Börsenlexikon

Immo Index

Barometer für die Kursentwicklung von Immobilienunternehmen im deutschsprachigen Raum.

Der Immo Index der Deutschen Börse bildet die Performance der zehn größten Immobilienaktien der Länder Deutschland, Österreich und Schweiz ab. Ausgewählt werden die Firmen im Index aus allen Unternehmen, die selbst Immobilienbestände besitzen oder als Dienstleister in diesem Sektor tätig sind. Dabei wird die Anzahl der Unternehmen, die ausschließlich finanzieren, begrenzt. Kriterium für die Aufnahme ist die Marktkapitalisierung. Außerdem sind mindestens zwei Unternehmen je Land vertreten. Die Zusammensetzung wird jährlich im September überprüft und die Gewichtung vierteljährlich angepasst – beides zu den Anpassungsterminen der anderen Auswahlindizes.

Aktuelle Daten und Informationen über die im Index enthaltenen Aktien sowie zugehörige Anlage- und Hebelprodukte finden Sie auf boerse-frankfurt.com im Bereich Indizes.

Unser Börsenlexikon erläutert wichtige Finanzbegriffe und sollte keine Fragen offen lassen. Wenn Sie dennoch eine Definition vermissen, schreiben Sie uns bitte an redaktion@deutsche-boerse.com. Wir nehmen dann den Begriff nach Möglichkeit auf.