Anleihen handeln

Währungsumrechnung bei Fremdwährungsanleihen

Blick auf Monitore im Handelssaal

Viele Anleihen werden nicht in Euro sondern in einer anderen Währung ausgegeben, gehandelt werden sie aber in Euro. Für die Rendite ist dann relevant, wie sie umgerechnet werden.
 

An der Börse Frankfurt werden alle Anleihen in Euro abgerechnet, also auch in einer anderen Währung begebene Anleihen, so genannte Fremdwährungsanleihen. 

Zur Steigerung der Transparenz gelten verbindliche Regelungen für die Umrechnung von in Fremdwährung begebenen Anleihen in Euro. Diese Anforderungen werden an die Wechselkurse gestellt, die die Spezialisten zusammen mit dem verbindlichen Quote in das Handelssystem als Kauf- und Verkaufsangebote eingeben. 

Grundsätzlich müssen die eingegebenen Wechselkurse zwischen oder auf den Geld/Brief-Quotes liegen, die in der Sekunde der Preisfeststellung im Marktinformationssystem Bloomberg vorliegen – zuzüglich eines Auf- bzw. Abschlags. 

Die maximalen Auf- oder Abschläge vom Geld- und Briefpreis sind folgendermaßen begrenzt: 

FremdwährungLandWährungspaarMax. Auf-/Abschlag (absolut)
Australische DollarAustralienEUR/AUD0,003
LewBulgarienEUR/BGN0,002
RealBrasilienEUR/BRL0,020
Kanadischer DollarKanadaEUR/CAD0,002
Schweizer FrankenSchweizEUR/CHF0,002
RenminbiVolksrepublik ChinaEUR/CNY0,030
Tschechische KroneTschechienEUR/CZK0,040
Dänische KroneDänemarkEUR/DKK0,005
Pfund SterlingGroßbritannienEUR/GBP0,002
Hongkong-DollarHongkongEUR/HKD0,010
ForintUngarnEUR/HUF0,750
Indonesische RupiahIndonesienEUR/IDR200.000
Indische RupieIndienEUR/INR0,100
YenJapanEUR/JPY0,200
Mexikanischer PesoMexikoEUR/MXN0,040
Norwegische KroneNorwegenEUR/NOK0,020
Neuseeland-DollarNeuseelandEUR/NZD0,004
ZlotyPolenEUR/PLN0,010
Rumänischer LeuRumänienEUR/RON0,005
Russischer RubelRusslandEUR/RUB0,100
Schwedische KroneSchwedenEUR/SEK0,010
Singapur-DollarSingapurEUR/SGD0,002
Türkischer LiraTürkeiEUR/TRY0,010
US-DollarUSAEUR/USD0,002
Südafrikanischer RandSüdafrikaEUR/ZAR0,040

Bei Fragen zu einer konkreten Ausführung können Sie sich jederzeit an die Handelsüberwachungsstelle (HÜSt) wenden:
Tel.: 0800-2 30 20 23 (innerhalb von Deutschland kostenfrei)
Tel.: +49-(0) 69-2 11-1 13 10 (aus dem Ausland) (8-20 Uhr)
E-Mail: huest@deutsche-boerse.com

Bitte beachten Sie außerdem, dass der jeweilige Wechselkurs bei Kauf oder Verkauf einer Fremdwährungsanleihe in der Regel in der Abrechnung der depotführenden Bank ausgewiesen wird. Deshalb muss dieser Wechselkurs nicht in jedem Falle mit dem vom Spezialisten eingegebenen Wechselkurs übereinstimmen, wenn die Bank Geschäfte eventuell auf Basis eigener Wechselkurse umrechnet.

Weitere Anforderungen

Relevant für die Anforderung sind die „Bloomberg Generic Prices“ (BGNL). Sind keine aktuellen Geld- und Briefpreise mit der Preisquelle „Bloomberg Generic Price“ verfügbar, wird die Preisquelle „Bloomberg Composite Rate“ (CMPL) hinzugezogen. Während dieses Zeitraumes sind die doppelten maximalen Auf-/Abschläge aus der oben stehenden Tabelle erlaubt. 

Hintergrund

Zur Umrechnung von in Fremdwährung abgeschlossenen Geschäften in Euro haben Spezialisten mit dem verbindlichen Quote einen „marktgerechten“ Wechselkurs einzugeben. Zur Sicherung der Qualität der Wechselkurse für Währungen, für die kein fixer Euro-Konversionsfaktor festgelegt wurde, muss der Wechselkurs innerhalb eines Korridors liegen. Der Korridor dient Spezialisten zur Absicherung gegen kurzfristige Währungsschwankungen. Die Preisquelle Bloomberg Generic Price liefert einen Geld- und Briefpreis auf Basis bester Geld- und Briefpreise von ausgewählten in Bloomberg verfügbaren Market Makern und Handelsplattformen und ist somit geeignet, als Basis für die Festlegung eines „marktgerechten“ Wechselkurses herangezogen zu werden. 

Die Währung CNY (Renminbi) ist außerhalb Chinas nicht handelbar. Aus diesem Grund erfolgt die Abrechnung von Börsen- und OTC-Geschäften in CNY-Anleihen durch die Depotbanken der Teilnehmer regelmäßig in der Währung CNH (Off-Shore Renminbi), die in Europa liquide gehandelt werden kann. 

Für die Preisquelle Bloomberg Composite Rate erfolgt – anders wie für die Preisquelle Bloomberg Generic Price – keine qualitative Bewertung der Geld- und Briefpreise der Market Maker. Aus diesem Grund wird bei der Preisquelle Bloomberg Composite Rate ein breiterer Korridor benötigt.

Juni 2019, © Deutsche Börse AG