Bitte warten...
Börse Frankfurt

Barausgleich (Optionsscheine)

Zahlung eines Geldbetrags an den Optionsscheininhaber anstelle des Bezugs oder der Lieferung des Basiswertes.

Kann ein Basiswert nicht effektiv an den Optionsscheininhaber geliefert werden (z. B. bei Index-Optionsscheinen), findet ein Barausgleich statt. Dabei wird der Differenzbetrag zwischen dem vereinbarten Ausübungspreis und dem aktuellen Marktwert des Basiswertes ermittelt und an den Optionsscheininhaber ausgezahlt. Wenn die Option keinen inneren Wert besitzt, beträgt die Rücknahme null, d. h. der Optionsscheininhaber erhält keine Zahlung.

Anzeige