.05.2016 06:46:28

Name % Letzter Stand
Euro-BUND-Future
-0,31% 161,86
Umlaufrendite
0,00% 0,11
EONIA
0,00% 0,26
Leitzins Euro (Spitzenref.)
0,00% 0,25
Euribor EUR 3 Monate
0,00% 0,29
RDAX (Performance Index)
0,10% 212,99
Prime Corporate Bond Index
0,36% 108,13
Entry Corporate Bond Index
-0,19% 90,69
Overall Corporate Bond Index
0,20% 101,91

Meist betrachtete Anleihen05.05.2016 06:43:04

Anzeige

Anmeldung notwendig

Benutzername oder E-Mail:
Passwort:

Um diese Funktionalität nutzen zu können, müssen Sie sich anmelden.
Falls Sie noch kein Benutzerkonto bei boerse-frankfurt.de besitzen, können Sie sich hier kostenlos registrieren.

Eintrag hinzufügen

Unternehmensanleihen05.05.2016 06:46:28

Name WKN Währung Letzter Stand Geld Brief Volumen Fälligkeit Aktion
Karlsberg Brauerei 5,250% 4/2021 A2AATX EUR 106,70 106,70 106,90 763.000,00 28.04.2021
Volkswagen International Finance 4,625% A1ZE21 EUR 98,95 98,95 99,10 630.000,00 -
Deutsche Bank 2,750% 2/2025 DB7XJJ EUR 92,95 92,15 92,98 515.000,00 17.02.2025
OTP Bank Nyrt 5,270% 9/2016 A0GYG4 EUR 101,25 101,25 102,30 500.000,00 19.09.2016
International Bank for Reconstruction and Development 6,500% 7/2019 A1HATA RUB 94,55 100,00 102,52 450.000,00 26.07.2019
K+S Aktiengesellschaft 3,125% 12/2018 A1YCR4 EUR 106,71 106,56 107,26 410.000,00 06.12.2018
International Business Machines 1,625% 5/2020 A1HKN8 USD 100,25 100,32 100,74 400.000,00 15.05.2020
Scholz Holding 8,500% 3/2017 A1MLSS EUR 19,95 20,00 21,90 329.000,00 08.03.2017
International Finance 11,000% 1/2020 A1ZVBM RUB 107,30 107,30 109,50 300.000,00 21.01.2020
International Bank for Reconstruction and Development 8,500% 3/2018 A18YKD RUB 99,40 99,37 100,38 300.000,00 02.03.2018
DekaBank Deutsche Girozentrale 1,700% 4/2031 DK0GYE EUR 99,51 - - 300.000,00 07.04.2031
UBM Development 4,250% 12/2020 A18UQM EUR 101,08 100,83 101,13 292.000,00 09.12.2020
General Electric Capital 3,000% 2/2018 A1HC5A NOK 102,90 102,99 103,68 250.000,00 28.02.2018
European Bank for Reconstruction and Development 4,000% 5/2017 A1AW4K NOK 102,95 102,95 103,67 200.000,00 11.05.2017
Heidelberger Druckmaschinen 9,250% 4/2018 A1KQ1E EUR 104,65 104,65 105,45 200.000,00 15.04.2018
Vedanta Resources 8,250% 6/2021 A1GR23 USD 74,15 74,15 77,10 200.000,00 07.06.2021
Raiffeisen Bank International 6,000% 10/2023 A1HR4D EUR 99,10 99,10 99,65 200.000,00 16.10.2023
HSBC Holdings 5,250% A1ZPWW EUR 89,95 89,99 90,88 200.000,00 -
Cooeperatieve Rabobank UA 6,625% A180MV EUR 100,46 100,51 100,68 200.000,00 -
Volkswagen Financial Services 2,250% 5/2017 A1ZH8F NOK 100,32 100,29 101,37 190.000,00 15.05.2017

Über Anleihen

Anleihen sind festverzinsliche Schuldverschreibungen, die das Recht auf Rückzahlung des Nennwertes zuzüglich Zinsen verbriefen.

Anleihen, auch englisch Bonds, Renten oder Obligationen genannt, werden z.B. von Kreditinstituten, Staaten oder Unternehmen begeben und über Banken verkauft, gelegentlich auch über die Börse. Durch die Ausgabe von Anleihen beschaffen sich Emittenten Fremdkapital für ihre langfristige Finanzierung. Die wichtigsten Eckdaten einer Anleihe sind Laufzeit, Zinszahlung und die Art der Verzinsung. Alle durch eine Anleihe verbrieften Rechte sind gesetzlich festgeschrieben, werden aber in der Regel durch zusätzliche Anleihekonditionen ergänzt.

Für Anleger in Anleihen ist das Rating sehr wichtig, d.h. die Bewertung der Zahlungsfähigkeit (Bonität) eines Schuldners durch Analysten einer Rating-Agentur. Ratings reichen vom besten „AAA-Rating“ bis hin zu dem schlechtesten „D-Rating“. Dazwischen gibt es dann entsprechende Abstufungen. Ab BBB bezeichnet man Anleihen als Investment Grade, unter BB Hochverzinsliches, High Yield oder gar Junk Bonds. Von Staaten begebene Anleihen sind im Zusammenhang mit der Eurokrise in Form der Euro Bonds (auch Europa Fonds) ins Gespräch gekommen. Eine andere Art von zunehmend populären Anleihen sind Corporate Bonds, also Unternehmensanleihen, die immer öfter auch von kleineren Unternehmen über die Börse begeben werden.

Nach der Art der Verzinsung kann man wie folgt unterscheiden:

Festverzinsliche Anleihen mit konstanter Verzinsung über die gesamte Laufzeit, so genannte Straight Bonds.

Anleihen mit variabler Verzinsung während der Laufzeit – der Zinssatz ist abhängig vom Referenzzinssatz, Floater genannt.

Anleihen ohne Nominalverzinsung, d.h. Nullkupon-Anleihen, bei denen die Zins- und/oder Tilgungszahlungen an bestimmte, vom Emittenten vorher festgelegte Ereignisse gebunden sind. Grundsätzlich wird der Kurs von Anleihen als Prozentbetrag des Nominalwertes der Anleihe ausgedrückt. Notiert eine Anleihe beispielsweise bei 105 Prozent, müssen Käufer 105 Prozent des Nominalwerts der Anleihe zahlen. Am Ende der Laufzeit zahlt der Emittent 100 Prozent des Nominalwerts der Anleihe an die Anleger zurück.

Eine besondere Art der Anleihe ist der Jumbo-Pfandbrief mit einem Volumen von mindestens 1 Milliarde Euro. Das Marktsegment Pfandbriefe orientiert sich an den Liquiditätsvorstellungen internationaler institutioneller Anleger. Seit der Subprime-Krise mit Immobiliendarlehen stagniert der Handel allerdings.