Bitte warten...

15.05.2019 22:45:30
A A | Drucken

ROUNDUP/Aktien New York Schluss: Weiter auf Erholungskurs


NEW YORK (dpa-AFX) - Nach einer leichteren Eröffnung haben die US-Aktienmärkte am Mittwoch ins Plus gedreht und fester geschlossen. Dabei stach der Technologiesektor mit deutlichen Gewinnen hervor. Der Dow Jones Industrial büßte im späten Handel zwar noch einen Teil seines vorherigen Gewinns ein, stieg letztlich aber immer noch um 0,45 Prozent auf 25 648,02 Punkte. Der breit gefasste S&P 500 legte um 0,58 Prozent auf 2850,96 Zähler zu. Der technologielastige Nasdaq 100 gewann 1,37 Prozent auf 7503,25 Punkte.

Auslöser der sprunghaften Aufwärtsbewegung war die Kreise-Meldung, dass US-Präsident Donald Trump über eine Einführung höherer Autoimportzölle später als bislang erwartet entscheiden wird. Die Entscheidung dürfte um bis zu sechs Monate aufgeschoben werden, hatte die Nachrichtenagentur Bloomberg unter Berufung auf mit der Sache vertraute Personen berichtet. Damit wolle Trump angesichts des Handelsstreits mit China vermeiden, auch in Konflikt mit der EU und Japan zu geraten.

Zuvor hatten negative Konjunktursignale aus den USA und China für Belastung gesorgt. Vor allem aktuelle Daten zu den Umsätzen im US-Einzelhandel hatten enttäuscht. Sie werden deshalb stark beachtet, weil ein Großteil des Wachstums in den USA auf dem privaten Konsum basiert.

Vor allem einige schwergewichtete Technologiewerte, die zuletzt stärker Federn gelassen hatten, setzten zu einer größeren Erholung an. So gewannen die Papiere des Online-Netzwerks Facebook 3,1 Prozent und jene des Film-Anbieters Netflix 2,7 Prozent. Apple-Aktien legten um 1,2 Prozent zu. Die Anteilscheine der Google-Muttergesellschaft Alphabet schnellten gar um mehr als 4 Prozent nach oben.

Unter den Einzelwerten zeigten sich die Aktien von Alibaba mit plus 1,6 Prozent gut gefragt. Die chinesische Online-Handelsplattform hatte mit ihren aktuellen Zahlen positiv überrascht und damit den Sorgen rund um den eskalierenden Handelskonflikt zwischen den USA und China getrotzt. Alibaba meldete für das Ende März abgeschlossene vierte Geschäftsquartal einen Umsatzzuwachs von gut 50 Prozent. Der Gewinn war um mehr als das Dreifache gestiegen.

Die Anteilscheine von Uber setzten ihren Erholungskurs nach der zuletzt steilen Talfahrt fort. Sie schlossen mit einem Plus von 3,3 Prozent bei 41,29 Dollar. Am vergangenen Freitag waren die Aktien des Mitfahrdienstes bei der größten Börsenpremiere seit Jahren auf eine schwache Nachfrage von Anlegern gestoßen und am Montag um weitere 11 Prozent abgesackt.

Noch schlimmer erging es den Papieren des kleineren Uber-Konkurrenten Lyft, die seit ihrem Börsendebüt vor rund einem Monat in der Spitze um fast 50 Prozent eingebrochen waren. Dies dürfte am Mittwoch Schnäppchenjäger auf den Plan gerufen haben, denn die Lyft-Titel legten letztlich um knapp 7 Prozent zu.

Nach Börsenschluss präsentierte der Netzwerk-Spezialist Cisco seine Zahlen für das dritte Geschäftsquartal. Dabei übertrafen Umsatz und Gewinn (bereinigtes EPS) die durchschnittlichen Analystenerwartungen. Die Cisco-Aktien, die den regulären Handel mit einem Plus von 0,8 Prozent beendeten, zogen daraufhin nachbörslich um rund dreieinhalb Prozent an./edh/he

Anmeldung notwendig

Benutzername oder E-Mail:
Passwort:

Um diese Funktionalität nutzen zu können, müssen Sie sich anmelden.
Falls Sie noch kein Benutzerkonto bei boerse-frankfurt.de besitzen, können Sie sich hier kostenlos registrieren.

