Bitte warten...

08.03.2018 09:01:53
A A | Drucken
Kolumne

Grüner Fisher: "Managen Sie Ihre Emotionen"



Grüner erklärt das Konzepts der emotionalen "Nulllinie" aus der Verhaltensökonomie, und weshalb man sich vor ihr hüten sollte.
8. März 2018. FRANKFURT (Grüner Fisher). Für Aktienkäufer ist der Einstiegspreis ein entscheidender Faktor. Befindet sich eine Aktie im eigenen Depot im Plus, ist es auf den ersten Blick eine gute Aktie - läuft sie ins Minus, ist sie schlecht. Die subjektive Meinungsbildung ist sozusagen fest mit dem Kaufkurs verankert. Vorsicht, tappen Sie nicht in diese Falle!

Subjektive Einschätzung

Ein simples Beispiel: Anleger A kauft eine Aktie zu 50 Euro. Er hält sie über einen längeren Zeitraum hinweg, bis sie 100 Euro erreicht. Anleger B ist grundsätzlich defensiver gegenüber Aktien eingestellt als Anleger A, aber da die Performance der Vergangenheit stimmt, holt er sich dieselbe Aktie bei 100 Euro ebenfalls ins Depot. Im Rahmen einer marktbreiten Korrektur fällt sie relativ schnell auf 80 Euro.

Anleger B ist verärgert. Er hat die Aktie wohl zu teuer gekauft. Den - wie immer rückblickend sehr schlauen - Medien ist zu entnehmen, dass eine Kurskorrektur dieser Art natürlich zwangsläufig und absehbar war. Anleger B wünscht sich, er hätte bei Minus 20 Prozent einen Stopp-Kurs gesetzt, um diesen "Fehler" abzuhaken und nicht noch weitere Verluste ertragen zu müssen.



Wie nimmt Anleger A diese Situation wahr? Zum Zeitpunkt des Kaufs von Anleger B befindet sich die Aktie im Depot von Anleger A bereits 100 Prozent im Plus. Im Rahmen der Korrektur fällt sie auf 80 Euro und die Performance verringert sich auf 60 Prozent. Anleger A könnte sich ebenfalls ärgern, dass er im Zwischenhoch keine Gewinne realisiert hat - aber auf der anderen Seite will er langfristig investiert sein und ist nach wie vor von der Qualität des Unternehmens überzeugt. Er schätzt die Dividenden, die im gesamten Zeitraum ausgezahlt wurden. Alles gut und er ist zufrieden.

Die gleiche Aktie (das gleiche Unternehmen) und zwei völlig unterschiedliche Sichtweisen. Wer hat Recht? Dieses Beispiel zeigt, wie komplett subjektiv die Wahrnehmung in volatilen Märkten sein kann. Der Einstiegskurs erzeugt eine emotionale "Null-Linie", diese ist für jeden einzelnen Anleger anders verankert. Das Grundproblem: Eine Aktie weiß nun mal nicht, wann sie von wem und in welcher Währung gekauft wurde. Diese Analysen taugen nichts. Sie tappen damit lediglich in die fatale Falle Ihrer Emotionen.

Sinnvolle Unternehmensbeteiligungen

Die wahre Qualität einer Aktie offenbart sich nicht in kurzfristigen Zeiträumen. Natürlich können einzelne Aktien phasenweise dynamischer sein als andere. Sie können mit ihrer Umsatz- und Gewinnentwicklung positiv überraschen oder durch diverse Faktoren auf Länder- und Sektorenebene begünstigt werden. Auf der anderen Seite können substanzhaltige Unternehmen aufgrund temporärer Problemstellungen auch in einem positiven Marktumfeld als klare Verlierer dastehen. Der volatile Markt produziert temporäre Gewinner und Verlierer am laufenden Band!

Der langfristige Blickwinkel hilft dabei, diese Entwicklungen zu relativieren. Letztendlich kommt es auf die Zukunftsfähigkeit eines Unternehmens an, basierend auf einer starken Marktposition und einem nachhaltigen Management über mehrere Marktzyklen hinweg.

Fazit

Eine erhöhte Volatilität stellt sich immer wieder als Härtetest für die emotionale Belastbarkeit der Anleger heraus. Für 2018 gilt es, sich von der subjektiven und kurzfristigen Sichtweise zu lösen und bei Einzelentscheidungen immer wieder die strukturellen Vorteile einer langfristigen Unternehmensbeteiligung in den Vordergrund zu stellen. Die Fakten sollten Ihre Emotionen schlagen.

1. März 2018, © Grüner Fisher

Über den Autor

Thomas Grüner ist Gründer und Vice Chairman der Vermögensverwaltung Grüner Fisher Investments. Sein Partner Ken Fisher ist seit über 30 Jahren „Forbes“-Kolumnist und warnte im März 2000 rechtzeitig vor dem Platzen der New-Economy-Blase. Ken Fisher zählt zu den 400 reichsten US-Amerikanern und belegt auf der aktuellen „Forbes“-Rangliste Platz 211. Fisher Investments verwaltet momentan mehr als 65 Milliarden US-Dollar.

