Bitte warten...


Immobilien an der Börse Frankfurt

Anlageformen
Immobilien an der Börse Frankfurt
Wer auf die Wertsteigerung von Immobilien setzen möchte, muss kein Hausbesitzer werden. Ausländische REITs ermöglichen bereits heute das Investment in diese - zumindest in Deutschland - relativ junge Asset-Klasse. Aber auch börsengehandelte Fonds oder Zertifikate öffnen Investoren die Immobilientür.
Zahlreiche ausländische REITs
 

Deutsche REITs werden jetzt eingeführt. Doch Anleger können an der Börse Frankfurt schon länger in ausländische REITs oder REITs-ähnliche Unternehmen investieren. Derzeit sind rund 150 solche Wertpapiere an der Börse Frankfurt handelbar. Die meisten davon stammen aus den USA, aber auch einige aus Belgien und Frankreich. Die Wertpapiere sind in den Open Market des Präsenzhandels einbezogen und werden von Skontroführern betreut. Diese stellen börsentäglich von 9.00 bis 20.00 Uhr Taxen für diese Aktien.

Die Mindestausschüttungsquote für US-REITs beträgt 90 Prozent. Bei den belgischen und französischen REITs hängt die Höhe der Mindestausschüttung von der Art der Erträge ab. Stammen diese aus Vermietung müssen in Belgien mindestens 80 Prozent und in Frankreich mindestens 85 Prozent an die Anteilseigner gezahlt werden. Stammen die Erträge dagegen aus Veräußerung, dann liegt die Quote bei 50 Prozent.

Immobilienaktien
 

Es gibt einige Unternehmen an der Börse, deren Geschäftszweck im Verwalten, Vermitteln, Finanzieren oder Verkaufen von Gebäuden aller Art liegt. Diejenigen im Prime Standard sind in einer Industriegruppe zusammengefasst. Dazu gehören Börsenlieblinge der vergangenen Monate aus dem MDAX wie Vivacon (WKN 604891), IVG Immobilien AG (WKN 620570) oder das DAX-Unternehmen Hypo Real Estate Holding AG (WKN 802770). Der Branchen-Index Prime IG Real Estate-Index enthält die sieben Unternehmen dieser Sparte. Weitere Immobilienaktien sind im General Standard gelistet oder in den Handel im Open Market einbezogen.

Börsengehandelte Fonds als Alternative
 

An der Börse Frankfurt sind zwei ETFs gelistet, die sich an dem in London berechneten Index FTSE/EPRA ausrichten (WKNs A0HG2Q und A0ERY9). Dieser Index setzt sich aus 37 Immobilienaktien der Eurozone aus dem Einzelhandel-, Büro- und Wohnsektor zusammen. Zu über 50 Prozent stammen die Immobilienfirmen aus Frankreich, Spanien und Niederlande. Die Schwergewichte im Index sind Unibail aus Frankreich, Rodamco und Corio aus den Niederlanden sowie Metrovacesa aus Spanien. Verantwortlich für die Zusammensetzung des Index zeichnen die European Public Real Estate Association (EPRA) und der National Association of Real Estate Investment Trusts (NAREIT). Außerdem können sich Investoren die Immobilienaktien aus dem Dow Jones Stoxx 600-Universum in ihre Depots legen. Drei ETFs von Indexchange sind an die entsprechenden Branchenindizes gekoppelt. Der eine, der DJ Stoxx 600 Real Estate EX, enthält alle europäischen Immobilienaktien im marktbreiten DJ Stoxx 600 (WKN A0H075). Der andere, der DJ Stoxx Americas 600 Real Estate EX, deckt die nordamerikanische Real-Estate-Welt ab (WKN A0H076>) und der dritte den asiatisch-pazifischen Raum, der DJ Stoxx Asia-Pacific 600 Real Estate EX (WKN A0H077).

Zertifikate: Auf Umwegen zum Ziel
 

Auf Umwegen können deutsche Anleger bereits jetzt in REITs investieren: Die UBS bietet verschiedene Anlageprodukte auf REITs-Indizes. Die 50 größten Immobilienunternehmen weltweit ohne USA bildet das Welt-REIT (ex USA)-Zertifikat (WKN UB1CT2) ab. Die kontinentaleuropäischen Unternehmen finden Investoren im UBS Europa REIT (WKN UB1CT1). Außerdem ermöglichen Zertifikate-Emittenten Anlegern gezielte regionale Anlagen in Immobilienwerte: Die ABN Amro eröffnet mit dem Osteuropa Immobilien-Zertifikat Zugriff auf die osteuropäischen Wachstumsmärkte (WKN ABN3X8). Das Europa Top 15 bildet die Wertentwicklung der größten europäischen Immobilienunternehmen aus Frankreich, Niederlande und Großbritannien ab (WKN UB0ERT).