Eintrag hinzufügen

Indizes in diesem Artikel

Dow Jones 25.764,00
-0,38%
NASDAQ Comp. 7.816,28
-1,04%
S&P 500 2.859,53
-0,58%
NASDAQ 100 7.503,68
-1,01%
pagehit

Die nachfolgenden Hinweise und Informationen wurden von der VOLTABOX AG (die  “Emittentin”) für die Zwecke der Veröffentlichung des Wertpapierprospekts der Emittentin erstellt. Die Deutsche Börse AG übernimmt keine Verantwortung für den Inhalt der von der Emittentin zur Verfügung gestellten Hinweise und Informationen.

 

Wichtiger Hinweis



Die auf den nachfolgenden Internetseiten enthaltenen Informationen sind ausschließlich für Personen bestimmt, die ihren Wohnsitz und gewöhnlichen Aufenthalt in der Bundesrepublik Deutschland („Deutschland“) oder im Großherzogtum Luxemburg („Luxemburg“) haben. Die nachfolgenden Informationen stellen weder ein Angebot zum Verkauf noch eine Aufforderung zur Abgabe eines Angebots zum Kauf oder zur Zeichnung von Wertpapieren dar. Ein öffentliches Angebot von Wertpapieren der Emittentin außerhalb Deutschlands und Luxemburgs findet nicht statt und ist auch nicht geplant. Das Angebot in Deutschland und Luxemburg erfolgt ausschließlich auf der Grundlage des von der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) gebilligten und auf der Website der Emittentin veröffentlichten Wertpapierprospekts (einschließlich etwaiger Nachträge dazu). Eine Anlageentscheidung hinsichtlich der öffentlich angebotenen Wertpapiere der Emittentin sollte nur auf Grundlage des Wertpapierprospekts erfolgen. Der Wertpapierprospekt ist bei der Emittentin (Artegastraße 1, 33129 Delbrück, Deutschland; Tel.: +49 (0)5250 9930-900; Fax: +49 (0)5250 9762-102) und auf der Website der Emittentin (www.voltabox.ag) kostenfrei erhältlich.

Die auf den nachfolgenden Internetseiten enthaltenen Informationen stellen kein Angebot zum Verkauf oder eine Aufforderung zur Abgabe eines Angebots zum Kauf für Wertpapiere in den Vereinigten Staaten von Amerika („Vereinigte Staaten“), Kanada, Australien oder Japan dar. Die Aktien der Emittentin sowie die Wertpapiere, die Gegenstand des Angebots sind, sind und werden nicht gemäß dem U.S. Securities Act von 1933 in der derzeit gültigen Fassung (der „Securities Act“) oder bei der Wertpapieraufsichtsbehörde eines US-Bundesstaates oder einer anderen Rechtsordnung der Vereinigten Staaten registriert und dürfen in den Vereinigten Staaten nur aufgrund einer Ausnahmeregelung von der Registrierungspflicht gemäß dem Securities Act oder anwendbarer Wertpapierrechte von US-Bundesstaaten oder in einer Transaktion verkauft oder zum Kauf angeboten oder geliefert werden, die diesen Bestimmungen nicht unterfällt. Die Emittentin beabsichtigt nicht, das Angebot oder einen Teil davon in den USA zu registrieren oder ein öffentliches Angebot von Wertpapieren in den USA, Kanada, Australien oder Japan durchzuführen.

Die auf den nachfolgenden Internetseiten enthaltenen Informationen sind nicht zur Weitergabe an Personen in bzw. innerhalb der USA, Kanada, Australien oder Japan oder anderen Ländern vorgesehen, in denen kein öffentliches Angebot stattfindet. Jede Verletzung dieser Beschränkung kann einen Verstoß gegen wertpapierrechtliche Bestimmungen dieser Länder begründen. Das Kopieren, Weiterleiten oder sonstige Übermitteln der auf den nachfolgenden Internetseiten enthaltenen Informationen ist nicht gestattet.

Durch Drücken des „Ich stimme zu“-Buttons versichern Sie, dass Sie (i) diesen Hinweis und die darin enthaltenen Beschränkungen vollständig gelesen und akzeptiert haben, (ii) sich Ihr Wohnsitz und gewöhnlicher Aufenthalt in Deutschland oder Luxemburg befindet, und (iii) dass Sie die auf diesen Internetseiten enthaltenen Informationen nicht an Personen übermitteln oder weiterleiten, deren Wohnsitz und gewöhnlicher Aufenthalt sich nicht in Deutschland oder Luxemburg befindet.


Wir bedauern, dass wir Ihnen aufgrund gesetzlicher Beschränkungen keinen Zugang zu den nachfolgenden Internetseiten gewähren können.