Börsenlexikon

First Quotation Board

Teilsegment des Open Market; wurde zum 15. Dezember 2012 geschlossen

Das First Quotation Board ist ein stärker reguliertes Teilsegment des Open Market (Freiverkehr der Frankfurter Wertpapierbörse). In das First Quotation Board wurden all jene Aktien aufgenommen, die im Open Market ihre Erstnotiz hatten. Dies bedeutet, dass sie zum Zeitpunkt der Börsennotiz an keinem anderen Handelsplatz zugelassen oder in den Handel einbezogen waren.

Das First Quotation Board stand seit 2008 zur Verfügung, um insbesondere kleinen und mittelständischen Unternehmen den Weg an die Börse zu erleichtern. Wegen der geringen Transparenzanforderungen ist es vermehrt zu Verdachtsfällen auf Marktmanipulation gekommen, so dass die Deutsche Börse in enger Abstimmung mit der Hessischen Börsenaufsicht und der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht beschlossen hat, das First Quotation Board in seiner jetzigen Form zum 15. Dezember 2012 zu schließen. Bereits seit Februar 2012 wurden keine weiteren Unternehmen in das First Quotation Board aufgenommen.

Unser Börsenlexikon erläutert wichtige Finanzbegriffe und sollte keine Fragen offen lassen. Wenn Sie dennoch eine Definition vermissen, schreiben Sie uns bitte an redaktion@deutsche-boerse.com. Wir nehmen dann den Begriff nach Möglichkeit auf.