Gemeinsame Aktion am 6. Dezember 2019

Sie handeln – die Frankfurter Spezialisten und die Börse spenden

Handeln und Helfen: Die Entgelte vom 6. Dezember wurden an gemeinnützige Einrichtungen gespendet. 

Für jede Order, die am 6. Dezember 2019 über den Handelsplatz Frankfurt ausgeführt wurde, spendeten die Deutsche Börse und die auf dem Parkett tätigen Spezialisten die Entgelte an vier karitative Einrichtungen.

Anleger, die an diesem Tag Aktien, Anleihen, ETFs und ETPs oder Fonds in Frankfurt handelten, unterstützen die Einrichtungen „Verein für krebskranke und chronisch kranke Kinder Darmstadt/ Rhein-Main-Neckar“, "FeM Mädchenhaus Frankfurt", "Frankfurter Stiftung für Gehörlose und Schwerhörige" und "Projektgruppe Bahnhofsviertel e.V.".

Wer sind die Spezialisten?

Die Spezialisten am Handelsplatz Börse Frankfurt unterstützen den Wertpapierhandel, indem sie die Orderbücher der einzelnen Papiere betreuen. Sie informieren den Markt über das aktuelle Preisniveau, indem sie fortlaufend Handelsspannen veröffentlichen. Weiterhin sorgen die Spezialisten durch die zusätzliche Bereitstellung von Liquidität dafür, dass alle Wertpapiere jederzeit handelbar sind – was zu einer hohen Handelsqualität führt.

Diese Spezialisten beteiligen sich an der Trading Charity:

  • Baader Bank AG
  • Bankhaus Scheich Wertpapierspezialist AG
  • Hellwig Wertpapierhandelsbank GmbH
  • ICF BANK AG
  • mwb fairtrade Wertpapierhandelsbank AG
  • ODDO SEYDLER BANK AG
  • Steubing AG
  • Tradegate AG Wertpapierhandelsbank
  • Walter Ludwig Wertpapierhandels GmbH

Danke für einen Spendenerlös von 70.000 Euro

Im Rahmen der Trading Charity 2019 haben die Deutsche Börse und die auf dem Frankfurter Parkett tätigen Spezialisten insgesamt 70.000 Euro gespendet. Davon spendete die Deutsche Börse 40.000 Euro und die Spezialisten 30.000 Euro.

Video der Scheckübergabe