Bitte warten...

14.05.2019 12:55:42
A A | Drucken

ROUNDUP 2: Nordex rutscht tiefer in Verlustzone - Aktie mit Berg- und Talfahrt


(Neu: Auftragslage, Aktienkurs, Analyst, neuer Auftrag und Hintergrund)

HAMBURG (dpa-AFX) - Beim Windanlagenbauer Nordex hat der Nachfrageeinbruch vor zwei Jahren weiter Spuren in der Bilanz zum ersten Quartal 2019 hinterlassen. Der Umsatz ging in den ersten drei Monaten im Jahresvergleich wegen weniger errichteter Anlagen um fast ein Fünftel zurück, unter dem Strich stand ein noch höherer Verlust als im Vorjahreszeitraum. Allerdings ist dank eines milliardenschweren Auftragspolsters Erholung in Sicht. Den Ausblick für das Gesamtjahr bestätigte das im SDax notierte Unternehmen.

Nordex-Aktien machten im Mittagshandel anfängliche Kursverluste weitgehend wieder wett. Sie lagen, nachdem sie zeitweise sogar ins Plus gedreht waren, zuletzt noch mit 1,25 Prozent im Minus bei 12,64 Euro. Zur Eröffnung waren die Papiere um 7,7 Prozent auf den tiefsten Stand seit zwei Monaten gefallen. Ein überraschend schwacher Umsatz im ersten Quartal hatte die Papiere laut Händlern anfangs belastet. Analyst Sebastian Growe von der Commerzbank nannte das Zahlenwerk des Herstellers von Windkraftanlagen solide. Die Aktivitäten dürften wie in der gesamten Branche zum Jahresende hin zunehmen. Die Auftragslage sei weiterhin gut.

Der Umsatz ging aufgrund weniger errichteter Anlagen im Auftaktquartal um gut 18 Prozent auf knapp 400 Millionen Euro zurück. Das war nicht nur gut ein Fünftel weniger als im Vorjahr, sondern verfehlte auch deutlich die Erwartungen der Analysten, die bereits einen Rückgang in ihren Schätzungen einkalkuliert hatten. Aufgrund der niedrigeren Installationszahlen sank auch das operative Ergebnis (Ebitda) in den ersten drei Monaten von 20 Millionen Euro auf nur noch 3,3 Millionen. Der Konzernverlust weitete sich von 19,4 Millionen auf 35 Millionen Euro aus.

"Wir sind planmäßig in das Jahr gestartet", sagte Unternehmenschef Jose Luis Blanco am Dienstag in Hamburg bei Vorlage der Quartalszahlen. Das Management erwarte für die zweite Jahreshälfte einen deutlichen Anstieg der weltweiten Installationen und folglich auch deutlich höhere Umsätze als in der ersten Jahreshälfte. Daher peilte Nordex weiterhin für 2019 einen Konzernumsatz von 3,2 bis 3,5 Milliarden Euro an. Im vergangenen Jahr hatte das Unternehmen Erlöse in Höhe von 2,46 Milliarden Euro ausgewiesen, ein Rückgang um gut ein Fünftel.

Die Auftragsflaute 2017 hatte der Windkraftbranche im vergangenen Jahr die Ergebnisse verhagelt. Nordex musste die Ziele für 2018 nach neun Monaten senken. Hinzu kam der harte Preiskampf unter den Herstellern, denn europaweit finden Ausschreibungen inzwischen überwiegend über Auktionen statt. Das Management reagierte mit Kosteneinsparungen - auch vor Entlassungen schreckte man nicht zurück. Der Erfolg der Maßnahmen stellte sich rasch ein: Die Zahlen für 2018 waren zwar nicht berauschend, erreichten aber die neue Prognose.

Die Schwächephase dürfte damit überwunden sein. Der Auftragseingang zog 2018 bereits deutlich an und seit Jahresbeginn 2019 hat Nordex regelmäßig neue Aufträge erhalten. Zuletzt erteilte ein US-Energieversorger den Auftrag für den Bau des ersten Windparks mit 74 Anlagen der neuen Delta4000-Serie in den USA, wie Nordex ebenfalls am Dienstag mitteilte.

Der Auftragsbestand für das Geschäftsfeld Projekte betrug Ende März 4,4 Milliarden Euro, für den Bereich Services 2,2 Milliarden Euro. Das Auftragspolster sei so hoch wie noch nie in der Firmengeschichte, sagte ein Sprecher. Nach Auftragseingang seien die Anlagen in der Regel 12 bis 18 Monate später installiert und gingen dann auch komplett in den Umsatz ein. Nordex beschäftigte zuletzt rund 5500 Mitarbeiter und hat Werke unter anderem in Deutschland, Spanien, Brasilien, Indien und demnächst auch in Mexiko./mne/jkr/stk

Anmeldung notwendig

Benutzername oder E-Mail:
Passwort:

Um diese Funktionalität nutzen zu können, müssen Sie sich anmelden.
Falls Sie noch kein Benutzerkonto bei boerse-frankfurt.de besitzen, können Sie sich hier kostenlos registrieren.

