Börsenlexikon

Hedgefonds-Zertifikate

Verbriefte Anlageprodukte, deren Wertentwicklung an einen oder mehrere Hedgefonds gekoppelt ist.

Hedgefonds empfehlen sich aufgrund ihrer Risikostruktur eher als Depotbeimischung. Oft sind auch Mindesteinlagen im sechsstelligen Bereich üblich, wodurch sie für die meisten Privatanleger als Direktinvestment zu teuer sind. Über Hedgefonds-Zertifikate können Privatanleger jedoch schon mit vergleichsweise kleinen Beträgen von verschiedenen Hedgefonds-Strategien profitieren und zugleich das Anlagerisiko streuen.

Unser Börsenlexikon erläutert wichtige Finanzbegriffe und sollte keine Fragen offen lassen. Wenn Sie dennoch eine Definition vermissen, schreiben Sie uns bitte an redaktion@deutsche-boerse.com. Wir nehmen dann den Begriff nach Möglichkeit auf.