Börsenlexikon

Globalaktie

Sammelurkunde für mehrere Einzelaktien

Globalaktien vereinfachen die Verwahrung und Verwaltung der Wertpapiere. Der Nachteil gegenüber Einzelaktien liegt in der eingeschränkten Fungibilität.

Globalaktien sind vom Börsenhandel ausgeschlossen, da sie an der Börse nicht lieferbar sind. Daher verbriefen vor allem Großaktionäre, die ihre Wertpapiere längerfristig halten wollen, ihre Rechte in Globalaktien. In Deutschland werden Globalaktien sonst nur vorübergehend bis zum endgültigen Stückedruck eingesetzt, um bei Kapitalerhöhungen oder Neuemissionen eine Beeinträchtigung des Börsenhandels und der Kursnotierung zu vermeiden.

Synonyme: Gesamtaktie, Gesamttitel

Unser Börsenlexikon erläutert wichtige Finanzbegriffe und sollte keine Fragen offen lassen. Wenn Sie dennoch eine Definition vermissen, schreiben Sie uns bitte an redaktion@deutsche-boerse.com. Wir nehmen dann den Begriff nach Möglichkeit auf.