Börsenlexikon

Korrelationskoeffizient

Maß für den Grad des linearen Zusammenhangs zwischen zwei Merkmalen.

Der Korrelationskoeffizient gibt an, wie sich zwei Finanzprodukte, beispielsweise ein Index und eine Aktie, im Verhältnis zueinander entwickeln. Hierbei kann der Korrelationskoeffizient Werte zwischen -1 und +1 annehmen. Bei einer Ausprägung von +1 besteht ein vollständiger linearer Zusammenhang: Steigt/fällt der Index, steigt/fällt der Kurs der Aktie in genau demselben Maße. Eine Ausprägung von - 1 zeigt einen vollständigen negativen linearen Zusammenhang auf: Fällt der Index, steigt die Aktie in genau demselben Maße und umgekehrt. Bei einem Korrelationskoeffizienten von null ist kein linearer Zusammenhang zu erkennen. Dennoch können in diesem Fall nicht-lineare Zusammenhänge zwischen den beiden Merkmalen vorliegen.

Unser Börsenlexikon erläutert wichtige Finanzbegriffe und sollte keine Fragen offen lassen. Wenn Sie dennoch eine Definition vermissen, schreiben Sie uns bitte an redaktion@deutsche-boerse.com. Wir nehmen dann den Begriff nach Möglichkeit auf.