Bitte warten...

13.09.2017 18:35:24
A A | Drucken

AKTIEN IM FOKUS 2: Dax-Chancen von Covestro steigen mit Bayers Anteilsverkauf


(Neu: Aktualisierung und Schlusskurse)

FRANKFURT (dpa-AFX) - Der Verkauf eines großen Covestro-Aktienpakets durch den Großaktionär Bayer hat die Phantasie der Anleger am Mittwoch beflügelt. Die Papiere des Kunststoffherstellers schlossen mit einem Plus von 3,74 Prozent bei 68,16 Euro und führten damit auch den MDax der 50 mittelgroßen Werte an. Der Verkauf durch Bayer "dürfte zur Aufnahme der Covestro-Aktie in den Dax führen und deshalb den Aktienkurs stützen", schrieb Analyst Markus Mayer von der Baader Bank.

Bayer hatte am Vorabend 19 Millionen Covestro-Aktien zu einem Preis von 63,25 Euro je Anteilschein an institutionelle Investoren veräußert. Das war fast ein Zehntel aller insgesamt in Umlauf befindlichen Aktien. Mit dem Verkauf steigt der sogenannte Streubesitz, also der Anteil frei handelbarer Aktien. Dieser wiederum ist neben der Marktkapitalisierung das Kriterium für eine Dax-Aufnahme. Börsenexperten rechnen allerdings nicht vor 2018 mit einem Aufstieg des Titels in die höchste deutsche Aktienliga.

NUR GERINGER ABSCHLAG BEIM VERKAUF

Unmittelbar nach Bekanntwerden der Aktienplatzierung am Vorabend waren Covestro-Anteile im nachbörslichen Handel noch unter Druck geraten. Das hohe zusätzliche Angebot hatte den Kurs belastet. Mit Beginn des Xetra-Handel am Mittwoch ging es dann jedoch zügig aufwärts.

Auf ein positives Echo am Markt traf auch der geringe Rabatt, mit dem die Aktien zum Schlusskurs des Vortages platziert worden waren. "Ein Abschlag von lediglich 3,7 Prozent deutet auf eine gesunde Nachfrage von institutionellen Investoren für Covestro-Aktien hin", schrieb Analyst Peter Spengler von der DZ Bank in einer ersten Einschätzung. Der Verkaufspreis von 63,25 Euro liege in der Bandbreite der bisherigen beiden Covestro-Platzierungen durch den Großaktionär in diesem Jahr von 62,25 und 66,50 Euro.

Bayer könne mit der Platzierung nun die Schwelle erreicht haben, unter der die Beteiligung dekonsolidiert werden muss, so der Experte. Damit würde Covestro künftig sowohl aus der Berichterstattung zu den Segmenten des Bayer-Konzerns fallen als auch aus der Bilanz. Aktien von Bayer gewannen 0,22 Prozent.

ABSPALTUNG VOR ZWEI JAHREN

Bayer hatte seine Kunststoffsparte vor zwei Jahren unter dem Namen Covestro an die Börse gebracht und sich sukzessive von Anteilen getrennt. Mit dem jüngsten Verkauf, der am Dienstagabend nach Marktschluss stattfand, fiel die Beteiligung von 40,9 auf 31,5 Prozent. Beim Pensions-Treuhandverein Bayer Pension Trust liegen weitere 8,9 Prozent. Bayer bekräftigte, sich mittelfristig vollständig von Covestro trennen zu wollen.

Bayer ist im Umbruch: Momentan arbeiten die Leverkusener an der größten Übernahme der Firmengeschichte - am Kauf des US-Agrochemiekonzerns Monsanto. Die 66 Milliarden US-Dollar schwere Transaktion würde Bayer mit einem Schlag zur Nummer eins bei Saatgut und Pflanzenschutzmitteln machen./edh/bek/stb

Anmeldung notwendig

Benutzername oder E-Mail:
Passwort:

Um diese Funktionalität nutzen zu können, müssen Sie sich anmelden.
Falls Sie noch kein Benutzerkonto bei boerse-frankfurt.de besitzen, können Sie sich hier kostenlos registrieren.