Dieser Artikel gibt die Meinung des Autors wieder, nicht die der Redaktion von boerse-frankfurt.de. Sein Inhalt ist die alleinige Verantwortung des Autors.

Anmeldung notwendig

Benutzername oder E-Mail:
Passwort:

Um diese Funktionalität nutzen zu können, müssen Sie sich anmelden.
Falls Sie noch kein Benutzerkonto bei boerse-frankfurt.de besitzen, können Sie sich hier kostenlos registrieren.

Eintrag hinzufügen

Weitere Artikel dieses Kolumnisten

pagehit

Die nachfolgenden Hinweise und Informationen wurden von der VOLTABOX AG (die  “Emittentin”) für die Zwecke der Veröffentlichung des Wertpapierprospekts der Emittentin erstellt. Die Deutsche Börse AG übernimmt keine Verantwortung für den Inhalt der von der Emittentin zur Verfügung gestellten Hinweise und Informationen.

 

Wichtiger Hinweis



Die auf den nachfolgenden Internetseiten enthaltenen Informationen sind ausschließlich für Personen bestimmt, die ihren Wohnsitz und gewöhnlichen Aufenthalt in der Bundesrepublik Deutschland („Deutschland“) oder im Großherzogtum Luxemburg („Luxemburg“) haben. Die nachfolgenden Informationen stellen weder ein Angebot zum Verkauf noch eine Aufforderung zur Abgabe eines Angebots zum Kauf oder zur Zeichnung von Wertpapieren dar. Ein öffentliches Angebot von Wertpapieren der Emittentin außerhalb Deutschlands und Luxemburgs findet nicht statt und ist auch nicht geplant. Das Angebot in Deutschland und Luxemburg erfolgt ausschließlich auf der Grundlage des von der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) gebilligten und auf der Website der Emittentin veröffentlichten Wertpapierprospekts (einschließlich etwaiger Nachträge dazu). Eine Anlageentscheidung hinsichtlich der öffentlich angebotenen Wertpapiere der Emittentin sollte nur auf Grundlage des Wertpapierprospekts erfolgen. Der Wertpapierprospekt ist bei der Emittentin (Artegastraße 1, 33129 Delbrück, Deutschland; Tel.: +49 (0)5250 9930-900; Fax: +49 (0)5250 9762-102) und auf der Website der Emittentin (www.voltabox.ag) kostenfrei erhältlich.

Die auf den nachfolgenden Internetseiten enthaltenen Informationen stellen kein Angebot zum Verkauf oder eine Aufforderung zur Abgabe eines Angebots zum Kauf für Wertpapiere in den Vereinigten Staaten von Amerika („Vereinigte Staaten“), Kanada, Australien oder Japan dar. Die Aktien der Emittentin sowie die Wertpapiere, die Gegenstand des Angebots sind, sind und werden nicht gemäß dem U.S. Securities Act von 1933 in der derzeit gültigen Fassung (der „Securities Act“) oder bei der Wertpapieraufsichtsbehörde eines US-Bundesstaates oder einer anderen Rechtsordnung der Vereinigten Staaten registriert und dürfen in den Vereinigten Staaten nur aufgrund einer Ausnahmeregelung von der Registrierungspflicht gemäß dem Securities Act oder anwendbarer Wertpapierrechte von US-Bundesstaaten oder in einer Transaktion verkauft oder zum Kauf angeboten oder geliefert werden, die diesen Bestimmungen nicht unterfällt. Die Emittentin beabsichtigt nicht, das Angebot oder einen Teil davon in den USA zu registrieren oder ein öffentliches Angebot von Wertpapieren in den USA, Kanada, Australien oder Japan durchzuführen.

Die auf den nachfolgenden Internetseiten enthaltenen Informationen sind nicht zur Weitergabe an Personen in bzw. innerhalb der USA, Kanada, Australien oder Japan oder anderen Ländern vorgesehen, in denen kein öffentliches Angebot stattfindet. Jede Verletzung dieser Beschränkung kann einen Verstoß gegen wertpapierrechtliche Bestimmungen dieser Länder begründen. Das Kopieren, Weiterleiten oder sonstige Übermitteln der auf den nachfolgenden Internetseiten enthaltenen Informationen ist nicht gestattet.

Durch Drücken des „Ich stimme zu“-Buttons versichern Sie, dass Sie (i) diesen Hinweis und die darin enthaltenen Beschränkungen vollständig gelesen und akzeptiert haben, (ii) sich Ihr Wohnsitz und gewöhnlicher Aufenthalt in Deutschland oder Luxemburg befindet, und (iii) dass Sie die auf diesen Internetseiten enthaltenen Informationen nicht an Personen übermitteln oder weiterleiten, deren Wohnsitz und gewöhnlicher Aufenthalt sich nicht in Deutschland oder Luxemburg befindet.


Wir bedauern, dass wir Ihnen aufgrund gesetzlicher Beschränkungen keinen Zugang zu den nachfolgenden Internetseiten gewähren können.