Eintrag hinzufügen

Aktien in diesem Artikel

Nordex AG 12,14 -2,02% Nordex AG

Indizes in diesem Artikel

SDAX 11.144,53
1,56%
pagehit

Die nachfolgenden Hinweise und Informationen wurden von der VOLTABOX AG (die  “Emittentin”) für die Zwecke der Veröffentlichung des Wertpapierprospekts der Emittentin erstellt. Die Deutsche Börse AG übernimmt keine Verantwortung für den Inhalt der von der Emittentin zur Verfügung gestellten Hinweise und Informationen.

 

Wichtiger Hinweis



Die auf den nachfolgenden Internetseiten enthaltenen Informationen sind ausschließlich für Personen bestimmt, die ihren Wohnsitz und gewöhnlichen Aufenthalt in der Bundesrepublik Deutschland („Deutschland“) oder im Großherzogtum Luxemburg („Luxemburg“) haben. Die nachfolgenden Informationen stellen weder ein Angebot zum Verkauf noch eine Aufforderung zur Abgabe eines Angebots zum Kauf oder zur Zeichnung von Wertpapieren dar. Ein öffentliches Angebot von Wertpapieren der Emittentin außerhalb Deutschlands und Luxemburgs findet nicht statt und ist auch nicht geplant. Das Angebot in Deutschland und Luxemburg erfolgt ausschließlich auf der Grundlage des von der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) gebilligten und auf der Website der Emittentin veröffentlichten Wertpapierprospekts (einschließlich etwaiger Nachträge dazu). Eine Anlageentscheidung hinsichtlich der öffentlich angebotenen Wertpapiere der Emittentin sollte nur auf Grundlage des Wertpapierprospekts erfolgen. Der Wertpapierprospekt ist bei der Emittentin (Artegastraße 1, 33129 Delbrück, Deutschland; Tel.: +49 (0)5250 9930-900; Fax: +49 (0)5250 9762-102) und auf der Website der Emittentin (www.voltabox.ag) kostenfrei erhältlich.

Die auf den nachfolgenden Internetseiten enthaltenen Informationen stellen kein Angebot zum Verkauf oder eine Aufforderung zur Abgabe eines Angebots zum Kauf für Wertpapiere in den Vereinigten Staaten von Amerika („Vereinigte Staaten“), Kanada, Australien oder Japan dar. Die Aktien der Emittentin sowie die Wertpapiere, die Gegenstand des Angebots sind, sind und werden nicht gemäß dem U.S. Securities Act von 1933 in der derzeit gültigen Fassung (der „Securities Act“) oder bei der Wertpapieraufsichtsbehörde eines US-Bundesstaates oder einer anderen Rechtsordnung der Vereinigten Staaten registriert und dürfen in den Vereinigten Staaten nur aufgrund einer Ausnahmeregelung von der Registrierungspflicht gemäß dem Securities Act oder anwendbarer Wertpapierrechte von US-Bundesstaaten oder in einer Transaktion verkauft oder zum Kauf angeboten oder geliefert werden, die diesen Bestimmungen nicht unterfällt. Die Emittentin beabsichtigt nicht, das Angebot oder einen Teil davon in den USA zu registrieren oder ein öffentliches Angebot von Wertpapieren in den USA, Kanada, Australien oder Japan durchzuführen.

Die auf den nachfolgenden Internetseiten enthaltenen Informationen sind nicht zur Weitergabe an Personen in bzw. innerhalb der USA, Kanada, Australien oder Japan oder anderen Ländern vorgesehen, in denen kein öffentliches Angebot stattfindet. Jede Verletzung dieser Beschränkung kann einen Verstoß gegen wertpapierrechtliche Bestimmungen dieser Länder begründen. Das Kopieren, Weiterleiten oder sonstige Übermitteln der auf den nachfolgenden Internetseiten enthaltenen Informationen ist nicht gestattet.

Durch Drücken des „Ich stimme zu“-Buttons versichern Sie, dass Sie (i) diesen Hinweis und die darin enthaltenen Beschränkungen vollständig gelesen und akzeptiert haben, (ii) sich Ihr Wohnsitz und gewöhnlicher Aufenthalt in Deutschland oder Luxemburg befindet, und (iii) dass Sie die auf diesen Internetseiten enthaltenen Informationen nicht an Personen übermitteln oder weiterleiten, deren Wohnsitz und gewöhnlicher Aufenthalt sich nicht in Deutschland oder Luxemburg befindet.


Wir bedauern, dass wir Ihnen aufgrund gesetzlicher Beschränkungen keinen Zugang zu den nachfolgenden Internetseiten gewähren können.