06.05.21 16:51:00

DDV-Wirtschaftsjournalisten 2021

In vier Kategorien sowie einem Haupt- und zwei Sonderpreisen sind vom DDV die Journalisten des Jahres 2021 ausgezeichnet worden. 
 

6. Mai 2021. FRANKFURT (Börse Frankfurt). Der Deutsche Derivate Verband, kurz DDV, hat zum 14. Mal besondere journalistische Leistungen gewürdigt und insgesamt sieben Preise vergeben. Unterstützt wird der Preis von der Frankfurter Zertifikatebörse und der Börse Stuttgart.

 

Preisverleihung

 

Seit 2008 prämiert der Deutsche Derivate Verband jedes Jahr herausragende journalistische Leistungen. Die Jury setzt sich aus unabhängigen Experten, Vertretern der Börse Stuttgart, der Börse Frankfurt Zertifikate und des DDV zusammen. Sie bewertet die besten journalistischen Leistungen in den vier Hauptkategorien Geldanlage, Altersvorsorge, Allgemeine Wirtschafts- und Finanzpolitik sowie Strukturierte Wertpapiere. Darüber hinaus vergab die Jury in diesem Jahr zwei Sonderpreise. Neben der Auszeichnung „Journalist des Jahres" wurden Preise in vier weiteren Kategorien sowie zwei Sonderpreise vergeben.

Journalist des Jahres: Claus Döring

Claus Döring, ehemaliger Chefredakteur der Börsen-Zeitung ist Journalist des Jahres. „Die Finanzmaterie ist komplex. Claus Döring gelingt es durch seine ihm eigene ruhige, sachliche und fundierte Art, Fakten auf den Punkt zu bringen und Hintergründe zu beleuchten. Unter Kollegen am Finanzplatz ist er bekannt dafür, die Mitglieder der Redaktion engagiert zu unterstützen. Damit ist Claus Döring nicht nur ein erfahrener Journalist, der sich Neugierde und Offenheit bewahrt hat, sondern auch Mentor für die nachfolgende Journalistengeneration", würdigt Lars Brandau, Geschäftsführer des DDV, den Preisträger.

Kategorie Altersvorsorge: Johannes Lenz

Die Kategorie „Altersvorsorge“ des DDV-Preises für Wirtschaftsjournalisten gewann 2021 Johannes Lenz mit seinem Hörfunkbeitrag „Es gibt keine Garantien mehr - Altersvorsorge für die junge Generation“ (Bayerischer Rundfunk, 9.11.2020). Lars Brandau, Geschäftsführer des DDV, traf Johannes Lenz in einem virtuellen Studio.

Kategorie Allgemeine Wirschafts- und Finanzpolitik: Alexandra Baude und Stefan Reccius

Die Kategorie „Allgemeine Wirtschafts- und Finanzpolitik“ des DDV-Preises für Wirtschaftsjournalisten gewannen 2021 Alexandra Baude und Stefan Reccius mit ihrem Artikel „Umbau im Getriebe der Weltwirtschaft“ (Börsen-Zeitung, 31.12.2020). Lars Brandau, Geschäftsführer des DDV, traf beide Journalisten in Frankfurt.

Kategorie Geldanlage: Caspar Tobias Schlenk

Die Kategorie „Geldanlage“ des DDV-Preises für Wirtschaftsjournalisten gewann 2021 Caspar Tobias Schlenk mit seinem Artikel „Spielgeld" (Capital 09/2020). Lars Brandau, Geschäftsführer des DDV, interviewte den Journalisten in Berlin.

Strukturierte Produkte: Matthias von Arnim

Die Kategorie „Strukturierte Wertpapiere“ des DDV-Preises für Wirtschaftsjournalisten gewann 2021 Matthias von Arnim mit seiner Artikelserie "Steuerliche Verlustverrechnung" (Der Zertifikateberater 2020). Lars Brandau, Geschäftsführer des DDV, interviewte Matthias von Arnim in Frankfurt.

Sonderpreis der Jury I: Carsten Korfmacher

Die Kategorie „Sonderpreis der Jury“ des DDV-Preises für Wirtschaftsjournalisten gewann 2021 Carsten Korfmacher mit seiner Artikelserie „Die Welt nach Corona“ (Nordkurier, 2020). Lars Brandau, Geschäftsführer des DDV, interviewte den Journalisten in Berlin.

Sonderpreis der Jury II: Anika Kohl und Anja Ciechowski

Den Sonderpreis der Jury des DDV-Preises für Wirtschaftsjournalisten gewannen 2021 Anika Kohl und Anja Ciechowski mit ihrem Podcast "Auf Geldreise". Lars Brandau, Geschäftsführer des DDV, traf die beiden Journalistinnen online.

News ►

UhrzeitTitel

Anzeige