Die nachfolgenden Hinweise und Informationen wurden von der VOLTABOX AG (die  “Emittentin”) für die Zwecke der Veröffentlichung des Wertpapierprospekts der Emittentin erstellt. Die Deutsche Börse AG übernimmt keine Verantwortung für den Inhalt der von der Emittentin zur Verfügung gestellten Hinweise und Informationen.

 

Wichtiger Hinweis



Die auf den nachfolgenden Internetseiten enthaltenen Informationen sind ausschließlich für Personen bestimmt, die ihren Wohnsitz und gewöhnlichen Aufenthalt in der Bundesrepublik Deutschland („Deutschland“) oder im Großherzogtum Luxemburg („Luxemburg“) haben. Die nachfolgenden Informationen stellen weder ein Angebot zum Verkauf noch eine Aufforderung zur Abgabe eines Angebots zum Kauf oder zur Zeichnung von Wertpapieren dar. Ein öffentliches Angebot von Wertpapieren der Emittentin außerhalb Deutschlands und Luxemburgs findet nicht statt und ist auch nicht geplant. Das Angebot in Deutschland und Luxemburg erfolgt ausschließlich auf der Grundlage des von der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) gebilligten und auf der Website der Emittentin veröffentlichten Wertpapierprospekts (einschließlich etwaiger Nachträge dazu). Eine Anlageentscheidung hinsichtlich der öffentlich angebotenen Wertpapiere der Emittentin sollte nur auf Grundlage des Wertpapierprospekts erfolgen. Der Wertpapierprospekt ist bei der Emittentin (Artegastraße 1, 33129 Delbrück, Deutschland; Tel.: +49 (0)5250 9930-900; Fax: +49 (0)5250 9762-102) und auf der Website der Emittentin (www.voltabox.ag) kostenfrei erhältlich.

Die auf den nachfolgenden Internetseiten enthaltenen Informationen stellen kein Angebot zum Verkauf oder eine Aufforderung zur Abgabe eines Angebots zum Kauf für Wertpapiere in den Vereinigten Staaten von Amerika („Vereinigte Staaten“), Kanada, Australien oder Japan dar. Die Aktien der Emittentin sowie die Wertpapiere, die Gegenstand des Angebots sind, sind und werden nicht gemäß dem U.S. Securities Act von 1933 in der derzeit gültigen Fassung (der „Securities Act“) oder bei der Wertpapieraufsichtsbehörde eines US-Bundesstaates oder einer anderen Rechtsordnung der Vereinigten Staaten registriert und dürfen in den Vereinigten Staaten nur aufgrund einer Ausnahmeregelung von der Registrierungspflicht gemäß dem Securities Act oder anwendbarer Wertpapierrechte von US-Bundesstaaten oder in einer Transaktion verkauft oder zum Kauf angeboten oder geliefert werden, die diesen Bestimmungen nicht unterfällt. Die Emittentin beabsichtigt nicht, das Angebot oder einen Teil davon in den USA zu registrieren oder ein öffentliches Angebot von Wertpapieren in den USA, Kanada, Australien oder Japan durchzuführen.

Die auf den nachfolgenden Internetseiten enthaltenen Informationen sind nicht zur Weitergabe an Personen in bzw. innerhalb der USA, Kanada, Australien oder Japan oder anderen Ländern vorgesehen, in denen kein öffentliches Angebot stattfindet. Jede Verletzung dieser Beschränkung kann einen Verstoß gegen wertpapierrechtliche Bestimmungen dieser Länder begründen. Das Kopieren, Weiterleiten oder sonstige Übermitteln der auf den nachfolgenden Internetseiten enthaltenen Informationen ist nicht gestattet.

Durch Drücken des „Ich stimme zu“-Buttons versichern Sie, dass Sie (i) diesen Hinweis und die darin enthaltenen Beschränkungen vollständig gelesen und akzeptiert haben, (ii) sich Ihr Wohnsitz und gewöhnlicher Aufenthalt in Deutschland oder Luxemburg befindet, und (iii) dass Sie die auf diesen Internetseiten enthaltenen Informationen nicht an Personen übermitteln oder weiterleiten, deren Wohnsitz und gewöhnlicher Aufenthalt sich nicht in Deutschland oder Luxemburg befindet.


Wir bedauern, dass wir Ihnen aufgrund gesetzlicher Beschränkungen keinen Zugang zu den nachfolgenden Internetseiten gewähren können.