Eintrag hinzufügen

Aktien in diesem Artikel

Bayer 107,69 -0,74% Bayer
Covestro AG 85,87 1,44% Covestro AG

Indizes in diesem Artikel

DAX 13.059,84
0,39%
pagehit

Die nachfolgenden Hinweise und Informationen wurden von der VOLTABOX AG (die  “Emittentin”) für die Zwecke der Veröffentlichung des Wertpapierprospekts der Emittentin erstellt. Die Deutsche Börse AG übernimmt keine Verantwortung für den Inhalt der von der Emittentin zur Verfügung gestellten Hinweise und Informationen.

 

Wichtiger Hinweis



Die auf den nachfolgenden Internetseiten enthaltenen Informationen sind ausschließlich für Personen bestimmt, die ihren Wohnsitz und gewöhnlichen Aufenthalt in der Bundesrepublik Deutschland („Deutschland“) oder im Großherzogtum Luxemburg („Luxemburg“) haben. Die nachfolgenden Informationen stellen weder ein Angebot zum Verkauf noch eine Aufforderung zur Abgabe eines Angebots zum Kauf oder zur Zeichnung von Wertpapieren dar. Ein öffentliches Angebot von Wertpapieren der Emittentin außerhalb Deutschlands und Luxemburgs findet nicht statt und ist auch nicht geplant. Das Angebot in Deutschland und Luxemburg erfolgt ausschließlich auf der Grundlage des von der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) gebilligten und auf der Website der Emittentin veröffentlichten Wertpapierprospekts (einschließlich etwaiger Nachträge dazu). Eine Anlageentscheidung hinsichtlich der öffentlich angebotenen Wertpapiere der Emittentin sollte nur auf Grundlage des Wertpapierprospekts erfolgen. Der Wertpapierprospekt ist bei der Emittentin (Artegastraße 1, 33129 Delbrück, Deutschland; Tel.: +49 (0)5250 9930-900; Fax: +49 (0)5250 9762-102) und auf der Website der Emittentin (www.voltabox.ag) kostenfrei erhältlich.

Die auf den nachfolgenden Internetseiten enthaltenen Informationen stellen kein Angebot zum Verkauf oder eine Aufforderung zur Abgabe eines Angebots zum Kauf für Wertpapiere in den Vereinigten Staaten von Amerika („Vereinigte Staaten“), Kanada, Australien oder Japan dar. Die Aktien der Emittentin sowie die Wertpapiere, die Gegenstand des Angebots sind, sind und werden nicht gemäß dem U.S. Securities Act von 1933 in der derzeit gültigen Fassung (der „Securities Act“) oder bei der Wertpapieraufsichtsbehörde eines US-Bundesstaates oder einer anderen Rechtsordnung der Vereinigten Staaten registriert und dürfen in den Vereinigten Staaten nur aufgrund einer Ausnahmeregelung von der Registrierungspflicht gemäß dem Securities Act oder anwendbarer Wertpapierrechte von US-Bundesstaaten oder in einer Transaktion verkauft oder zum Kauf angeboten oder geliefert werden, die diesen Bestimmungen nicht unterfällt. Die Emittentin beabsichtigt nicht, das Angebot oder einen Teil davon in den USA zu registrieren oder ein öffentliches Angebot von Wertpapieren in den USA, Kanada, Australien oder Japan durchzuführen.

Die auf den nachfolgenden Internetseiten enthaltenen Informationen sind nicht zur Weitergabe an Personen in bzw. innerhalb der USA, Kanada, Australien oder Japan oder anderen Ländern vorgesehen, in denen kein öffentliches Angebot stattfindet. Jede Verletzung dieser Beschränkung kann einen Verstoß gegen wertpapierrechtliche Bestimmungen dieser Länder begründen. Das Kopieren, Weiterleiten oder sonstige Übermitteln der auf den nachfolgenden Internetseiten enthaltenen Informationen ist nicht gestattet.

Durch Drücken des „Ich stimme zu“-Buttons versichern Sie, dass Sie (i) diesen Hinweis und die darin enthaltenen Beschränkungen vollständig gelesen und akzeptiert haben, (ii) sich Ihr Wohnsitz und gewöhnlicher Aufenthalt in Deutschland oder Luxemburg befindet, und (iii) dass Sie die auf diesen Internetseiten enthaltenen Informationen nicht an Personen übermitteln oder weiterleiten, deren Wohnsitz und gewöhnlicher Aufenthalt sich nicht in Deutschland oder Luxemburg befindet.


Wir bedauern, dass wir Ihnen aufgrund gesetzlicher Beschränkungen keinen Zugang zu den nachfolgenden Internetseiten gewähren können.